Kammermusikfestival intonations 2019

Ein Stück Jerusalem in Berlin

Bereits zum achten Mal findet im April das Kammermusikfestival intonations im Glashof des Jüdischen Museums in Berlin statt.

© Nikolaj Lind

Elena Bashkirova

Elena Bashkirova

Im April ist es wieder so weit: Das Berliner Kammermusikfestival intonations lockt mit ausgefeiltem Programm in die Bundeshauptstadt. In den Kalendern vieler Kammermusikfans ist das Festival schon Monate vorher fest eingetragen, holt die Festivalgründerin Elena Bashkirova doch seit mittlerweile acht Jahren internationale Spitzensolisten und vielversprechende junge Talente auf die Bühne im Glashof des Jüdischen Museums. Wie schon im Gründungsjahr steht der Dialog der Kulturen im Fokus – und natürlich auch die Kammermusik selbst.

Von der Wiener Klassik bis in die Gegenwart

In diesem Jahr liegt der musikalische Schwerpunkt des sechstägigen Festivals auf Werken der Wiener Klassik des 18. und 19. Jahrhunderts. So steht die Musik Wolfgang Amadeus Mozarts, Ludwig van Beethovens und Franz Schuberts im Zentrum, die darüber hinaus zusammen mit Kompositionen von Gustav Mahler, Arnold Schönberg, Hanns Eisler und Erich Wolfgang Korngold zu erleben sein werden. Auch warten auf die Kammermusikfans mit Werken des finnisch-schwedischen Komponisten Bernhard Crusell sowie von Vladimir Tarnopolski einige spannende Überraschungen. Des Weiteren stehen experimentelle Konzerte auf dem vielseitigen Programm, bei denen der Fokus auf die Bearbeitung klassischer Werke gelegt wird.

Die Liste der auftretenden Künstler zählt 37 Musiker, darunter Michael Barenboim, Martin Helmchen, Roman Trekel und natürlich die Festivalleiterin Elena Bashkirova selbst. „Gerade die Kombination aus erfahrenen Künstlerpersönlichkeiten und jungen, aufstrebenden Talenten ist jedes Jahr aufs Neue ein großes Abenteuer. Und wenn wir es schaffen, dass der Funke auf unser Publikum überspringt, bin ich glücklich“, freut sich Bashkirova im Vorfeld.

Ursprung in Jerusalem: das Kammermusikfestival intonations

Das Kammermusikfestival wurde ursprünglich 1998 in Jerusalem gegründet und zählt heute zu den bedeutendsten kulturellen Ereignissen in der nahöstlichen Stadt zwischen Mittelmeer und Totem Meer. Seit 2012 ist das Festival unter dem seinem vollständigen Namen „intonations – das Jerusalem International Chamber Musik Festival“ auch in Berlin ansässig.

concerti-Tipp:

intonations – das Jerusalem International Chamber Musik Festival
6.-11.4.2019
Glashof im Jüdischen Museum Berlin

Kommentare sind geschlossen.