Kalkuliert

Rezension Elīna Garanča – Live from Salzburg

Kalkuliert

An der Seite von Christian Thielemann und den Wiener Philharmonikern glänzt Mezzosopranistin Elīna Garanča bei der Salzburger Live-Aufnahme der „Rückert-“ und „Wesendonck-Lieder“.

„Live at Salzburg“ enthält die zweite Aufnahme von Wagners „Wesendonck-Liedern“ unter Christian Thielemann nach seinem erst vor einem Jahr erschienenen Mitschnitt „Wagner at Wahnfried“. Mit je ca. 45 Minuten sind beide Alben recht kurz geraten. Und in beiden Booklets wird Musik als unter schwierigsten Bedingungen verwirklichte schicksalhafte Feier glorifiziert. Das ist schade, weil derart schwülstige Vorschusslorbeeren Erwartungshaltungen ins Unerfüllbare steigern und zu dezidiert kritischem Hören herausfordern. Wie zu erwarten, gelingen hier Elīna Garanča die „Wesendonck-Lieder“, ein beliebtes Konzertstück großer Opernstimmen, glänzend. Mit Aufmerksamkeit für Diktion und sanfte Tongebung ist sie auf einem guten Weg zur Vergeistigung und Transzendenz hinter der beschworenen Schönheit von Mahlers „Rückert-Liedern“. Dazu zaubern die Wiener Philharmoniker traumverloren schöne und melancholische Klangschätze.

© Deutsche Grammophon

Elīna Garanča

Elīna Garanča

Live from Salzburg
Wagner: Wesendonck-Lieder, Mahler: Rückert-Lieder

Elīna Garanča (Mezzosopran),  Wiener Philharmoniker, Christian Thielemann (Leitung)
Deutsche Grammophon

Weitere Rezensionen

Rezension Christian Thielemann – Bruckner: Sinfonie Nr. 5

Statischer Luxusklang

Mit den Wiener Philharmonikern zelebriert Dirigent Christian Thielemann hochpriesterlichen Bruckner mit einem Hang zur Statik. weiter

Rezension Anneleen Lenaerts – Vienna Stories

Harfengeschichten

Harfenistin Anneleen Lenaerts steht seit einigen Jahren in Diensten der Wiener Philharmoniker und hat ihre dortigen Erfahrungen in den „Vienna Stories“ musikalisch verarbeitet. weiter

Rezension Rudolf Buchbinder – Beethoven: Klavierkonzerte

Fünf auf einen Streich

Fünf Orchester, fünf Dirigenten, fünf Klavierkonzerte: Rudolf Buchbinders Beethoven-Zyklus ist renommiert besetzt – kann jedoch nicht alle Erwartungen erfüllen. weiter

Termine

Mittwoch, 08.02.2023 16:00 Uhr Semperoper Dresden

Wagner: Siegfried

Andreas Schager (Siegfried), Lise Lindstrom (Brünnhilde), Jürgen Sacher (Mime), John Lundgren (Wanderer), Markus Marquardt (Alberich), Georg Zeppenfeld (Fafner), Christa Mayer (Erda), Mirella Hagen (Waldvogel), Christian Thielemann (Leitung), Willy Decker (Regie)

Freitag, 10.02.2023 16:00 Uhr Semperoper Dresden

Wagner: Götterdämmerung

Adrian Eröd (Gunther), Markus Marquardt (Alberich), Andreas Schager (Siegfried), Lise Lindstrom (Brünnhilde), Stephen Milling (Hagen), Anna Gabler (Gutrune), Evelin Novak (Woglinde), Štěpánka Pučálková (Wellgunde), Simone Schröder (Floßhilde), Christian Thielemann (Leitung), Willy Decker (Regie)

Sonntag, 12.02.2023 18:00 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin

Saint-Saëns: Samson et Dailia

Elīna Garanča (Dalila), Brian Jagde (Samson), George Gagnidze (Oberpriester), Grigory Shkarupa (Abimélech), Thomas Guggeis (Leitung), Damián Szifron (Regie)

Mittwoch, 15.02.2023 19:00 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin

Saint-Saëns: Samson et Dailia

Elīna Garanča (Dalila), Brian Jagde (Samson), George Gagnidze (Oberpriester), Grigory Shkarupa (Abimélech), Thomas Guggeis (Leitung), Damián Szifron (Regie)

Samstag, 18.02.2023 19:00 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin

Saint-Saëns: Samson et Dailia

Elīna Garanča (Dalila), Brian Jagde (Samson), George Gagnidze (Oberpriester), Grigory Shkarupa (Abimélech), Thomas Guggeis (Leitung), Damián Szifron (Regie)

Dienstag, 28.02.2023 20:00 Uhr Alte Oper Frankfurt

Wiener Philharmoniker, Christian Thielemann

Mendelssohn: Konzertouvertüre „Die Hebriden“ h-Moll op. 26 & Sinfonie Nr. 3 a-Moll op. 56 „Schottische“, Brahms: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73

Samstag, 25.03.2023 16:00 Uhr Semperoper Dresden

R. Strauss: Der Rosenkavalier

Camilla Nylund (Feldmarschallin), Peter Rose (Baron), Sophie Koch (Octavian), Markus Eiche (Faninal), Tuuli Takala (Sophie), Ute Selbig (Marianne), Christian Thielemann (Leitung), Uwe Eric Laufenberg (Regie)

Donnerstag, 30.03.2023 19:00 Uhr Semperoper Dresden

R. Strauss: Arabella

Hanna-Elisabeth Müller (Arabella), Christa Mayer (Adelaide), Bo Skovhus (Mandryka), Nikola Hillebrand (Zdenka), Pavol Breslik (Matteo), Christian Thielemann (Leitung), Florentine Klepper (Regie)

Montag, 03.04.2023 17:00 Uhr Semperoper Dresden

R. Strauss: Der Rosenkavalier

Camilla Nylund (Feldmarschallin), Peter Rose (Baron), Sophie Koch (Octavian), Markus Eiche (Faninal), Tuuli Takala (Sophie), Ute Selbig (Marianne), Christian Thielemann (Leitung), Uwe Eric Laufenberg (Regie)

Mittwoch, 05.04.2023 19:00 Uhr Semperoper Dresden

R. Strauss: Arabella

Hanna-Elisabeth Müller (Arabella), Christa Mayer (Adelaide), Bo Skovhus (Mandryka), Nikola Hillebrand (Zdenka), Pavol Breslik (Matteo), Christian Thielemann (Leitung), Florentine Klepper (Regie)

Auch interessant

TV-Tipp: Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker mit Franz Welser-Möst 2023

Frohes Neues!

Franz Welser-Möst dirigiert nach zehn Jahren wieder das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker, bei dem erstmals auch die Wiener Chormädchen auftreten. weiter

TV-Tipp 25.9. Arte: Puccinis „Il trittico“ aus Salzburg

Dreimal Grigorian

Die litauische Sopranistin singt alle drei weiblichen Hauptrollen in Christof Loys Inszenierung von Puccinis „Il trittico“ bei den Salzburger Festspielen. weiter

TV-Tipp 3.9. 3sat: „Carmen“ aus der Arena di Verona – Elīna Garanča

Klassiker in Verona

Mit einem Revival von Franco Zeffirellis denkwürdiger „Carmen-Inszenierung“ begingen die Opernfestspiele Arena di Verona in diesem Jahr ihre 99. Ausgabe. 3sat überträgt die Aufführung mit Mezzosopranistin Elīna Garanča in der Titelpartie heute Abend im TV. weiter

Kommentare sind geschlossen.