© Dirk Kikstra

Lucas & Arthur Jussen

Lucas & Arthur Jussen

Zu zweit musiziert es sich doch gleich besser – dachten sich wohl auch die Brüder Lucas (*1993) und Arthur (*1996) Jussen und gründeten ein Klavier-Duo. Geboren wurden die beiden im holländischen Hilversum, wo die Mutter Querflöte unterrichtet und der Vater Paukist des Radiophilharmonieorchesters ist. Von dort ging es 2005 für die Brüder zu Maria João Pires nach Portugal und Brasilien, wo sie gemeinsam Unterricht bei ihr bekamen. Vor allem die verschiedenen Facetten der Musik Mozarts brachte Pires ihnen bei, was für ihre musikalische Entwicklung sehr wichtig gewesen sei, sagt Lucas. So hatten sie bereits ein Jahr später einen Auftritt vor Königin Beatrix, bei dem sie im Amsterdamer Concertgebouw das Konzert Nr. 10 für zwei Klaviere von Mozart spielten. Seitdem stehen Lucas und Arthur Jussen mit Orchestern wie dem Concertgebouw Orchester, dem Symphonieorchester des Mariinsky Theaters oder der Camerata Salzburg auf der Bühne und gaben bislang Konzerte in Europa, Japan, China, Südkorea und Australien.
Neben ihren Auftritten mit Orchestern werden Lucas und Arthur Jussen auch für ihre Arbeit im Duo geschätzt. Im Oktober 2013 spielten sie die Uraufführung des Stücks „Together“, das der Komponist Theo Loevendie extra für die beiden geschrieben hatte. Fazıl Say wiederum komponierte für die Pianisten das Werk „Night“.

Im Video: Lucas & Arthur Jussen spielen Mozarts Klaviersonate C-Dur zu vier Händen KV 521


Freitag, 08.01.2021 19:30 Uhr Musik- und Kongresshalle Lübeck

Lucas & Arthur Jussen, NDR Elbphilharmonie Orchester, Jukka-Pekka Saraste

Poulenc: Konzert für zwei Klaviere d-Moll, Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 11 g-Moll op. 103 „Das Jahr 1905“

Sonntag, 07.02.2021 20:00 Uhr Prinzregententheater München

Lucas & Arthur Jussen

Mozart: Klaviersonate zu vier Händen D-Dur KV 381, Schubert: Allegro a-Moll D 947 „Lebensstürme“, Debussy: Six Epigraphes antiques, Say: Night op. 68, Rachmaninow: Suite Nr. 2 op. 17

Samstag, 13.02.2021 19:30 Uhr NDR Landesfunkhaus Hannover

Lucas & Arthur Jussen

Mozart: Sonate für zwei Klaviere D-Dur KV 448, Schubert: Fantasie für Klavier zu vier Händen f-Moll op. 103 D 940, Ravel: La Valse, Strawinsky: Le Sacre du printemps

Dienstag, 23.02.2021 20:00 Uhr Gasteig München

Lucas & Arthur Jussen, Royal Philharmonic Orchestra, Vasily Petrenko

Gluck: Ouvertüre zu „Iphigenie in Aulis“, Mozart: Konzert für zwei Klaviere und Orchester Es-Dur KV 365, Prokofjew: Suite aus „Romeo und Julia“ op. 64

Fußball-WM Spezial: Interview Lucas und Arthur Jussen

„Im Tor steht Sokolov“

In unserem concerti-Spezial zur Fußball-WM 2018 lassen wir mehr oder weniger ballverrückte Künstler zu Wort kommen. Heute: Lucas und Arthur Jussen weiter

3 Fragen an ...

3 Fragen an … Katja Riemann

Die Schauspielerin und Sängerin ist auch in klassischen Konzerten als Sprecherin zu erleben weiter

Klassik-Charts April 2018

Die offiziellen Top 20 Klassik-Charts im April 2018

Erhebungszeitraum: 09.03.2018 - 12.04.2018 weiter

Die Pianisten Lucas und Arthur Jussen im Kurz gefragt

„Bitte nennt uns nicht so!“

Nein, Zwillinge sind Lucas und Arthur Jussen nicht, 
auch wenn sie am Klavier oft wie ein einziger, vierhändiger Pianist wirken. Die zum Verwechseln ähnlichen Brüder über ... weiter

concerti März-Ausgabe 2017

Druckfrisch für Sie: die concerti März-Ausgabe!

Freuen Sie sich auf unsere heute erscheinende März-Ausgabe von concerti mit interessanten Interviews und Porträts sowie vielen spannenden Festivaltipps weiter

Porträt Lucas und Arthur Jussen

Nicht nachdenken!

Schon früh horchte die Klassikwelt auf, wenn Lucas und Arthur Jussen am Klavier saßen. Heute vermissen die beiden ihre kindliche Intuition – und spielen besser denn je weiter

Rezension Lucas & Arthur Jussen – Bach

Transzendent

Lucas & Arthur Jussen halten mit Werken Bachs für zwei Klaviere die Steinways vorbildlich im Zaum und differenzieren dafür ungemein fein. weiter

CD-Rezension Lucas und Arthur Jussen – Karneval der Tiere

Doppelter Zuschnitt

Die Jussen-Brüder spielen mit Verve und Finesse, jugendlich unbekümmert, mit Mut zum Risiko, aber ohne Übertreibungen weiter