Innige Momente

Rezension Markus Becker & Constantin Trinks

Innige Momente

Markus Becker und das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter der Leitung von Constantin Trinks interpretieren Klavierwerke von Pfitzner und Braunfels.

Monumentalität ist oft Trumpf – das gilt nicht nur für das Klavierkonzert von Max Reger, sondern auch für das vergleichbar vernachlässigte Schwesterwerk von Hans Pfitzner. 2012 hat Tzimon Barto diesem Pfitzner-Koloss seine hünenhafte Kontur verliehen, jetzt wagt sich Markus Becker an diese Aufgabe und löst sie weniger athletisch, aber nicht weniger eindringlich. Die innigen Momente treten klar und ungetrübt hervor, das Derbe, „ungeschlacht, launig“, wie Pfitzner es fordert, vermittelt sich unter Beckers Fingern eindringlich und ungekünstelt. Den Charakter einer „Sinfonie mit obligatem Klavier“ arbeitet das RSO Berlin unter Constantin Trinks sorgsam heraus, vielleicht etwas weniger klangsinnlich als die Staatskapelle Dresden in der jüngeren Vergleichsaufnahme. Außerdem bietet die Aufnahme eine stimmige Interpretation der fünf „Tag- und Nachtstücke“ des vermehrt wiederbeachteten Walter Braunfels.

© Irène Zandel

Constantin Trinks

Constantin Trinks

The Romantic Piano Concerto Vol. 79
Pfitzner: Klavierkonzert op. 31
Braunfels: Tag- und Nachtstücke op. 44

Markus Becker (Klavier), Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Constantin Trinks (Leitung)
hyperion

Weitere Rezensionen

Rezension Carlo Montanero – Puccini: Tosca

Kantabel und kulinarisch

An Carlo Montaneros Neueinspielung von Puccinis Opernliebling „Tosca“ mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin gibt es nichts auszusetzen. weiter

Rezension Vladimir Jurowski – Werke von Marko Nikodijevic

Gleißende Klangfelder

Vladimir Jurowski und Jonathan Stockhammer interpretieren kongenial drei Orchesterwerke von Marko Nikodijevic. weiter

Rezension Frank Dupree – Kapustin: Klavierkonzerte

Irrwitziger Stilmix

Zum dritten Mal holt Pianist Frank Dupree die Musik des Grenzgängers Nikolai Kapustin aus der Repertoire-Nische. weiter

Termine

Samstag, 02.03.2024 19:00 Uhr Futurium Berlin
Donnerstag, 07.03.2024 10:00 Uhr Haus des Rundfunks Berlin
Samstag, 09.03.2024 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Pierre-Laurent Aimard, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Petr Popelka

Schönberg: Klavierkonzert op. 42, Mahler: Sinfonie Nr. 1 D-Dur

Dienstag, 12.03.2024 19:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Beethoven: Fidelio

Vida Miknevičiūtė (Leonore), Jessica Niles (Marzelline), Milan Siljanov (Don Fernando), Wolfgang Koch (Don Pizarro), David Putt Philip (Florestan), Constantin Trinks (Leitung), Calixto Bieito (Regie)

Freitag, 15.03.2024 19:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Beethoven: Fidelio

Vida Miknevičiūtė (Leonore), Jessica Niles (Marzelline), Milan Siljanov (Don Fernando), Wolfgang Koch (Don Pizarro), David Putt Philip (Florestan), Constantin Trinks (Leitung), Calixto Bieito (Regie)

Samstag, 16.03.2024 20:00 Uhr Konzerthaus Berlin

Deniz Uzun, Rundfunkchor Berlin, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Andrew Davis

Mendelssohn: Sinfonie Nr. 4 A-Dur op. 90 & Drei geistliche Gesänge op. 96, Strawinsky: Sinfonie & Psalmensinfonie

Sonntag, 17.03.2024 17:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Beethoven: Fidelio

Vida Miknevičiūtė (Leonore), Jessica Niles (Marzelline), Milan Siljanov (Don Fernando), Wolfgang Koch (Don Pizarro), David Putt Philip (Florestan), Constantin Trinks (Leitung), Calixto Bieito (Regie)

Mittwoch, 20.03.2024 19:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Beethoven: Fidelio

Vida Miknevičiūtė (Leonore), Jessica Niles (Marzelline), Milan Siljanov (Don Fernando), Wolfgang Koch (Don Pizarro), David Putt Philip (Florestan), Constantin Trinks (Leitung), Calixto Bieito (Regie)

Samstag, 23.03.2024 19:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Beethoven: Fidelio

Vida Miknevičiūtė (Leonore), Jessica Niles (Marzelline), Milan Siljanov (Don Fernando), Wolfgang Koch (Don Pizarro), David Putt Philip (Florestan), Constantin Trinks (Leitung), Calixto Bieito (Regie)

Samstag, 23.03.2024 19:30 Uhr Haus des Rundfunks Berlin

Strawinsky: Petruschka

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Steffen Tast (Leitung)

Kommentare sind geschlossen.