Stimmungsbilder

Rezension Sol Gabetta – Schumann: Cellokonzert

Stimmungsbilder

Dank ihrer gesunden Technik gelingt es Sol Gabetta, den poetischen Geist in Robert Schumanns Musik offenzulegen.

Nun hat Sol Gabetta sich des Cellokonzerts von Robert Schumann angenommen, dieses Werk, das allem vordergründig Virtuosen so entschieden abschwört. Und auch Gabetta will von künstlicher Aufwertung nichts wissen. Sie reduziert die Musik auf ihren Kern, auf die rein musikalisch-gesangliche Substanz. Dabei ist ihr das von Giovanni Antonini geleitete Kammerorchester Basel ein idealer, weil jederzeit aufmerksamer Partner. Dank ihrer gesunden Technik gelingt es Gabetta, den poetischen Geist in Schumanns Musik offenzulegen, mal in lang geschwungenen Bögen, mal aufbrausend und mit aller Leidenschaft. Das gilt auch für die weiteren Werke, bei denen Bertrand Chamayou pianistisches Geleit gibt: die Fantasiestücke op. 73, außerdem Adagio & Allegro op. 70 und die fünf Stücke im Volkston op. 102. Den Hörer erwarten lauter kleine, feine Stimmungsbilder, mit überlegter Abstimmung und viel Liebe zum Detail.

Schumann: Cellokonzert, Fantasiestücke, Adagio & Allegro; Stücke im Volkston

Sol Gabetta (Violoncello), Bertrand Chamayou (Klavier), Kammerorchester Basel, Giovanni Antonini (Leitung)
Sony Classical

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Sol Gabetta

Authentisch

Eine sehr ernsthafte, ausgewogene Aufnahme: Sol Gabetta durchleuchtet die musikalische Welt des Pēteris Vasks weiter

CD-Rezension Sol Gabetta – Prayer

Wider den Winter-Blues

Stets vermag das raffinierte Spiel von Sol Gabetta mit den Klangfarben hinaus die zutiefst menschlichen Gefühle zu treffen weiter

CD-Rezension Sol Gabetta

Auf Entdeckungstour

Neben Vivaldis Cellokonzerten hat Sol Gabetta mit der Capella Gabetta auch die von Platti, Chelleri & Zani eingespielt, geleitet von Andrés Gabetta weiter

Termine

Donnerstag, 23.04.2020 20:00 Uhr Heinrich-Lades-Halle Erlangen

Sol Gabetta, Bamberger Symphoniker, Krzysztof Urbański

Kilar: Orawa, Weinberg: Cellokonzert c-Moll op. 43, Mussorgski/Ravel: Bilder einer Ausstellung

Freitag, 24.04.2020 20:00 Uhr Konzerthalle Bamberg

Sol Gabetta, Bamberger Symphoniker, Krzysztof Urbański

Kilar: Orawa, Weinberg: Cellokonzert, Mussorgski/Ravel: Bilder einer Ausstellung

Samstag, 25.04.2020 20:00 Uhr Konzerthalle Bamberg

Beethoven: Septett op. 20

Sol Gabetta (Violoncello), Mitglieder der Bamberger Symphoniker

Sonntag, 26.04.2020 19:30 Uhr Theater der Stadt Schweinfurt

Sol Gabetta, Bamberger Symphoniker, Krzysztof Urbański

Kilar: Orawa, Weinberg: Cellokonzert c-Moll op. 43, Mussorgski/Ravel: Bilder einer Ausstellung

Donnerstag, 30.04.2020 20:00 Uhr Semperoper Dresden

Sol Gabetta, Sächsische Staatskapelle Dresden, Christian Thielemann

Reimann: Sieben Fragmente für Orchester in memoriam Robert Schumann, Schumann: Ouvertüre zu „Genoveva“ op. 81, Cellokonzert a-Moll op. 129 & Ouvertüre, Scherzo und Finale E-Dur op. 52

Freitag, 01.05.2020 20:00 Uhr Semperoper Dresden

Sol Gabetta, Sächsische Staatskapelle Dresden, Christian Thielemann

Reimann: Sieben Fragmente für Orchester in memoriam Robert Schumann, Schumann: Ouvertüre zu „Genoveva“ op. 81, Cellokonzert a-Moll op. 129 & Ouvertüre, Scherzo und Finale E-Dur op. 52

Samstag, 02.05.2020 11:00 Uhr Semperoper Dresden

Sol Gabetta, Sächsische Staatskapelle Dresden, Christian Thielemann

Reimann: Sieben Fragmente für Orchester in memoriam Robert Schumann, Schumann: Ouvertüre zu „Genoveva“ op. 81, Cellokonzert a-Moll op. 129 & Ouvertüre, Scherzo und Finale E-Dur op. 52

Sonntag, 10.05.2020 19:00 Uhr Gasteig München

Sol Gabetta, Sächsische Staatskapelle Dresden, Christian Thielemann

Schumann: Ouvertüre zu „Genoveva“, Cellokonzert a-Moll op. 129 & Sinfonie Nr. 1 B-Dur op. 38 „Frühling“

Dienstag, 12.05.2020 20:00 Uhr Alte Oper Frankfurt

Sol Gabetta, Sächsische Staatskapelle Dresden, Christian Thielemann

Schumann: Ouvertüre zu „Genoveva“ op. 81, Cellokonzert a-Moll op. 129 & Sinfonie Nr. 1 B-Dur op. 38 „Frühlingssinfonie“

Samstag, 04.07.2020 20:00 Uhr Die Gläserne Manufaktur Dresden

Klassik picknickt

Sol Gabetta (Violoncello), Sächsische Staatskapelle Dresden, Tugan Sokhiev (Leitung)

Auch interessant

Online-Tipp: hr-Sinfonieorchester im Video-Livestream

Von Russland nach Frankreich

Das hr-Sinfonieorchester spielt Werke von Schostakowitsch, Debussy und Ravel. Das Konzert ist im Livestream zu erleben. weiter

Radio-Tipp 14.7.: Eröffnungskonzert SHMF mit Sol Gabetta

Schumanns Ouvertüre zum Festival

Das Eröffnungskonzert des Schleswig-Holstein Musik Festival mit Sol Gabetta wird am 1.7. auf NDR Kultur gesendet. Diesjähriger Schwerpunktkomponist ist Robert Schumann, dessen selten zu hörende Ouvertüre zur Oper „Genoveva“ den Abend einleitet weiter

Klassik-Charts Januar 2018

Die offiziellen Top 20 Klassik-Charts im Januar 2018

Erhebungszeitraum: 08.12.2017 - 04.01.2018 weiter

Kommentare sind geschlossen.