Persönliche Erinnerungen

CD-Rezension Daniel Hope – Journey to Mozart

Persönliche Erinnerungen

Porträt der Mozartzeit: Daniel Hope und das Zürcher Kammerorchester spielen in kleiner Besetzung und liefern mit vibratoarmem Spiel ein überaus transparentes Klangbild

„Reise zu Mozart“ nennt Daniel Hope seine neueste CD. An zentraler Stelle steht das dritte Violinkonzert des Salzburger Komponisten. Rundherum gibt es Werke von jenen Zeitgenossen, mit denen Mozart in direktem Kontakt stand: Gluck und Haydn, aber auch die fast vergessenen Josef Mysliveček und der Konzertunternehmer Johann Peter Salomon. Herausgekommen ist so etwas wie ein Porträt der Mozartzeit. Hope und das Zürcher Kammerorchester spielen in kleiner Besetzung und liefern mit vibratoarmem Spiel ein überaus transparentes Klangbild. Haydns Violinkonzert hätte etwas mehr Biss vertragen können, und anstelle des Mozart-Adagios KV 261 wäre es interessanter gewesen, das Violinkonzert von Mysliveček komplett einzuspielen und nicht nur den langsamen Satz. Der Beitext hätte etwas mehr journalistische Distanz vertragen können. Doch diese kleinen dramaturgischen Schwächen werden aufgefangen von der witzigen Bearbeitung des berühmten Alla-turca-Satzes aus der Klaviersonate KV 331.

Journey to Mozart
Gluck: Tanz der Furien & Reigen seliger Geister aus „Orfeo ed Euridice“
Haydn: Violinkonzert Nr. 4 G-Dur
Mysliveček: 2. Satz Larghetto aus „Violinkonzert D-Dur“
Mozart: Violinkonzert Nr. 3 G-Dur KV 216, Adagio KV 261 & Alla turca aus KV 331
Salomon: Violinromanze D-Dur

Daniel Hope (Violine & Leitung), Zürcher Kammerorchester
Deutsche Grammophon

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Daniel Hope - The Romantic Violinist

Romantische Spurensuche

Die Sänger haben es vorgemacht, jetzt ziehen die Instrumentalisten nach und begeben sich auf die Spuren berühmter Vorgänger. Daniel Hope hat den Stargeiger der deutsch-österreichischen Romantik, Joseph Joachim, für sich entdeckt. Joachim setzte auf Emotion und tiefempfundene Kantabilität. Bruchs Violinkonzert… weiter

Termine

Sonntag, 20.09.2020 15:00 Uhr Philharmonie Essen

Daniel Hope, Josephine Knight, Maxim Lando, Züricher Kammerorchester

Elgar: Serenade e-Moll op20. Mendelssohn: Violinkonzert d-Moll, Tschaikowsky Serenade C-Dur op. 48

Sonntag, 20.09.2020 19:00 Uhr Philharmonie Essen

Daniel Hope, Josephine Knight, Maxim Lando, Züricher Kammerorchester

Elgar: Serenade e-Moll op20. Mendelssohn: Violinkonzert d-Moll, Tschaikowsky Serenade C-Dur op. 48

Donnerstag, 24.09.2020 20:00 Uhr Konzerthaus Berlin
Freitag, 02.10.2020 20:00 Uhr Rhein-Mosel-Halle Koblenz

Daniel Hope, Staatsorchester Rheinische Philharmonie, Garry Walker

Bruch: Violinkonzert Nr. 1 g-Moll op. 26 u. a.

Donnerstag, 29.10.2020 19:00 Uhr Freiheizhalle München
Freitag, 13.11.2020 20:00 Uhr Konzerthaus Berlin

Daniel Hope, Konzerthausorchester Berlin, Christoph Eschenbach

Gubaidulina: Violinenkonzert Nr. 2 „In Tempus Praesens“, Bruckner: Sinfonie Nr. 9 d-Moll

Samstag, 14.11.2020 20:00 Uhr Konzerthaus Berlin

Daniel Hope, Konzerthausorchester Berlin, Christoph Eschenbach

Gubaidulina: Violinenkonzert Nr. 2 „In Tempus Praesens“, Bruckner: Sinfonie Nr. 9 d-Moll

Dienstag, 24.11.2020 20:00 Uhr Philharmonie Essen

Daniel Hope, Konzerthausorchester Berlin, Christoph Eschenbach

Gubaidulina: Violinkonzert Nr. 2 „In tempus praesens“, Bruckner: Sinfonie Nr. 9 d-Moll

Sonntag, 20.12.2020 17:00 Uhr NDR Landesfunkhaus Hannover
Montag, 21.12.2020 20:00 Uhr Die Glocke Bremen

Auch interessant

TV-Tipp 24.5.: Daniel Hope – Der Klang des Lebens

Ein Musiker auf den Spuren seiner Vorfahren

Arte und der NDR zeigen den Menschen hinter dem Geiger und Musiker Daniel Hope. weiter

concerti Klassik-Daily mit Holger Wemhoff – Folge 61 mit Daniel Hope

„Wir müssen unseren kulturellen Schatz erhalten“

In Zeiten von Corona blickt Moderator Holger Wemhoff im concerti Klassik-Daily ins Innere der Klassikszene. Folge 61 mit Daniel Hope. weiter

Online-Interview

In der Welt von … Daniel Hope

In unserer Reihe „In der Welt von...“ begleiten wir, vernetzt durch Smartphone und Social Media, Künstler auf Reisen, zu spannenden Projekten und besonderen Ereignissen. Diesmal: Geiger Daniel Hope weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *