Startseite » Vermischtes » Unerfüllte Hoffnung

NDR Radiophilharmonie mit Stanislav Kochanovsky

Unerfüllte Hoffnung

Die NDR Radiophilharmonie und ihr designierter Chefdirigent Stanislav Kochanovsky locken mit großer Romantik und klingenden Porträts.

vonJan-Hendrik Maier,

In seinem ersten Konzert als designierter Chefdirigent der NDR Radiophilharmonie zeigt Stanislav Kochanovsky zwei unterschiedliche Facetten aus dem Schaffen Robert Schumanns und stellt dessen kaum auf der Bühne gespielte Ouvertüre zu „Die Braut von Messina“ dem wohlbekannten Klavierkonzert gegenüber. Im November 1850 hatte der Schriftsteller Richard Pohl dem Komponisten sein auf Schillers Trauerspiel basierendes Libretto geschickt. Seine Hoffnung auf eine Opernvertonung blieb jedoch unerfüllt. Schumann beließ es bei der in wenigen Tagen zu Papier gebrachten Einleitung, die überdies vom Publikum der Uraufführung wenig positiv aufgenommen wurde.

Nicht so das Klavierkonzert, das die Pianistin der Premiere, Clara Schumann, als „reich an Erfindung“ lobte und das rasch zum Inbegriff des romantischen Solokonzerts wurde. Den Abend beschließen Edward Elgars gleichfalls umjubelten Enigma-Variationen, in denen der Brite vierzehn Freunden, Weggefährten und Kollegen ein klingendes Denkmal gesetzt hat.

Termine

Auch interessant

Rezensionen

Anzeige

Audio der Woche

Johanna Senfter – Else Ensemble

Fundgruben: das Else Ensemble spielt Kammermusikwerke der vergessenen Komponistin Johanna Senfter.

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!