Exaltation und Melancholie

Rezension Valer Sabadus – Closer to Paradise

Exaltation und Melancholie

Barock-Experte Valer Sabadus und das crossovererfahrene Quintett Spark verschmelzen auf natürliche Art Klassik und Popsongs.

Wer mit einer höchst individuellen Kombination wie „Bach-Berio-Beatles“ nicht baden geht, kann viel. Das Quintett Spark arrangiert, improvisiert und durchpulst die Stücke mit wachem Geist und samtenen Farben. Das Booklet enthält nur die Liedtexte und verzichtet auf künstlerische Legitimationszusätze. Alles überzeugt selbstredend. Der Countertenor Valer Sabadus passt selbsterklärend dazu. Er hat das Charisma eines Popsängers, und in den genau gesetzten Rauchigkeiten einiger Silben verrät er das Können des Chansonniers. Unbedenklich begibt sich seine wunderschöne Stimme in das ihr bislang unbekannte Terrain. Es liegt an Spark, dass diesem Aufbruch in neue Genre-Gefilde nichts Gekünsteltes anhaftet und Sabadus auch hier sehr persönliche Kontur behält. In Exaltation und Melancholie geraten der Barock-Experte und Spark, die anspruchsvollen Crossover-Verführer, bezwingend und beglückend zusammen.

© Henning Ross

Valer Sabadus

Valer Sabadus

Closer to Paradise
Werke von Satie, Fauré, Vivaldi u. a.

Valer Sabadus (Countertenor), Spark
Berlin Classics

Weitere Rezensionen

Rezension Valer Sabadus – Arias

Goldton-Schmied

Counter Tenor Valer Sabadus und das Basler Kammerorchester bringen Arien von J. S. Bach und Georg Philipp Telemann von allen Seiten zum leuchten. weiter

Rezension Spark – Be Baroque

Stilgrenzen aufweichen

Spark begibt sich mit seinem jüngsten Album auf barocke Spuren und hat Musik von Bach, Vivaldi, Händel, Graupner und anderen ausgewertet. weiter

Rezension Valer Sabadus – Caro Gemello

Ein Hör-Fest

Valer Sabadus kann, mit loderndem Feuer unterstützt von Concerto Köln, auf die Verführungskraft der eigenen Stimme vertrauen. weiter

Termine

Samstag, 15.10.2022 20:00 Uhr Schloss Dachau

Valer Sabadus, L’Accademia Giocosa

Werke von Händel, Telemann, Vivaldi & Gluck

Mittwoch, 02.11.2022 18:30 Uhr Staatstheater Nürnberg

Walpurgis: Talestri – Königin der Amazonen (Öffentliche Probe)

Julia Grüter (Talestri), Eleonore Marguerre (Tomiri), Corinna Scheurle (Antiope), Valer Sabadus (Oronte), Staatsphilharmonie Nürnberg, Wolfgang Katschner (Leitung), Ilaria Lanzino (Regie)

Sonntag, 13.11.2022 19:00 Uhr Staatstheater Nürnberg

Walpurgis: Talestri – Königin der Amazonen (Premiere)

Julia Grüter (Talestri), Eleonore Marguerre (Tomiri), Corinna Scheurle (Antiope), Valer Sabadus (Oronte), Staatsphilharmonie Nürnberg, Wolfgang Katschner (Leitung), Ilaria Lanzino (Regie)

Sonntag, 20.11.2022 19:00 Uhr Staatstheater Nürnberg

Walpurgis: Talestri – Königin der Amazonen

Julia Grüter (Talestri), Eleonore Marguerre (Tomiri), Corinna Scheurle (Antiope), Valer Sabadus (Oronte), Staatsphilharmonie Nürnberg, Wolfgang Katschner (Leitung), Ilaria Lanzino (Regie)

Donnerstag, 01.12.2022 19:30 Uhr Staatstheater Nürnberg

Walpurgis: Talestri – Königin der Amazonen

Julia Grüter (Talestri), Eleonore Marguerre (Tomiri), Corinna Scheurle (Antiope), Valer Sabadus (Oronte), Staatsphilharmonie Nürnberg, Wolfgang Katschner (Leitung), Ilaria Lanzino (Regie)

Sonntag, 18.12.2022 15:30 Uhr Staatstheater Nürnberg

Walpurgis: Talestri – Königin der Amazonen

Julia Grüter (Talestri), Eleonore Marguerre (Tomiri), Corinna Scheurle (Antiope), Valer Sabadus (Oronte), Staatsphilharmonie Nürnberg, Wolfgang Katschner (Leitung), Ilaria Lanzino (Regie)

Mittwoch, 21.12.2022 19:30 Uhr Staatstheater Nürnberg

Walpurgis: Talestri – Königin der Amazonen

Julia Grüter (Talestri), Eleonore Marguerre (Tomiri), Corinna Scheurle (Antiope), Valer Sabadus (Oronte), Staatsphilharmonie Nürnberg, Wolfgang Katschner (Leitung), Ilaria Lanzino (Regie)

Mittwoch, 28.12.2022 19:30 Uhr Staatstheater Nürnberg

Walpurgis: Talestri – Königin der Amazonen

Julia Grüter (Talestri), Eleonore Marguerre (Tomiri), Corinna Scheurle (Antiope), Valer Sabadus (Oronte), Staatsphilharmonie Nürnberg, Wolfgang Katschner (Leitung), Ilaria Lanzino (Regie)

Donnerstag, 12.01.2023 20:00 Uhr Sendesaal Bremen

Spark

Werke von J. S. Bach, Berio & The Beatles

Auch interessant

concerti Klassik-Daily mit Holger Wemhoff – Folge 88 mit Valer Sabadus

„Die Kunst bleibt bloß das schöne Aushängeschild“

In Zeiten von Corona blickt Moderator Holger Wemhoff im concerti Klassik-Daily ins Innere der Klassikszene. Folge 88 mit Valer Sabadus. weiter

Spark - Die klassische Band im Porträt

Kammerensemble mit dem Biss einer Rockband

Das kreative Quintett Spark sprengt Hörgewohnheiten weiter

Interview Valer Sabadus

„In unserer Wohnung war es stets bitterkalt“

Valer Sabadus war siebzehn, als er den Countertenor Andreas Scholl in einer Sendung sah – und so „seine“ Stimmlage entdeckte weiter

Kommentare sind geschlossen.