Antonello Manacorda

Antonello Manacorda

Der im Konzert- wie Opernbereich international gefragte Dirigent Antonello Manacorda hat in jüngerer Zeit unter anderem das hr-Sinfonieorchester, die Göteborger Symphoniker oder das BBC Philharmonic Orchestra sowie Opernproduktionen am Teatro La Fenice in Venedig, am Theater an der Wien und in Glyndebourne geleitet. Sein Schubert-Zyklus mit der Kammerakademie Potsdam erhielt 2015 einen ECHO Klassik. Zu den Höhepunkten der Saison 2016/2017 zählen Debüts beim Orchestre National du Capitole de Toulouse, Radio-Sinfonieorchester Stuttgart und bei der Camerata Salzburg. Im Oktober 2016 leitete Manacorda eine viel beachtete Premiere von Rossinis „Der Barbier von Sevilla“ an der Komischen Oper Berlin, im November Mozarts „Le nozze di Figaro“ an der Bayerischen Staatsoper München und zuletzt „Don Giovanni“ in Frankfurt sowie Janáèeks „Das schlaue Füchslein“ in Brüssel.

Samstag, 28.08.2021 19:30 Uhr Nikolaisaal Potsdam

20 Jahre Kammerakademie Potsdam

Anna Prohaska (Sopran), Kristian Bezuidenhout (Klavier), Kammerakademie Potsdam, Antonello Manacorda (Leitung)

Sonntag, 29.08.2021 14:30 Uhr Nikolaisaal Potsdam
Samstag, 11.09.2021 19:30 Uhr Nikolaisaal Potsdam

Isabelle Faust, Kammerakademie Potsdam, Antonello Manacorda

Ravel: Le Tombeau de Couperin, Strasnoy: Violinkonzert „Automaton“, Chausson:Poème op. 25, Poulenc: Sinfonietta

Montag, 06.12.2021 20:00 Uhr Nikolaisaal Potsdam

Igor Levit, Kammerakademie Potsdam, Antonello Manacorda

Abrahamsen:Ten Sinfonias, Beethoven: Klaviersonate Nr. 14 cis-Moll op. 27/2 „Mondscheinsonate“ & Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37

Samstag, 11.12.2021 16:00 Uhr Nikolaisaal Potsdam
  • Anzeige
  • Samstag, 11.12.2021 19:30 Uhr Nikolaisaal Potsdam

    Anna Prohaska, Kammerakademie Potsdam, Antonello Manacorda

    Roussel: Konzert für Kammerorchester op. 34, Britten: Les Illuminations op. 18, Beethoven: Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 „Pastorale“

    Samstag, 02.04.2022 18:00 Uhr Nikolaisaal Potsdam

    Emmanuel Pahud, Ramón Ortega Quero, Antje Weithaas, Maximilian Hornung, Simone …

    Busoni: Divertimento für Flöte und Orchester B-Dur op. 52, Schumann: Phantasie für Violine und Orchester C-Dur op. 131, Honegger: Cellokonzert C-Dur, Bellini: Oboenkonzert Es-Dur, Curtoni: Il Ritmo della Terra (Auszüge), Beethoven: Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92, Uraufführungen von Näther, Nowitz & Freidel

    Sonntag, 22.05.2022 18:00 Uhr Oper Frankfurt

    Puccini: Madama Butterfly (Premiere)

    Antonello Manacorda (Leitung), R. B. Schlather (Regie)

    Donnerstag, 26.05.2022 18:00 Uhr Oper Frankfurt

    Puccini: Madama Butterfly

    Antonello Manacorda (Leitung), R. B. Schlather (Regie)

    Dienstag, 31.05.2022 19:00 Uhr Bayerische Staatsoper

    Puccini: Madama Butterfly

    Ermonela Jaho (Cio-Cio-San), Alisa Kolosova (Suzuki), Charles Castronovo (B. F. Pinkerton), Emily Sierra (Kate Pinkerton), Davide Luciano (Sharpless), Jürgen Sacher (Goro Nakodo), Sean Michael Plumb (Fürst Yamadori), Roman Chabaranok (Onkel Bonzo), Theodore Platt (Yakusidé), Andrew Hamilton (Komissär), Chor der Bayerischen Staatsoper, Bayerisches Staatsorchester, Antonello Manacorda (Leitung), Wolf Busse (Regie)

    Opern-Kritik: Oper Frankfurt – L'Africaine / Vasco da Gama

    Ausflug nach Pandora

    (Frankfurt am Main, 25.2.2018) Regisseur Tobias Kratzer hebt mit Giacomo Meyerbeer in den Weltraum ab weiter

    „FinsterHERZ oder Orfeo17“ in Potsdam

    Monteverdis „Orfeo“ trifft auf Conrads „Heart of Darkness“

    Das Szenische Konzert „FinsterHERZ oder Orfeo17“ von Helmut Oehring bietet gehörlosen Geflüchteten ein Podium weiter

    Interview Antonello Manacorda

    „Ich dachte sofort: Das war’s!“

    Wenn der Italiener Antonello Manacorda von seinen Reisen nach Berlin zurückkehrt, ist er überwältigt von der Stadt – und freut sich auf sein Orchester in Potsdam weiter

    NDR Elbphilharmonie Orchester

    Des einen Leid ist des anderen Freud

    Elbphilharmonie: Antonello Manacorda springt an drei Mai-Tagen für den erkrankten Chefdirigenten Thomas Hengelbrock ein weiter

    CD-Rezension Antonello Manacorda – Mendelssohn: Lobgesang

    Glückliches Preisen

    Antonello Manacorda und die Kammerakademie Potsdam verströmen mit Mendelssohn von Anfang an Wärme und Glühen, ebenso vitale Dynamik weiter

    CD-Rezension Antonello Manacorda dirigiert Mendelssohn

    Mit viel Liebe zum Detail

    Antonello Manacorda spielt auch hier wieder die Vorteile historisch informierten Musizierens mit der Kammerakademie Potsdam aus weiter

    CD-Rezension Antonello Manacorda dirigiert Schubert

    Experimentierfeld Sinfonie

    Frische, Tatendrang, Kühnheit, das alles schwingt bei diesen Interpretationen mit, als seien die Sinfonien gerade aus der Komponistenwerkstatt gekommen weiter

    CD-REZENSION ANTONELLO MANACORDA

    Schubert mit markanten Konturen

    Der Dirigent Antonello Manacorda nimmt sich mit seiner Kammerakademie Potsdam, deren Leiter er seit zwei Jahren ist, sämtliche Symphonien Franz Schuberts vor. Gerade ist die erste CD des Unternehmens erschienen. Sie legt die Gegensätze bei Schubert offen: Die Symphonie Nr. 3 vibriert vor jugendlichem Elan, vor Energie und Frische. Nur… weiter