TV-Tipp 3sat: Klassik am Odeonsplatz mit Sol Gabetta

Klassischer Sommerabend

3sat überträgt das sommerliche Musikspektakel „Klassik am Odeonsplatz“ aus München mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und Star-Cellistin Sol Gabetta.

© Marcus Schlaf

Klassik am Odeonsplatz

Klassik am Odeonsplatz

Seit zwanzig Jahren ist es einer der Höhepunkte der klassischen Sommersaison in Bayern: Das Open-Air-Konzert „Klassik am Odeonsplatz“ wird auch heute Abend wieder zahlreiche Musikbegeisterte vor die klassizistische Feldherrenhalle in München locken – und vor die Fernsehschirme, denn 3sat überträgt live ab 21:15 Uhr.

Nach der pandemiebedingten Absage im letzten Jahr kann das Freiluftspektakel nun endlich wieder stattfinden, wenn auch mit begrenzter Zuschauerzahl vor Ort. Der britische Dirigent Daniel Harding sorgt mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks schon im Eröffnungsstück für aufkommende Sommergefühle: Debussys atmosphärische Skizzen „La mer“ versprühen impressionistischen Klangzauber und entführen in andere, ferne Welten.

Verspricht ein fulminantes Finale: Klassik am Odeonsplatz

Stargast des Abends ist die argentinische Cellistin Sol Gabetta. Auf den vier Saiten ihres sonoren Instruments lässt sie die Noten von Robert Schumanns Konzert für Violoncello in a-Moll zum Leben erwachen. Es ist das einzige Cellokonzert von Schumann, der das von Kritikern umstrittene Werk innerhalb von nur zwei Wochen fertigstellte, es jedoch selbst zu Lebzeiten nie zu Gehör bekam.

Igor Strawinskys berühmtes richtungweisendes Ballett „L’Oiseau de feu“ („Der Feuervogel“) wurde 1910 uraufgeführt. Die musikalische Suite des zweiaktigen Stücks heizt noch einmal richtig auf und bildet das fulminante Finale des Klassikabends am Odeonsplatz.

concerti-Tipp:

Klassik am Odeonsplatz
10. Juli 2021, 21:15 Uhr
3sat

Termine

Freitag, 20.08.2021 17:00 Uhr Kurhaus Wiesbaden
Freitag, 20.08.2021 20:00 Uhr Kurhaus Wiesbaden
Samstag, 21.08.2021 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Paul Lewis, Concertgebouworkest Young, Daniel Harding

Beethoven: Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur op. 58, Brahms: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73

Dienstag, 31.08.2021 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Renée Fleming, Concertgebouworkest, Daniel Harding

Werke von Strawinsky, Messiaen & Debussy

Samstag, 04.09.2021 20:15 Uhr Konzerthaus Dortmund

Festliche Saisoneröffnung

Sol Gabetta (Violoncello), Orchestre Philharmonique de Radio France, Mikko Franck (Leitung)

Sonntag, 05.09.2021 11:00 Uhr Kölner Philharmonie

Sol Gabetta, Gürzenich-Orchester Köln, François-Xavier Roth

Montalbetti: Ouverture philharmonique, Elgar: Cellokonzert e-Moll op. 85, Schubert: Sinfonie Nr. 8 C-Dur D 944 „Große“

Mittwoch, 08.09.2021 18:00 Uhr Residenz München

ARD-Musikwettbewerb – Finale Klavierduo

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Radoslaw Szulc (Leitung)

Freitag, 10.09.2021 18:00 Uhr Residenz München

ARD-Musikwettbewerb – Finale Horn

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Radoslaw Szulc (Leitung)

Sonntag, 12.09.2021 16:00 Uhr Residenz München

ARD-Musikwettbewerb – Finale Violine

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Radoslaw Szulc (Leitung)

Freitag, 17.09.2021 20:00 Uhr Residenz München

ARD-Musikwettbewerb – Preisträgerkonzert

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Radoslaw Szulc (Leitung)

Auch interessant

TV-Tipp 12.4.: 3sat Mahlers Auferstehungssinfonie

Monumental

Daniel Harding und das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks präsentieren Mahlers „Auferstehungssinfonie“ als überwältigendes Klangerlebnis. weiter

Online-Tipp: hr-Sinfonieorchester im Video-Livestream

Von Russland nach Frankreich

Das hr-Sinfonieorchester spielt Werke von Schostakowitsch, Debussy und Ravel. Das Konzert ist im Livestream zu erleben. weiter

Radio-Tipp 14.7.: Eröffnungskonzert SHMF mit Sol Gabetta

Schumanns Ouvertüre zum Festival

Das Eröffnungskonzert des Schleswig-Holstein Musik Festival mit Sol Gabetta wird am 1.7. auf NDR Kultur gesendet. Diesjähriger Schwerpunktkomponist ist Robert Schumann, dessen selten zu hörende Ouvertüre zur Oper „Genoveva“ den Abend einleitet weiter

Rezensionen

Rezension Patricia Kopatchinskaja & Sol Gabetta – Plaisir illuminés

Sphären des Unbewussten

Gemeinsam mit der Camerata Bern setzen Patricia Kopatchinskaja und Sol Gabetta hoch auratische Musik von Francisco Coll mit viel Akribie und Intensität in Klang. weiter

Rezension Augustin Hadelich – Bohemian Tales

Böhmische Geschichten

Wie selbstverständlich Dvořák klingen kann, zeigen Augustin Hadelich und das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit Jakub Hrůša bei ihrer Aufnahme des Violinkonzerts. weiter

Rezension Iveta Apkalna & Mariss Jansons

Meisterhafte Klangfülle

Unterschiedlicher kann die Verbindung von Orgel und Orchester nicht sein wie in den beiden Werken von Saint-Saëns und Poulenc. weiter

Kommentare sind geschlossen.