Etwas pauschal wirkend

Rezension Zimmermann & Helmchen – Beethoven

Etwas pauschal wirkend

Frank Peter Zimmermann und Martin Helmchen haben Beethovens Violinsonaten aufgenommen. Das Ergebnis ist ordentlich.

Einer der weltbesten Geiger, dazu ein renommierter Pianist, da kann eigentlich nicht viel schiefgehen, zumal sowohl Frank Peter Zimmermann und Martin Helmchen auch als ausgesprochen reflektierte Musiker gelten. Und das tut es auch nicht bei dieser Einspielung der ersten vier Beethoven-Sonaten für Violine und Klavier, die das Duo auf dieser – klanglich übrigens überragend gut produzierten – Hybrid-SACD vorlegen. Hier wird durchgehend emphatisch musiziert, auf technisch hohem Niveau und in perfekter Übereinstimmung, und doch: Was die interpretatorische Feinarbeit anbelangt, das distinkte Herausarbeiten von Ausdrucksnuancen und die Strukturierung des Klangs, wie es etwa Isabelle Faust und Alexander Melnikov auf ihrer Einspielung der Violinsonaten exemplarisch zeigen, ist das mitunter etwas pauschal wirkende Spiel des Duos Zimmermann/Helmchen dann doch ein gutes Stück entfernt.

© Harald Hoffmann/Haenssler Classic

Frank Peter Zimmermann

Frank Peter Zimmermann

Beethoven: Violinsonaten Nr. 1-4

Frank Peter Zimmermann (Violine), Martin Helmchen (Klavier)
BIS

Weitere Rezensionen

Rezension Martin Helmchen – Beethoven

Reflektiertes Miteinander

Martin Helmchen und das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin musizieren auf der Basis einer historisch informierten Klangvorstellung und mit großer Emphase. weiter

Rezension Frank Peter Zimmermann - Lindberg: Tempus fugit & Violinkonzert Nr. 2

Glutvoller Norden

Frank Peter Zimmermann brilliert in Magnus Lindbergs zweitem Violinkonzert mit ausdrucksstarken, ja beseelten Einsätzen. weiter

CD-Rezension Frank Peter Zimmermann spielt Schostakowitsch

Tiefe Empfindungen

Frank Peter Zimmermann erfüllt Schostakowitschs Violinkonzerte zum Leben weiter

Termine

Montag, 03.10.2022 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Martin Helmchen, Deutsches-Symphonie-Orchester Berlin, Kerem Hasan

Kodály: Tänze aus Galánta, Mazzoli: River Rouge Transfiguration, Liszt: Totentanz, Schostakowitsch: Suite aus „Lady Macbeth von Mzensk“

Dienstag, 04.10.2022 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Martin Helmchen, Deutsches-Symphonie-Orchester Berlin, Kerem Hasan

Kodály: Tänze aus Galánta, Mazzoli: River Rouge Transfiguration, Liszt: Totentanz, Schostakowitsch: Suite aus „Lady Macbeth von Mzensk“

Sonntag, 16.10.2022 11:00 Uhr Philharmonie in der Wunderino Arena Kiel

Frank Peter Zimmermann, Philharmonisches Orchester Kiel, Benjamin Reiners

Brahms: Violinkonzert D-Dur op. 77 & Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73

Freitag, 21.10.2022 19:30 Uhr Barocksaal Rostock

Martin Helmchen

Bachtage Rostock
Donnerstag, 27.10.2022 20:00 Uhr Gewandhaus Leipzig

Frank Peter Zimmermann, Gewandhausorchester, Daniele Gatti

Brahms: Violinkonzert D-Dur op. 77, Bruckner: Sinfonie Nr. 4 Es-Dur WAB 104

Freitag, 28.10.2022 20:00 Uhr Gewandhaus Leipzig

Frank Peter Zimmermann, Gewandhausorchester, Daniele Gatti

Brahms: Violinkonzert D-Dur op. 77, Bruckner: Sinfonie Nr. 4 Es-Dur WAB 104

Samstag, 29.10.2022 20:00 Uhr Konzerthaus Dortmund
Freitag, 18.11.2022 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Martin Helmchen, WDR Sinfonieorchester, Dima Slobodeniouk

Liszt/Glanert: Élégie sur des motifs du Prince Louis Ferdinand de Prusse (Orchesterfassung), Beethoven: Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37, Schumann: Sinfonie Nr. 4 d-Moll op. 120

Samstag, 19.11.2022 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Martin Helmchen, WDR Sinfonieorchester, Dima Slobodeniouk

Liszt/Glanert: Élégie sur des motifs du Prince Louis Ferdinand de Prusse (Orchesterfassung), Beethoven: Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37, Schumann: Sinfonie Nr. 4 d-Moll op. 120

Mittwoch, 23.11.2022 20:00 Uhr Isarphilharmonie München

Frank Peter Zimmermann, Münchner Philharmoniker, Mikko Franck

Lindberg: Serenades, Strawinsky: Violinkonzert & Oktett für Blasinstrumente, R. Strauss: Suite aus „Der Rosenkavalier“

Auch interessant

Porträt Frank Peter Zimmermann

„Eine Art Selbstentblößung und Selbstzerfleischung“

Von der Lady zum General: Frank Peter Zimmermann musste seine geliebte Stradivari abgeben – nun hat der Geiger endlich eine Neue weiter

Interview Martin Helmchen

„Der christliche Glaube ist mir eine starke Inspiration“

Der Pianist Martin Helmchen erzählt von seinem Weg auf die großen Bühnen der Welt, von Vaterzeit und dem höheren Ziel der Musik weiter

Blind gehört -Martin Helmchen

Die Balance zu finden ist sehr schwer

Der Pianist Martin Helmchen hört und kommentiert CDs seiner Kollegen, ohne dass er erfährt, wer spielt weiter

Kommentare sind geschlossen.