© Marco Borggreve

Simon Höfele

Simon Höfele

Geboren 1994 in Groß-Umstadt, begann Simon Höfele im Alter von sieben Jahren mit dem Trompetenspiel. Fünf Jahre später erhielt er Unterricht bei Reinhold Friedrich, bis er vierzehnjährig in der Trompetenklasse der Musikhochschule Karlsruhe aufgenommen wurde. Parallel zu seinem Studium war er Mitglied im Bundesjugendorchester, spielte zudem im Gustav Mahler Jugendorchester und war Teil der Orchesterakademie des Schleswig-Holstein Musik Festivals. In der Spielzeit 2018/19 wurde er Künstler der Reihe „Junge Wilde“ am Konzerthaus Dortmund, ferner BBC Radio 3 New Generation Artist und SWR2 New Talent. Als Solist arbeitete Höfele unter anderem mit dem Royal Concertgebouw Orchestra, dem BBC Philharmonic oder dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin zusammen und gab Debüts am Prinzregententheater München, der Tonhalle Zürich und der Londoner Wigmore Hall. Sein Repertoire reicht von klassischen Werken bis zur Moderne. Seinen künstlerischen Fokus richtet Höfele vermehrt auf die Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Komponisten.

Donnerstag, 19.12.2019 20:00 Uhr Kurhaus Wiesbaden

Simon Höfele, Stuttgarter Kammerorchester, Susanne von Gutzeit

Werke von Corelli, Albinoni, Händel, Grieg, Wassenaer & Marcello

Sonntag, 22.12.2019 18:00 Uhr Neckar Forum Esslingen

Simon Höfele, Stuttgarter Kammerorchester, Susanne von Gutzeit

Werke von Corelli, Albinoni, Händel, Grieg, Wassenaer & Marcello

Sonntag, 22.12.2019 18:00 Uhr Neckarforum Esslingen

Simon Höfele, Stuttgarter Kammerorchester, Susanne von Gutzeit

Corelli: Weihnachtskonzert, Marcello: Trompetenkontert d-Moll, Wassenaer: Concerto armonico f-Moll Nr. 4, Albinoni: Trompetenkonzert d-Moll, Händel: Alexanderfest, Grieg: Aus Holbergs Zeiten

Sonntag, 29.12.2019 20:00 Uhr AllgäuSternHotel Sonthofen

Simon Höfele, Stuttgarter Kammerorchester, Susanne von Gutzeit

Corelli: Weihnachtskonzert, Marcello: Trompetenkontert d-Moll, Wassenaer: Concerto armonico f-Moll Nr. 4, Albinoni: Trompetenkonzert d-Moll, Händel: Alexanderfest, Grieg: Aus Holbergs Zeiten

Dienstag, 31.12.2019 18:00 Uhr Wallfahrtskirche Weggental Rottenburg

Simon Höfele, Stuttgarter Kammerorchester, Susanne von Gutzeit

Corelli: Weihnachtskonzert, Marcello: Trompetenkontert d-Moll, Wassenaer: Concerto armonico f-Moll Nr. 4, Albinoni: Trompetenkonzert d-Moll, Händel: Alexanderfest, Grieg: Aus Holbergs Zeiten

Dienstag, 21.01.2020 19:30 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Simon Höfele, Frank Dupree

Hindemith: Trompetensonate, Parès: Crépuscule, Enescu: Légende, Srnka: Auftragswerk, Antheil: Trompetensonate, Ravel: Une Barque sur l’océan, Gershwin: Three Preludes, Kapustin: 24 Jazz Preludes op. 53 (Auswahl)

Freitag, 24.01.2020 20:00 Uhr Zeughaus Neuss

Simon Höfele, Kärt Ruubel

Werke von Ravel, Bozza, Charlier, Enescu u. a.

Donnerstag, 06.02.2020 20:00 Uhr Staatstheater Darmstadt

Simon Höfele, Simone Rubino

Brenner: Bodypercussion, Takemitsu: Paths, Stockhausen: Tierkreis, Xenakis: Rebonds B, Srnka: Commission, Rubino: La luna piena u. a.

Samstag, 08.02.2020 17:00 Uhr Konzerthaus Dortmund
Freitag, 06.03.2020 20:00 Uhr Ehemalige Synagoge Fellheim

Simon Höfele, Mona Asuka

Werke von Savard, Gallois-Montbrun, Mozart, Hindemith, Hosokawa, Chopin, Enescu, Charlier & Gershwin

Mein Publikumserlebnis ...

… Simon Höfele

Während der Votingphase für das Publikum des Jahres 2019 fragen wir Künstler nach ihren besonderen Publikumserlebnissen. Heute erzählt Trompeter Simon Höfele. weiter

Interview Simon Höfele

„Ich bin wild auf Neues“

Der Trompeter Simon Höfele über Musikwettbewerbe und Jugendorchester, seine Affinität zu zeitgenössischer Musik und seine Liebe zum Jazz. weiter

CD-Rezension Simon Höfele – Mysteries

Geheimnisse

Simon Höfeles vermeidet Brüchigkeit und Zweifel, er lotet aber aus, was sich ihm von der ererbten Klassizität in der musikalischen Gegenwart für Möglichkeiten bieten weiter