Ungewöhnlich

Rezension Alban Gerhardt & Alliage Quintett – Phantasy in Blue

Ungewöhnlich

Cellist Alban Gerhardt und das Alliage Quintett spielen virtuous und mit hoher Ausdruckslust klanglich spannende Arrangements.

Eine wahrhaft ungewöhnliche Aufnahme. Wo findet man beispielsweise ein Vivaldi-Konzert neben Gershwins „Rhapsody in Blue“, wo Tschaikowskys Rokoko-Variationen neben den „Canciones populares“ von Manuel de Falla? Antwort: Bei Alban Gerhardt, der, und das ist die nächste ungewöhnliche Komponente, diese Werke in Bearbeitungen mit dem Alliage Quintett aufgenommen hat, insgesamt also vier Saxofone, ein Klavier und ein Cello. Die Aufnahme ist, gerade weil sie so ungewöhnlich ist, sehr kurzweilig. Gerhardt spielt mit hoher Ausdruckslust, und das klangliche Amalgam der unterschiedlichen Instrumente funktioniert erstaunlich gut. So steht man hörend vor neuen Herausforderungen, denen man sich gerne hingibt. Da wird stellenweise sehr virtuos gespielt, aber nicht im Sinne einer Artistik um ihrer selbst willen, sondern um die Musik so lebendig wie möglich erscheinen zu lassen.

© Ira Weinrauch

Alliage Quintett

Alliage Quintett

Phantasy in Blue
Werke von Tschaikowsky, Vivaldi, Falla, Schostakowitsch & Gershwin

Alban Gerhardt (Violoncello), Alliage Quintett
Hyperion

Weitere Rezensionen

Rezension Alban Gerhardt – Bach: Cellosuiten

Ehrlich frei

Alban Gerhardt spielt Bachs Cellosuiten mit einer Mischung aus Akribie und Gelassenheit, die staunen macht. weiter

CD-Rezension Alliage Quintett – Lost in Temptation

Zahme Saxofon-Zaubereien

Ihre delikatesten Vorzüge entfaltet das Alliage Quintett dort, wo die Arrangements andere Klangkosmen aufreißen als die ursprüngliche Instrumentation weiter

CD-Rezension Rostropovich Encores von Alban Gerhardt

Würdig

Alban Gerhardt und Markus Becker würdigen Rostropowitsch mit 18 seiner Zugaben auf einem Album weiter

Termine

Sonntag, 10.12.2023 17:00 Uhr Museum Kunstpalast Düsseldorf

Winterzauber

Sabine Meyer (Klarinette), Alliage Quintett

Samstag, 13.01.2024 20:00 Uhr Franziskaner Konzerthaus Villingen-Schwenningen

Daniel Behle, Alliage Quintett

Werke von Verdi, Rossini, Puccini u. a.

Samstag, 17.02.2024 17:00 Uhr Carmen Würth Forum Künzelsau

Alban Gerhardt, Würth Philharmoniker, Martin Panteleev

Tschaikowsky: Francesca da Rimini op. 32, Elgar: Cellokonzert e-Moll op. 85, Rimski-Korsakow: Scheherazade op. 35

Mittwoch, 28.02.2024 19:30 Uhr Philharmonie Mercatorhalle

Alban Gerhardt, Duisburger Philharmoniker, Tianyi Lu

Schostakowitsch: Cellokonzert Nr. 1 Es-Dur op. 107, Weinberg: Cellokonzert c-Moll op. 43, Strawinsky: Petruschka

Donnerstag, 29.02.2024 19:30 Uhr Philharmonie Mercatorhalle

Alban Gerhardt, Duisburger Philharmoniker, Tianyi Lu

Schostakowitsch: Cellokonzert Nr. 1 Es-Dur op. 107, Weinberg: Cellokonzert c-Moll op. 43, Strawinsky: Petruschka

Samstag, 13.04.2024 19:30 Uhr Nikolaisaal Potsdam

Alban Gerhardt, Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt, Markus Stenz

Wagner: Vorspiel zum 1. Aufzug und Verwandlungsmusik aus „Parsifal“, Chin: Cellokonzert, R. Strauss: Ein Heldenleben op. 40

Sonntag, 05.05.2024 19:00 Uhr Philharnonie Mercatorhalle Duisburg

Alban Gerhardt, Markus Becker

Debussy: Cellosonate d-Moll, Cassadó: Suite für Cello solo, Falla: Suite populaire espagnole, Ravel: Alborada del gracioso, Brahms: Cellosonate Nr. 2 F-Dur op. 99

Kommentare sind geschlossen.