Perfekter Wohlklang

CD-Rezension Philippe Jaroussky

Perfekter Wohlklang

Philippe Jaroussky, Julia Lezhneva und I Barocchisti interpretieren Pergolsesis Stabat mater, Laudate pueri Dominum und Confitebor tibi domine

Wie dramatisch muss diese Kirchenmusik sein? Die Frage stellt sich immer, wenn es an Giovanni Battista Pergolesis Stabat mater geht. Countertenor Philippe Jaroussky und Sopranistin Julia Lezhneva gehen das Werk eher meditativ an, mit sehr sparsamem Vibrato, dafür mit sehr schön gemeinsam gearbeiteten Verzierungen. Die opernhaften Züge des Stückes entfalten sie erst im Verlauf der Komposition – meist in den schnellen Passagen, die langsamen bleiben sehr innerlich. Hier herrscht Wohlklang pur – das Schmerzlich-Dramatische weicht der Andacht. I Barocchisti spielen dazu sehr akzentuiert und mit-sprechend, bieten den Sängern einen kontrastreichen Hintergrund. Klanglich ist das Ganze perfekt – nur etwas mehr Spannung hätte man sich anstelle von Entspanntheit manchmal gewünscht. Sehr dynamisch und gleichzeitig leicht schließen sich dann das Laudate pueri und das Confitebor an.

Pergolesi: Stabat mater, Confitebor tibi domine, Laudate pueri Dominum
Philippe Jaroussky (Countertenor), Julia Lezhneva (Sopran), I Barocchisti
Diego Fasolis (Leitung)
Erato

Weitere Rezensionen

Rezension Philippe Jaroussky – La vanità del mondo

Zurück zum Kernrepertoire

Philippe Jaroussky ist wieder zum Barock zurückgekehrt – und betritt doch Neuland mit barocken Oratorien, darunter vielen Ausgrabungen. weiter

Rezension Philippe Jaroussky – Ombra mai fu

Betörende Szenen

Philippe Jarousskys Höhenspektrum ist von einer androgynen Geschmeidigkeit, die auf eine schier überirdische Ebene steigt. weiter

Rezension Philippe Jaroussky & Christina Pluhar

Himmelsmusik

Christina Pluhar und L'Arpeggiata bringen gemeinsam mit hochkarätigen Solisten wie Philippe Jaroussky Schätze frühbarocker Sakralmusik zum Vorschein. weiter

Termine

Mittwoch, 01.09.2021 18:00 Uhr Markgräfliches Opernhaus Bayreuth

Porpora: Carlo il Calvo

Bayreuth Baroque
Freitag, 03.09.2021 18:00 Uhr Markgräfliches Opernhaus Bayreuth

Porpora: Carlo il Calvo

Bayreuth Baroque
Sonntag, 05.09.2021 15:00 Uhr Markgräfliches Opernhaus Bayreuth

Porpora: Carlo il Calvo

Bayreuth Baroque
Dienstag, 07.09.2021 20:00 Uhr Lambertikirche Oldenburg

Passacalle de la Follie

Musikfest Bremen
Mittwoch, 08.09.2021 18:00 Uhr Schlosskirche Varel

Pergolesi: Stabat Mater

Musikfest Bremen
Mittwoch, 08.09.2021 21:00 Uhr Schlosskirche Varel

Pergolesi: Stabat Mater

Musikfest Bremen
Donnerstag, 09.09.2021 18:00 Uhr Markgräfliches Opernhaus Bayreuth

Porpora: Polifemo

Bayreuth Baroque
Sonntag, 12.09.2021 15:00 Uhr Markgräfliches Opernhaus Bayreuth

Porpora: Polifemo

Bayreuth Baroque
Sonntag, 10.10.2021 19:00 Uhr Philharmonie Essen

Händel: Radamisto (konzertant)

Philippe Jaroussky (Radamisto), Marie-Nicole Lemieux (Zenobia), Emöke Barath (Polissena), Zachary Wilder (Tiridate), Renato Dolcini (Farasmane), Anna Bonitatibus (Tigrane), Alicia Amo (Fraarte), Il Pomo d’Oro, Francesco Corti (Leitung)

Sonntag, 17.10.2021 20:00 Uhr Alte Oper Frankfurt

Auch interessant

Playlist Philippe Jaroussky

„Ich könnte das immer und immer wieder hören!“

Countertenor Philippe Jaroussky teilt Stücke und Songs, die man gehört haben sollte. weiter

Philippe Jaroussky ist Curating Artist am Konzerthaus Dortmund

Countertenor lädt DJ zu einer Party ein

Im Konzerthaus Dortmund ist Curating Artist Philippe Jaroussky nicht nur als Sänger zu erleben. weiter

Lieblingsstück Philippe Jaroussky

Franz Schubert: Du bist die Ruh

Countertenor Philippe Jaroussky entdeckt in den Liedern von Franz Schubert eine eigene Welt. weiter

Kommentare sind geschlossen.