Heute startet das Klavier-Festival Ruhr 2019

Auf 88 Tasten die Möglichkeiten des Instruments erkunden

Beim Klavier-Festival Ruhr treffen Star-Pianisten auf Nachwuchskünstler, Wettbewerbssieger und Debütanten.

© Christoph Köstlin

Jan Lisiecki

Jan Lisiecki

Die Liste der Künstler, die beim Klavier-Festival Ruhr auftreten, liest sich wie das Who’s who der internationalen Klavierszene. Neben Kit Armstrong geben in diesem Jahr unter anderem Alfred Brendel, Grigory Sokolov und Khatia Buniatishvili Konzerte. Dabei fing alles ganz beschaulich an: 1984 gründete der Klavierfabrikant Jan Thürmer den Bochumer Klaviersommer. Unterstützung bekam er dabei zunächst vom Initiativ­kreis Ruhr, der die angeschlagene Wirtschaft im Ruhrgebiet auch durch kulturelle Aktivitäten wieder ankurbeln wollte.

Große Namen und Nachwuchsförderung beim Klavier-Festival Ruhr

Dass der Bochumer Klaviersommer zum Klavier-Festival Ruhr anwachsen konnte, ist aber auch Franz-Xaver Ohne­sorg zu verdanken, der 1995 die künstlerische Leitung übernahm und seine Erfahrung mit in das Projekt brachte. Zuvor konnte Ohnesorg als Orchesterdirektor der Münchner Philharmoniker keinen Geringeren als Sergiu Celibidache als neuen Generalmusikdirektor gewinnen. Später wurde er Gründungsintendant der Kölner Philharmonie und rief das Festival MusikTriennale Köln ins Leben. Da überrascht es nicht, dass er bis heute Intendant des Klavier-Festivals Ruhr ist. Obwohl mittlerweile Martha Argerich, Daniel Barenboim, Rudolf Buchbinder, Jan Lisiecki und Pierre-Laurent Aimard zu den regelmäßigen Gästen zählen, setzt das Festival auch sehr auf die Nachwuchsförderung. Und so sind jedes Jahr rund zwanzig junge Pianisten und internatio­nale Preisträger eingeladen, im Rahmen des Festivals ihre Debüts zu geben.

Klavier-Festival Ruhr. Das rollende Markenzeichen, der rote Flügel

Klavier-Festival Ruhr

07. Mai bis 19. Juli 2019

Das Kavierfestival Ruhr veranstaltet jeden Sommer rund 80 Konzerte in verschiedenen Städten des Ruhrgebiets. Seit 2005 ist Franz Xaver Ohnesorg Intendant des Festivals. weiter

Kommentare sind geschlossen.