Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

„Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks ist nicht nur brillant – es hat keinerlei Schwächen.“ So beschreibt Mariss Jansons „seinen“ Klangkörper, den er seit 2003 als Chefdirigent leitet. Der exzellente Ruf des Orchesters reicht bis weit über die Stadtgrenzen Münchens hinaus, was nicht zuletzt auf die ausgeprägte Reisefreude des 1949 gegründeten Orchesters zurückzuführen ist. Seinen Repertoireschwerpunkt legt das Orchester seit seinem Beginn auf sinfonische Werke der Wiener Klassik, der Romantik und der Neuen Musik, wobei es immer maßgeblich durch die verschiedenen musikalischen Standpunkte der jeweiligen Chefdirigenten geprägt wurde. Neben dem Gründungsdirigenten Eugen Jochum wirkten seither Rafael Kubelík, Sir Colin Davis und Lorin Maazel auf dem Posten des Chefdirigenten, wobei Letztgenannter dem Orchester durch das Verlangen absoluter Präzision und technischer Perfektion zu einem international beachteten Spielniveau verhalf. Als Spielstätten nutzt das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks den Herkulessaal der Münchner Residenz und die Philharmonie im Gasteig, seit 2004 ist es zusätzlich Orchestra in Residence bei den Osterfestpielen des Lucerne Festivals. Ein weiterer Schwerpunkt des Orchesters ist die Nachwuchsförderung – im Rahmen des Internationalen Musikwettbewerbs der ARD begleitet es junge Nachwuchsmusiker in den Finalrunden sowie im sinfonischen Schlusskonzert.
Freitag, 03.02.2023 17:00 Uhr Isarphilharmonie München

Wagner: Siegfried (konzertant)

Anja Kampe (Brünnhilde), Barbara Hannigan (Waldvogel), Gerhild Romberger (Erda), Simon O’Neill (Siegfried), Peter Hoare (Mime), Michael Volle (Wotan/Der Wanderer), Georg Nigl (Alberich), Franz-Josef Selig (Fafner), Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Simon Rattle (Leitung)

Sonntag, 05.02.2023 17:00 Uhr Isarphilharmonie München

Wagner: Siegfried (konzertant)

Anja Kampe (Brünnhilde), Barbara Hannigan (Waldvogel), Gerhild Romberger (Erda), Simon O’Neill (Siegfried), Peter Hoare (Mime), Michael Volle (Wotan/Der Wanderer), Georg Nigl (Alberich), Franz-Josef Selig (Fafner), Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Simon Rattle (Leitung)

Mittwoch, 08.02.2023 18:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Wagner: Siegfried (konzertant)

Simon O’Neill (Siegfried), Peter Hoare (Mime), Michael Volle (Wanderer), Georg Nigl (Alberich), Franz-Josef Selig (Fafner), Gerhild Romberger (Erda), Anja Kampe (Brünnhilde), Barbara Hannigan (Waldvogel), Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Simon Rattle (Leitung)

Freitag, 17.02.2023 20:00 Uhr Residenz München

Tabea Zimmermann, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Vimbayi Kaziboni

Scelsi: Quattro pezzi su una nota sola, Brass: In der Farbe von Erde (UA) – Kompositionsauftrag der musica viva, Thomalla: …the Brent geese fly in long low wavering lines… (UA) – Kompositionsauftrag der musica viva

Donnerstag, 02.03.2023 19:30 Uhr Isarphilharmonie München

Lisa Batiashvili, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Jakub Hrůša

Martinů: Les fresques de Piero della Francesca & Sinfonie Nr. 1, Sibelius: Violinkonzert d-Moll op. 47

Freitag, 03.03.2023 20:00 Uhr Isarphilharmonie München

Lisa Batiashvili, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Jakub Hrůša

Martinů: Les fresques de Piero della Francesca & Sinfonie Nr. 1, Sibelius: Violinkonzert d-Moll op. 47

Samstag, 04.03.2023 19:00 Uhr Isarphilharmonie München

Lisa Batiashvili, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Jakub Hrůša

Martinů: Les fresques de Piero della Francesca & Sinfonie Nr. 1, Sibelius: Violinkonzert d-Moll op. 47

Donnerstag, 09.03.2023 20:00 Uhr Residenz München

Kirill Gerstein, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Daniel Harding

Schumann: Manfred-Ouvertüre op. 115, Dvořák:
„Die Waldtaube“ op. 110, Brahms: Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur op. 83

Freitag, 10.03.2023 20:00 Uhr Residenz München

Kirill Gerstein, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Daniel Harding

Schumann: Manfred-Ouvertüre op. 115, Dvořák:
„Die Waldtaube“ op. 110, Brahms: Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur op. 83

Freitag, 17.03.2023 20:00 Uhr Residenz München
TV-Tipp 16.7. 3sat: Klassik am Odeonsplatz mit Sir Simon Rattle

Cineastische Ohrwürmer

Beim Freiluftspektakel „Klassik am Odeonsplatz“ spielt das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit Dirigent Sir Simon Rattle bekannte Filmmusik. 3sat überträgt im TV. weiter

TV-Tipp 3sat: Klassik am Odeonsplatz mit Sol Gabetta

Klassischer Sommerabend

3sat überträgt das sommerliche Musikspektakel „Klassik am Odeonsplatz“ aus München mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und Star-Cellistin Sol Gabetta. weiter

Rezension Christian Gerhaher – Werke von Wolfgang Rihm

Jubiläum

Wolfgang Rihms 70. Geburtstag ist Anlass zur Einspielung seiner Werke, die dank prominenter Besetzung zu einem echten Ereignis werden. weiter

Rezension Kent Nagano – Orchesterwerke von Messiaen

Musikalischer Weggefährte

Kent Nagano gehört zu den wichtigsten Messiaen-Interpreten. Gemeinsam mit dem BR-Symphonieorchester und BR-Chor trägt er das Erbe des spirituellen Komponisten in die Zukunft. weiter

Rezension Rudolf Buchbinder – Beethoven: Klavierkonzerte

Fünf auf einen Streich

Fünf Orchester, fünf Dirigenten, fünf Klavierkonzerte: Rudolf Buchbinders Beethoven-Zyklus ist renommiert besetzt – kann jedoch nicht alle Erwartungen erfüllen. weiter

Rezension Augustin Hadelich – Bohemian Tales

Böhmische Geschichten

Wie selbstverständlich Dvořák klingen kann, zeigen Augustin Hadelich und das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit Jakub Hrůša bei ihrer Aufnahme des Violinkonzerts. weiter

Rezension Iveta Apkalna & Mariss Jansons

Meisterhafte Klangfülle

Unterschiedlicher kann die Verbindung von Orgel und Orchester nicht sein wie in den beiden Werken von Saint-Saëns und Poulenc. weiter

CD-Rezension Moritz Eggert – Muzak & Number Nine VII

Musikalisches Totaltheater

Die Grundidee des von Moritz Eggert 2016 komponierten „Muzak“ ist verwegen weiter

CD-Rezension Symphonieorchester des BR

Anschaulich auf Mozarts Spuren

Jörg Handstein zeichnet Mozarts Werdegang subtil nach, gespickt mit Zitaten und klug ausgewählten Musikbeispielen weiter