Ehrlich frei

Rezension Alban Gerhardt – Bach: Cellosuiten

Ehrlich frei

Alban Gerhardt spielt Bachs Cellosuiten mit einer Mischung aus Akribie und Gelassenheit, die staunen macht.

Ein Geschenk zum eigenen 50. Geburtstag. Ähnlich wie Sir András Schiff vor Jahren mit den 32 Beethoven-Sonaten, so hat auch Cellist Alban Gerhardt mit den sechs Bach-Suiten gewartet, bis genug Lebens- und Bühnenerfahrung seiner inneren Stimme gesagt haben: Kurz vor dem Fünfzigsten ist ein guter Zeitpunkt für eine Aufnahme mit Höhepunkten des Repertoires. Zumindest drängt sich beim Hören dieser Eindruck auf. Gerhardt spielt mit einer Mischung aus Akribie und Gelassenheit, die staunen macht. Immer gibt er der Resonanz seines Instruments viel Raum, so dass es in allen Farben brummen, lächeln, flüstern kann, doch er lässt es nie dröhnen, sondern atmen. Man sollte Gerhardts Spiel nicht in eine bestimmte Ecke schieben. Das ist nicht romantisiert, und ebenso wenig gewollt historisiert. Es ist natürlich und ehrlich, frei von jedem ideologischen Ansatz. Genau dadurch erhält die Einspielung all ihre Reize.

© Kaupo Kikkas

Alban Gerhardt

Alban Gerhardt

Bach: Cellosuiten BWV 1007-1012

Alban Gerhardt (Violoncello)
Hyperion

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Rostropovich Encores von Alban Gerhardt

Würdig

Alban Gerhardt und Markus Becker würdigen Rostropowitsch mit 18 seiner Zugaben auf einem Album weiter

CD-Rezension Alban Gerhardt - Unsuk Chin: Concertos

Zwischen Poesie und Aufruhr

Die bislang aufregendsten 20 Minuten des 21. Jahrhunderts: Unsuk Chins Scheng-Konzert weiter

CD-Rezension Alban Gerhardt - Pfitzners: Cellokonzerte

Die drei Cellokonzerte

Alban Gerhardt hat sich Pfitzners Cellokonzerte vorgenommen: Auch er kann die einkomponierte Sprödigkeit der Stücke nicht wegzaubern weiter

Termine

Dienstag, 26.10.2021 19:30 Uhr A.P. Møller Skolen Schleswig
Mittwoch, 27.10.2021 19:30 Uhr Deutsches Haus Flensburg
Freitag, 29.10.2021 19:30 Uhr Stadttheater Rendsburg
Sonntag, 28.11.2021 11:30 Uhr Kloster Herrenchiemsee

Alban Gerhardt

J. S. Bach: Suiten Nr. 1, 5 & 6 für Violoncello solo

Sonntag, 28.11.2021 15:00 Uhr Kloster Herrenchiemsee

Alban Gerhardt

J. S. Bach: Suiten Nr. 1, 5 & 6 für Violoncello solo

Montag, 20.12.2021 19:30 Uhr Galerie Herrenhausen

Veronika Eberle, Alban Gerhardt, Markus Becker

Beethoven: Violinsonate A-Dur op. 31/1, Rondo G-Dur op. 51/2, Sonate für Violoncello und Klavier C-Dur op. 102/1 & Klaviertrio Nr. 7 B-Dur op. 97 „Erzherzog“

Auch interessant

Musicians4Europe

Der aktive Nicht-Aktivist

Der Cellist Alban Gerhardt initiiert mit Musicians4Europe ein Manifest, in dem sich Musiker für die europäische Gemeinschaft stark machen weiter

KURZ GEFRAGT: ALBAN GERHARDT

Kein Fabelwesen auf der Bühne

Bach im Bahnhof, Besuche in Schulen – der Cellist Alban Gerhardt geht innovative Wege, um Menschen für Musik zu begeistern. Mit concerti sprach er über... weiter

Interview Alban Gerhardt

„Die meisten Musiker überschätzen sich“

Selbstkritik ist nicht jedes Künstlers Sache. Doch Alban Gerhardt spart nicht mit Wertungen – sich selbst wie anderen gegenüber weiter

Kommentare sind geschlossen.