© Luis Castilla

Unfassbares greibar machen: Pablo Barragán möchte mit seiner Klarinette Geschichten erzählen, die mit Worten nicht zu erzählen sind

Pablo Barragán

Mit Idealismus, großem Ernst und schalkhafter Frische geht Pablo Barragán ans Werk. Musik zu machen ist für den andalusischen Klarinettisten ein soziales Miteinander. Als Kind wollte er noch Jazz-Saxofonist werden, doch dann entdeckte er den Klang der Klarinette, von dem er sofort fasziniert war, weil er so sehr der menschlichen Stimme gleicht. Für moderne Techniken aller Arten ist er höchst aufgeschlossen. Er hat einen eigenen YouTube-Kanal und ist aktiv auf Instagram und Facebook. Barragán studierte am Conservatorio in Sevilla bei Antonio Salguero und an der Escuela Superior de Música Reina Sofía in Madrid bevor er nach Berlin zur Barenboim-Said Foundation wechselte. Daneben war er Mitglied des West-Eastern Divan Orchestras unter der Leitung von Daniel Barenboim. In Meisterkursen von Martin Fröst, Charles Niedich und Dimitri Ashkenazy erhielt er neue Impulse. Barragán wurde mit dem Prix Credit Suisse Jeunes Solistes 2013 ausgezeichnet und ist Preisträger verschiedener internationaler Wettbewerbe wie dem ARD-Musikwettbewerb 2012.

Samstag, 11.04.2020 20:00 Uhr Backfabrik Prenzlauer Berg Berlin
Dienstag, 21.04.2020 20:00 Uhr August Everding Saal Grünwald

Pablo Barragán, Andrei Ioniță, Juan Pérez Floristán

Brahms: Klarinettensonate Es-Dur op. 120/2 & Klarinettentrio a-Moll op. 114, Schumann: Papillons op. 2, Fantasiestücke op. 73 & Drei Romanzen op. 94

Mittwoch, 22.04.2020 20:00 Uhr bosco Bürger- und Kulturhaus Gauting

Pablo Barragán, Andrei Ioniță, Juan Pérez Floristán

Brahms: Klarinettensonate Es-Dur op. 120/2 & Klarinettentrio a-Moll op. 114, Schumann: Papillons op. 2, Fantasiestücke op. 73 & Drei Romanzen op. 94

Dienstag, 05.05.2020 20:00 Uhr Funkhaus München

Pablo Barragán, Novus String Quartet, Meret Forster

Debussy: Rhapsodie Nr. 1, Brahms: Streichquartett a-Moll op. 51/2, Widmann: Fantasie für Klarinette solo, Fuchs: Klarinettenquintett Es-Dur op. 102

Donnerstag, 03.09.2020 19:30 Uhr Kunstscheune Vaschvitz
Porträt Pablo Barragán

Stromschläge kitzeln seine kreativen Zellen

Der andalusische Klarinettist Pablo Barragán geht die Musik mit Sportgeist an. weiter

CD-Rezension Pablo Barragán – Brahms: Klarinettensonaten

Befreiung aus der Lethargie

Pablo Barragán, Andrei Ioniță und Juan Pérez Floristán finden zu einer Einheit, die von beeindruckender künstlerischer Reife trotz des jungen Alters zeugt weiter