Porträt Signum Quartett

Extreme ausreizen

Das Signum Quartett setzt Zeichen.

© Irène Zandel

Perfekter Einklang im Vierklang: Signum Quartett

Perfekter Einklang im Vierklang: Signum Quartett

Der Oldenburger Kunstverein, 1843 gegründet und damit eine der ältesten Institutionen ihrer Art in Deutschland, organisiert heute auch handverlesene Konzerte. Im November ist das Signum Quartett zu Gast. Das 1994 gegründete Kammerensemble aus Bremen spielt seit 2016 in der aktuellen Besetzung. Die Interpretationen des Signum Quartetts verbinden dramatische Intensität und Zartheit, zugespitzte Drastik und Klangsensibilität, himmlische Melodienseligkeit und zupackendes Temperament.

Mit Lust am Ausreizen von Extremen fördern die vier Musiker Tiefenschichten bei Beethoven, Schubert und Dvořák genauso wie bei den Zeitgenossen Rihm und Widmann zutage. Das Spiel wirkt dabei stets spontan und lebhaft. Die in ihrer Dramaturgie einfallsreich kuratierten Programme des Signum Quartetts zeigen Verbindungslinien zwischen unterschiedlichen Komponisten, Gattungen und Traditionen auf. Dies alles ergibt einen intensiven Austausch, der sich auch im Kontakt zum Publikum fortführt.

Termine

Mittwoch, 10.04.2024 20:00 Uhr Konzerthaus Ravensburg

Kafka Projekt

Signum Quartett, Dominique Horwitz (Rezitation)

Mittwoch, 15.05.2024 20:00 Uhr Alter Bundesrat Bonn

Signum Quartett

Haydn: Streichquartett C-Dur op. 76/3, Schubert/Dijk: Die Götter Griechenlands, Wandrers Nachtlied & Auf dem Wasser zu singen, Adès: Aradiana op. 12, Brahms: Streichquartett c-Moll op. 51/1

Mittwoch, 15.05.2024 20:00 Uhr Bundesrat Bonn

Signum Quartett

Werke von Haydn u. a.

Freitag, 24.05.2024 19:30 Uhr Pierre Boulez Saal Berlin

Signum Quartett

Haydn: Streichquartett C-Dur op. 76/3, Janáček: Streichquartett Nr. 2, Widmann: Streichquartett Nr. 7

Rezensionen

Rezension Signum Quartett – Lebensmuth

Vollendet

Das Signum Quartett stellt zum Abschluss seiner Albenreihe Franz Schuberts erstes und letztes Streichquartett gegenüber. weiter

CD-Rezension Signum Quartett

Existenzielle Aussprache

Hochgespannt und tiefschürfend: Das Signum Quartett hat drei Komponisten der tschechischen Tradition ausgewählt weiter

CD-Rezension Signum Quartett

Romantisch und postmodern

Das Signum Quartett folgt den klingenden Traumreisen von Ravel und Debussy – und Thomas Adès wird auch entdeckt weiter

Kommentare sind geschlossen.