Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin & Tarmo Peltokoski

Wer sagt, dass Kagel und Co. nur was für Kenner sind?

Mit seiner Reihe „Mensch, Musik“ erschließt das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin neue Publikumsschichten.

© Peter Rigaud

Tarmo Peltokoski steht am Dirigierpult des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin

Tarmo Peltokoski steht am Dirigierpult des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin

Können Menschen ohne Musik existieren? Kann Musik ohne Menschen existieren? Zwei Fragen, die jeder nur für sich beantworten kann, eine unverbrüchliche Wahrheit lässt sich da nicht finden. In jedem Falle gehören Mensch und Musik zusammen, und in diesem Sinne ist es dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin mit seiner Reihe „Mensch, Musik“ ein Anliegen, auch all jene Menschen zu erreichen, die Mauricio Kagel erst einmal googeln müssen und die von den Bewohnern der E-Musik-Blase so hochnäsig als „klassikfern“ bezeichnet werden. Gleichsam einen ästhetischen Katalysator für die alles andere als gefälligen Kompositionen sollen eigens eingeladene Kunstschaffende mit Bild- und Textkreationen sowie optischen Visionen erschaffen, so dass das Publikum nicht allein auf die rein akustischen Sinneswahrnehmungen zurückgeworfen wird. Im Falle des fünften Konzerts, das unter dem thematischen Überbau „Grenzfragen“ steht, wird das Regieteam „tauchgold“ gemeinsam mit Studierenden, Alumni und Dozenten der im Funkhaus residierenden Hochschule „­Catalyst“ die Musik mit Performances und multimedialer Kunst an- und bereichern.

Termine

Sonntag, 04.12.2022 16:00 Uhr Philharmonie Berlin

Mario Brunnello, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Ton Koopman

C. P. E. Bach: Sinfonie G-Dur, Cellokonzert Wq 172, Sinfonie D-Dur Wq 183/1, Rebel: Les Éléments Le Chaos, Haydn: Sinfonie Nr. 98 B-Dur

Samstag, 10.12.2022 20:00 Uhr Konzerthaus Berlin

Christian Tetzlaff, Katharine Mehrling, Männerquartett des Vocalconsort Berlin, …

Strawinsky: Jeu de cartes, Weill: Violinenkonzert op. 12, Die sieben Todsünden, Goldmann: Sinfonie Nr. 1

Freitag, 23.12.2022 19:00 Uhr Philharmonie Berlin

Rimsky-Korsakow: Die Nacht vor Weihnachten

Sofia Fomina (Sopran), Nadine Weissmann (Alt), Vasily Efimov (Tenor), Mikhail Vekua (Tenor), Milan Silijanov (Bassbariton), Dmitry Ulyanov (Bass), George Ensecu Philharmonic Choir, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Vladimir Jurowski (Leitung)

Freitag, 30.12.2022 20:00 Uhr Konzerthaus Berlin

Johanna Wallroth, Karolina Gumos, Jeremy Ovenden, Markus Marqurdt, Rundfunkchor …

Hoyer: Prolog (UA), Beethoven: Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125

Samstag, 31.12.2022 16:00 Uhr Konzerthaus Berlin

Johanna Wallroth, Karolina Gumos, Jeremy Ovenden, Markus Marqurdt, Rundfunkchor …

Hoyer: Prolog (UA), Beethoven: Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125

Samstag, 14.01.2023 20:00 Uhr Konzerthaus Berlin

Der Sinn von Krisen

Leif Ove Andsnes (Klavier), Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Petr Popelka (Leitung)

Sonntag, 29.01.2023 16:00 Uhr Philharmonie Berlin

Frank Peter Zimmermann, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Vladimir Jurowski

Strawinsky: Circus Polka für einen jungen Elefanten, Violinkonzert in D, Schubert: Sinfonie Nr. 8 C-Dur D 944

Sonntag, 12.02.2023 16:00 Uhr Philharmonie Berlin
Montag, 13.03.2023 20:00 Uhr Konzerthaus Berlin
Samstag, 15.04.2023 20:00 Uhr Konzerthaus Berlin

Yefim Bronfman, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Vladimir Jurowski

Beethoven: Ouvertüre zu „Coriolan“ c-Moll op. 62, Firssowa: Klavierkonzert (DEA), Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 4 c-Moll op. 43

Auch interessant

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin feiert „Earth Day“

Gegen den Klimawandel

Am „Earth Day“ macht das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin die Erde zum „Hotspot“. weiter

Interview Jelena Firssowa

„Ich habe Musik geschrieben, um nicht verrückt zu werden“

Die russische Komponistin Jelena Firssowa spricht im Interview über ein Abendessen mit Rostropowitsch, das Komponistenleben in der Sowjetunion und die Zeit nach dem Tod ihres Mannes Dmitri Smirnow. weiter

Nominiert zum „Publikum des Jahres 2019“: Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Ein Publikum, das die Diversität der Hauptstadt widerspiegelt

Es ist das älteste Rundfunkorchester Deutschlands und hat womöglich das größte Publikum: Die Zuhörer des Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin sind nominiert zum „Publikum des Jahres 2019“. weiter

Rezensionen

Rezension Juri Tetzlaff – Humperdinck: Der blaue Vogel

Mit leichter Eleganz

Für dieses Album wurde Engelbert Humperdincks „Blauer Vogel" als musikalische Erzählung mit Sprecher Juri Tetzlaff und als sinfonische Dichtung aufbereitet. weiter

Rezension Markus Becker & Constantin Trinks

Innige Momente

Markus Becker und das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter der Leitung von Constantin Trinks interpretieren Klavierwerke von Pfitzner und Braunfels. weiter

CD-Rezension Hans Jürgen von der Wense

Hochoriginelle Begegnung

Der radikal denkende Hans Jürgen von der Wense ist bis heute nur ein Geheimtipp aus der musikalischen Moderne – diese neue Porträt-CD könnte dies endlich ändern weiter

Kommentare sind geschlossen.