Himmlisch

Rezension Philippe Herreweghe – Johannes-Passion

Himmlisch

Meisterhafte Symbiose aus Wort und Klang: Sein Collegium Vocale Gent folgt Philippe Herreweghe in alle Verästelungen von Bachs „Johannes-Passion“.

Man kann Philippe Herreweghe bei Bach kein X für ein U vormachen. Zu oft hat er dessen Werke aufgeführt, und so nimmt es nicht wunder, dass er nun eine neue Einspielung der Johannes-Passion vorlegt. Von den vier Fassungen hält er die zweite für dokumentationswürdig. Sein Collegium Vocale Gent folgt Herreweghe in alle Verästelungen der Partitur, mit einem gleichermaßen Dramatik, Stringenz und Natürlichkeit vereinigenden Ansatz. Luftig zieht die Flöte ihre Kreise, im Gegensatz dazu treten die schmerzensreichen Harmonien im Tutti hervor. Meisterhaft ist auch die exemplarische Symbiose aus Wort und Klang. Die Solisten sind vor allem mit Maxilimilian Schmitt als Evangelist und Krešimir Stražanac als Jesus markant besetzt. Himmlisch sphärisch singt Dorothee Mields die Sopran-Arien, während Peter Kooij zu den erfahrenen Abonnements-Bachianern der letzten Jahre zählt.

© Michiel Hendryckx

Philippe Herreweghe

Philippe Herreweghe

J. S. Bach: Johannes-Passion BWV 245

Dorothee Mields, Maximilian Schmitt, Kresimir Strazanac, Damien Guillon, Robin Tritschler, Peter Kooij, Collegium Vocale Gent, Philippe Herreweghe (Leitung)
PHI

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Philippe Herreweghe

Knappe Klangketten

Philippe Herreweghe widmet sich Strawinskys oft vernachlässigtem Vokal-Spätwerk weiter

Termine

Dienstag, 07.04.2020 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

J. S. Bach: Matthäus-Passion BWV 244 (abgesagt)

Dorothee Mields & Grace Davidson (Sopran), Damien Guillon & William Shelton (Countertenor), Julian Prégardien, Reinoud Van Mechelen & Hugo Hymas (Tenor), Florien Boesch, Peter Kooij & Tobias Berndt (Bass), Orchestre des Champs-Élysées, Collegium Vocale Gent, Philippe Herreweghe (Leitung)

Freitag, 10.04.2020 17:00 Uhr Philharmonie Essen

J. S. Bach: Matthäus-Passion (abgesagt)

Dorothee Mields & Grace Davidson (Sopran), Damien Guillon & William Shelton (Altus), Reinoud van Mechelen & Hugo Hymas (Tenor), Florian Boesch, Peter Kooij & Tobias Berndt (Bass), Collegium Vocale Gent, Philippe Herreweghe (Leitung)

Sonntag, 17.05.2020 19:00 Uhr St.-Katharinen-Kirche Frankfurt

Gesualdo: Madrigale zu fünf Stimmen (5. Buch)

Collegium Vocale Gent, Philippe Herreweghe (Leitung)

Sonntag, 17.05.2020 19:00 Uhr Katharinenkirche Frankfurt (Main)

Gesualdo: Madrigale zu fünf Stimmen (5. Buch)

Collegium Vocale Gent, Philippe Herreweghe (Leitung)

Donnerstag, 21.05.2020 20:00 Uhr hr-Sendesaal Frankfurt (Main)

Christian Tetzlaff, hr-Sinfonieorchester, Philippe Herreweghe

Bach: Violinkonzerte a-Moll BWV 1041 & E-Dur BWV 1042, Brahms: Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68

Freitag, 22.05.2020 20:00 Uhr hr-Sendesaal Frankfurt (Main)

Christian Tetzlaff, hr-Sinfonieorchester, Philippe Herreweghe

Bach: Violinkonzerte a-Moll BWV 1041 & E-Dur BWV 1042, Brahms: Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68

Auch interessant

Interview Philippe Herreweghe

„Es gibt auch viel Quatsch“

Der Dirigent Philippe Herreweghe blickt auf vierzig Jahre als Pionier der historischen Aufführungspraxis zurück. weiter

Kommentare sind geschlossen.