Bravourös

CD-Rezension Piotr Anderszewski & Belcea Quartet

Bravourös

Das Belcea Quartet hat sich diesmal mit Pianist Piotr Anderszewski zusammengetan und präsentiert das Schostakowitschs Klavierquintett

Das Belcea Quartet hat sich, nach der Brahms-Quintett-Aufnahme mit Till Fellner 2016, wieder mit einem Pianisten zusammengeschlossen. Diesmal heißt der Gast Piotr Anderszewski und präsentiert das Schostakowitsch-Quintett. Ergänzt wird das Programm um das dritte Streichquartett. Erstmals wagen sich die britischen Streicher damit auf russisches Terrain. Ihr Zusammenspiel funktioniert mühelos und tadellos. Rhythmische Straffheit, ein perfektes Unisono, schroffe Wechsel und lange Steigerungen gelingen mit großer Selbstverständlichkeit, der Umgang mit Dissonanzen und Akzenten bravourös. Und auch Schostakowitschs Humor, mal beißend, mal befreiend, kommt deutlich zur Geltung. Piotr Anderszewski gliedert sich im Klavierquintett mit stellenweise melancholischem Gestus nahtlos ein, auch wenn man von ihm ein Mehr an Farben, vielleicht auch an heimlicher Führungsrolle hätte wünschen können.

Schostakowitsch: Klavierquintett, Streichquartett Nr. 3

Piotr Anderszewski (Klavier), Belcea Quartet
Alpha

Weitere Rezensionen

Rezension Piotr Anderszewski – Werke von Bartók, Janáček & Szymanowski

Zu verkopft?

Piotr Anderszewski fokussiert Kontraste in Janáčeks „Auf verwachsenem Pfade“, wählt bei Bartók konträre Tempi und zeigt Meta-Mazurken von Szymanowski. weiter

Rezension Piotr Anderszewski – J. S. Bach: Wohltemperiertes Klavier II

Eigenwilligkeit

Piotr Anderszewskis Interpretation von Bachs „Wohltemperiertem Klavier“ besitzt ein hohes Maß an Individualität. Zeigt neben lichten Momenten jedoch auch Schattenseiten. weiter

Rezension Belcea Quartet – Janáček und Ligeti

Ausdrucksstark

Das Belcea Quartet blickt auf das 20. Jahrhundert und beweist mit Streichquartetten von Janáček und Ligeti erneut seine spielerische Klasse. weiter

Termine

Sonntag, 17.03.2024 18:00 Uhr Haus des Gastes Bad Kreuznach

Belcea Quartet

Beethoven: Streichquartette Nr. 4 c-Moll op. 18/4 & Nr. 12 Es-Dur op. 127, Bartók: Streichquartett Nr. 1 a-Moll op. 7

Donnerstag, 21.03.2024 20:00 Uhr Stadthalle Reutlingen

Belcea Quartet, Simply Quartet

Haydn: Streichquartett G-Dur op. 77/1 „Komplimentierquartett“, Bartók: Streichquartett Nr. 1 a-Moll op. 7, Mendelssohn: Oktett Es-Dur op. 20

Freitag, 22.03.2024 20:00 Uhr Alte Oper Frankfurt
Sonntag, 05.05.2024 20:00 Uhr Konzerthaus Dortmund

Tabea Zimmermann, Jean-Guihen Queyras, Belcea Quartet

Brahms: Streichsextette Nr. 1 B-Dur op. 18 & Nr. 2 G-Dur op. 36

Mittwoch, 08.05.2024 15:30 Uhr Residenz München

Tabea Zimmermann, Jean-Guihen Queyras, Belcea Quartet

Brahms: Streichsextette Nr. 1 B-Dur op. 18 & Nr. 2 G-Dur op. 36

Freitag, 10.05.2024 19:30 Uhr Schloss Schwetzingen
Sonntag, 26.05.2024 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Belcea Quartet, Quatuor Ebène

Mendelssohn: Oktett Es-Dur op. 20, Enescu: Oktett C-Dur op. 7

Sonntag, 09.06.2024 11:00 Uhr Museum Kunstpalast Düsseldorf

Piotr Anderszewski

Klavier-Festival Ruhr
Donnerstag, 20.06.2024 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Piotr Anderszewski, NDR Elbphilharmonie Orchester, Nikolaj Szeps-Znaider

Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 5 e-Moll op. 64, Beethoven: Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur op. 15, Unsuk Chin: subito con forza

Freitag, 21.06.2024 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Piotr Anderszewski, NDR Elbphilharmonie Orchester, Nikolaj Szeps-Znaider

Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 5 e-Moll op. 64, Beethoven: Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur op. 15, Unsuk Chin: subito con forza

Kommentare sind geschlossen.