Musik für die Queen

Rezension Ivor Bolton – Orchesterwerke von Britten

Musik für die Queen

Ivor Bolton und das Sinfonieorchester Basel spielen Werke von Benjamin Britten als ungeplante Trauergabe an Elisabeth II., Sopranistin Christina Landshamer und Tenor Mark Padmore überzeugen mit packenden Orchesterliedern.

69 Jahre nach der Uraufführung von Benjamin Brittens Krönungsoper wird die Einspielung der „Gloriana“-Suite zum nostalgischen Nekrolog für Queen Elizabeth II. Britten verknüpfte in deren Sätzen altenglisches Kolorit mit emotionalen Wendepunkten im Leben der Tudor-Königin Elizabeth I. Trotz dieser so nicht vorgesehenen Trauergabe sind die beiden Zyklen mit den packend verdichteten Orchesterliedern der weitaus gewichtigere Teil des Albums. Zynismus klingt bei Mark Padmore in der Trauerode der Messalina an ihren toten Hund beißend und schön. Auch Christina Landshamer hat für die Referenzen an Impressionismus und Spätromantik in Brittens Jugendwerk innige Lyrik mit passend vokaler Feingliedrigkeit. Und Ivor Bolton beherrscht mit dem Basler Sinfonieorchester die schroffen Eruptionen, das pointiert Fragmentarische und die große empathische Melodik. Wegen der ausdrucksstarken Lieder ein Muss.

© Ben Wright photography

Ivor Bolton

Ivor Bolton

Britten: Gloriana-Suite op. 53a, Our Hunting Fathers op. 8, Quatre chansons françaises

Christina Landshamer (Sopran), Mark Padmore (Tenor), Alasdair Kent (Tenor), Sinfonieorchester Basel, Ivor Bolton (Leitung)
Prospero

Weitere Rezensionen

Buchrezension – Christine Cerletti & Thomas Voigt: Voices

Überraschende Karrierestrickmuster

Sänger und Musiker erzählen in Christine Cerlettis und Thomas Voigts Sammelband „Voices“ von Schlüsselmomenten in ihrem Leben. weiter

Rezension Christina Landshamer – La Passione

Vokaler Volleinsatz

Mit der von Bernhard Forck geleiteten Akademie für Alte Musik Berlin verwandelt Sopranistin Christina Landshamer Arien in Seelengemälde. weiter

Rezension Ariane Matiakh – Koechlin: Seven Star's Symphony

Selten gespieltes Repertoire

Ariane Matiakh und das Sinfonieorchester Basel beweisen gutes Gespür für die Raffinesse der Musik Charles Koechlins. weiter

Termine

Samstag, 30.03.2024 17:00 Uhr Carmen Würth Forum Künzelsau

Mahler: Sinfonie Nr. 2 c-Moll „Auferstehungssinfonie″

Christina Landshamer (Sopran), Christa Mayer (Alt), Tschechischer Philharmonischer Chor Brünn, Würth Philharmoniker, Claudio Vandelli (Leitung)

Samstag, 01.06.2024 19:00 Uhr Liederhalle Stuttgart
Freitag, 14.06.2024 19:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Rossini: La cenerentola

Isabel Leonard (Angelina), Emily Pogorelc (Clorinda), Emily Sierra (Tisbe), Lawrence Brownlee (Don Ramiro), Nikolay Borchev (Dandini), Ivor Bolton (Leitung), Jean-Pierre Ponnelle (Regie)

Sonntag, 16.06.2024 17:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Rossini: La cenerentola

Isabel Leonard (Angelina), Emily Pogorelc (Clorinda), Emily Sierra (Tisbe), Lawrence Brownlee (Don Ramiro), Nikolay Borchev (Dandini), Ivor Bolton (Leitung), Jean-Pierre Ponnelle (Regie)

Mittwoch, 19.06.2024 19:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Rossini: La cenerentola

Isabel Leonard (Angelina), Emily Pogorelc (Clorinda), Emily Sierra (Tisbe), Lawrence Brownlee (Don Ramiro), Nikolay Borchev (Dandini), Ivor Bolton (Leitung), Jean-Pierre Ponnelle (Regie)

Mittwoch, 19.06.2024 19:00 Uhr Opernhaus Bonn
Freitag, 21.06.2024 20:00 Uhr Opernhaus Bonn

Christina Landshamer, Charlotte Quadt, Sebastian Kohlhepp, Tobias Schabel, Nemanja …

Beethoven: Violinkonzert D-Dur op. 61 & Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125

Sonntag, 23.06.2024 11:00 Uhr Opernhaus Bonn

Beethoven: Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125

Christina Landshamer (Sopran), Charlotte Quadt (Alt), Sebastian Kohlhepp (Tenor), Tobias Schabel (Bariton), WDR Rundfunkchor, Opernchor des Theater Bonn, Beethoven Orchester Bonn, Dirk Kaftan (Leitung)

Samstag, 03.08.2024 11:00 Uhr Mozarteum Salzburg
Sonntag, 04.08.2024 11:00 Uhr Mozarteum Salzburg

Kommentare sind geschlossen.