In neuem Licht

Rezension Ivor Bolton – Luciano Berio: Transformation

In neuem Licht

Luciano Berio gilt als Meister in der Disziplin der musikalischen Anverwandlung und rückt unterschiedliche Musikstücke in ein neues Licht.

Humor muss Luciano Berio gehabt haben. Ansonsten wäre er wohl kaum auf die Idee gekommen, drei Songs der Beatles als barocke Arien mit Generalbass und konzertierenden Flöten zu bearbeiten, darunter den Klassiker „Michelle“, den er ergänzend noch in ein expressives Fin-de-Siècle-Gewand gekleidet hat. Musikstücke dergestalt in ein neues Licht zu rücken war ein Anliegen Berios, der, wie diese hochinteressante Doppel-CD beweist, als Meister in der Disziplin der musikalischen Anverwandlung gelten kann: Das gilt für die Orchestrierung von Liedern Gustav Mahlers und Manuel de Fallas, speziell aber für Bachs unvollendeten Contrapunctus XIX und Brahms‘ Klarinettensonate op. 120 Nr. 1, die in Berios Bearbeitung ganz neue Facetten offenbaren. Das Sinfonieorchester Basel unter der Leitung von Ivor Bolton musiziert, von dem rhythmisch etwas unsteten Bach abgesehen, ohne Fehl und Tadel, großartig die Sopranistin Sophia Burgos.

© Ben Wright photography

Ivor Bolton

Ivor Bolton

Transformation
Bach/Berio: Contrapunctus XIX aus „Die Kunst der Fuge“ BWV 1080
Falla/Berio: Canciones populares espanolas Nr. 1-7
Boccherini/Berio: 4 Versioni originali della „Ritirata notturna di Madrid“ G. 453 Nr. 4
Mahler/Berio: Frühlingsmorgen, Hans und Grete, Um schlimme Kinder artig zu machen, Ich ging mit Lust durch einen grünen Wald, Zu Straßburg auf der Schanz, Ablösung im Sommer, Scheiden und Meiden & Nicht wiedersehen
Brahms/Berio: Klarinettensonate op. 120 Nr. 1 arrangiert für Klarinette & Orchester
Lennon/McCartney/Berio: Michelle I & II, Ticket to Ride & Yesterday

Sophia Burgos (Sopran), Benjamin Appl (Bariton), Daniel Ottensamer (Klarinette), Sinfonieorchester Basel, Ivor Bolton (Leitung)
Sony Classical

Weitere Rezensionen

Rezension Ivor Bolton – The Secret Fauré III

Geheimnis gelüftet

Diese Aufnahme von Ivor Bolton ist als Ganzes hervorzuheben, da sie den Hörern den unterschätzten Fauré auf subtile Weise näherbringt. weiter

Rezension Ivor Bolton – The Secret Fauré II

Nobler Schönklang

Das Sinfonieorchester Basel und sein Chefdirigent Ivor Bolton interpretieren orchestrale Kleinodien von Gabriel Fauré. weiter

Rezension Benjamin Appl & Concerto Köln – Bach

Vokale wie instrumentale Brillanz

Der hochgelobte junge Bariton Benjamin Appl hat seine persönlichen Highlights aus Arien und Kantaten von Johann Sebastian Bach zusammengestellt. weiter

Termine

Samstag, 25.09.2021 19:00 Uhr Musikgymnasium Schloss Belvedere Weimar

Ich weiß bestimmt, ich werd dich wiedersehen

ACHAVA Festspiele Thüringen
Samstag, 02.10.2021 19:00 Uhr Festspielhaus Baden-Baden

Tod in Venedig

Benjamin Appl (Bariton), James Baillieu (Klavier), John Neumeier (Choreografie & Inszenierung), Hamburg Ballett John Neumeier

Sonntag, 03.10.2021 17:00 Uhr Festspielhaus Baden-Baden

Tod in Venedig

Benjamin Appl (Bariton), James Baillieu (Klavier), John Neumeier (Choreografie & Inszenierung), Hamburg Ballett John Neumeier

Mittwoch, 20.10.2021 20:00 Uhr Konzerthaus Berlin
Donnerstag, 21.10.2021 20:00 Uhr Burghof Lörrach

Pablo Ferrández, Sinfonieorchester Basel, Krzysztof Urbanski

Kilar: Orawa, Lutoslawski: Cellokonzert, Dvorák: Sinfonie Nr. 7 d-Moll op. 70

Freitag, 22.10.2021 20:00 Uhr Volkshaus Jena

Benjamin Appl, Jenaer Philharmonie, Reinhard Goebel

J. C. Bach: Ouvertüre und Suite aus „Amadis des Gaules“, J. C. F. Bach: Pygmalion, Cimarosa: Der Kapellmeister, Mozart: Sinfonie Nr. 38 D-Dur KV 504 „Prager“

Sonntag, 05.12.2021 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Benjamin Appl, Martynas Levickis, Iveta Apkalna

Werke von Monteverdi, Gubaidulina, J. S. Bach, Dowland, Schubert, Dvořák u. a.

Dienstag, 21.12.2021 19:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Mozart: Die Zauberflöte

Günther Groissböck (Sarastro), Pavol Breslik (Tamino), Milan Siljanov (Sprecher), Sabine Devieilhe (Königin der Nacht), Olga Kulchynska (Pamina), Eliza Boom (Erste Dame), Kayleigh Decker (Zweite Dame), Lindsay Ammann (Dritte Dame), Sean Michael Plumb (Papageno), Jasmin Delfs (Papagena), Ulrich Reß (Monostatos), Chor der Bayerischen Staatsoper, Bayerisches Staatsorchester, Ivor Bolton (Leitung), August Everding (Regie)

Donnerstag, 23.12.2021 18:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Mozart: Die Zauberflöte

Günther Groissböck (Sarastro), Pavol Breslik (Tamino), Milan Siljanov (Sprecher), Sabine Devieilhe (Königin der Nacht), Olga Kulchynska (Pamina), Eliza Boom (Erste Dame), Kayleigh Decker (Zweite Dame), Lindsay Ammann (Dritte Dame), Sean Michael Plumb (Papageno), Jasmin Delfs (Papagena), Ulrich Reß (Monostatos), Chor der Bayerischen Staatsoper, Bayerisches Staatsorchester, Ivor Bolton (Leitung), August Everding (Regie)

Donnerstag, 23.12.2021 19:00 Uhr Staatsoper Hamburg

Weihnachtsoratorium I-VI

John Neumeier (Choreografie, Kostüme & Licht), Marie-Sophie Pollak (Sopran), Katja Pieweck (Alt), Manuel Günther (Tenor), Benjamin Appl (Bass), Gianluca Capuano (Leitung)

Auch interessant

concerti Klassik-Daily mit Holger Wemhoff – Folge 7 mit Benjamin Appl

„Es geht um Verantwortung“

In Zeiten von Corona blickt Moderator Holger Wemhoff im concerti Klassik-Daily ins Innere der Klassikszene. Folge 7 mit Benjamin Appl. weiter

Ivor Bolton und Kian Soltani in Wiesbaden

Die Liebe entzündete sich an einer Sinfonie

Berlioz’ „Symphonie fantastique“ trifft auf Saint-Saëns’ erstes Cellokonzert. weiter

Blind gehört Benjamin Appl

„Oh, das ist ein Tenor?“

Der Bariton Benjamin Appl hört und kommentiert CDs von Kollegen, ohne dass er erfährt, wer singt. weiter

Kommentare sind geschlossen.