Souverän

Rezension Albrecht Mayer – Mozart

Souverän

Oboist Albrecht Mayer spielt Werke von Mozart, darunter eine Ersteinspielung des Allegros aus dem F-Dur Oboenkonzertfragment, kongenial ergänzt von Gotthard Odermatt.

Mayer und Mozart stehen gleichberechtigt auf dem Cover. Viel kleiner ist der Name des Orchesters („The Deutsche Kammerphilharmonie Bremen“) vermerkt. Und ein Name fehlt dort ganz: Gotthard Odermatt. Dabei hat der Schweizer Komponist das nur 61 Takte umfassende Fragment des Allegro für Oboe und Orchester kongenial ergänzt. Vom Ergebnis zeigt sich Albrecht Mayer im Booklet „im höchsten Maße begeistert und beglückt.“ Mit Bearbeitungen geht es weiter: der Chor-Motette „Ave verum corpus“ mit der seelenvoll singenden Oboe, dem Concerto für Flöte, Cembalo und Orchester, zwei Konzert-Arien für Sopran, dem Rondo für Violine und Orchester sowie dem Sopranistinnen-Highlight „Exsultate jubilate“. Dass Mayer ebenso souverän wie sinnlich aufspielt, steht außer Frage. Ob man es goutiert, statt der Stimme, Flöte oder Geige die Oboe zu vernehmen, ist Geschmackssache. Er fühle sich erst jetzt „wirklich reif für diese absolute Gefühlstiefe“, verkündet Mayer. „Meine Zeit für und mit Mozart ist gekommen!“

© Harald Hoffmann/DG

Albrecht Mayer

Albrecht Mayer

Mozart
Werke für und mit Oboe von Mozart und Gotthard Odermatt

Albrecht Mayer (Oboe), Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, Vital Julian Frey (Cembalo)
Deutsche Grammophon

Weitere Rezensionen

Rezension David Philip Hefti – Shades of Love

Exotischer Herzschmerz

„Shades Of Love“ enthält fünfzehn Titel aus koreanischen TV- und Webserien, schmachtend vorgetragen vom Zürcher Kammerorchester unter David Philip Hefti und hochkarätigen Solisten. weiter

CD-Rezension Albrecht Mayer – Vocalise

Lieblingsstücke

Auf hohem künstlerischen Niveau: Ein Potpourri mit Stücken aus bereits veröffentlichten Alben mit barocken Hits von Bach bis Ravel weiter

Termine

Mittwoch, 12.10.2022 19:30 Uhr Orangerie Herrenhausen Hannover

Albrecht Mayer, Fabian Müller

Indy: Fantaisie sur des thèmes populaires français op. 31, Ravel: Oiseaux tristes, Saint-Saëns: Oboensonate D-Dur op. 166, Pierné: Fantaisie pastorale, Debussy: Claire de lune, Poulenc: Oboensonate D-Dur

Sonntag, 23.10.2022 16:30 Uhr Meistersingerhalle Nürnberg

Albrecht Mayer, Nürnberger Symphoniker

Beethoven: Ouvertüre zu „Egmont“ f-Moll op. 84 & Symphonie Nr. 5 c-Moll op. 67, Koželuh: Oboenkonzert F-Dur, Mozart: Ave verum corpus KV 618 Fassung für Englischhorn & Streicher

Montag, 24.10.2022 19:30 Uhr Onoldiasaal Ansbach

Nürnberger Symphoniker, Albrecht Mayer

Beethoven: Egmont-Ouvertüre f-Moll op. 84 & Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67 „Schicksalssinfonie“, Koželuh: Oboenkonzert F-Dur, Mozart: Ave verum corpus KV 618 (Fassung für Englischhorn & Streicher)

Sonntag, 19.02.2023 20:00 Uhr Schlosstheater Celle
Sonntag, 19.03.2023 11:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Albrecht Mayer, Philharmonisches Staatsorchester Hamburg, Peter Ruzicka

Schumann: Ouvertüre zu „Manfred“ op. 115, Ruzicka: Aulodie für Oboe und Orchester, Varèse: Arcana, Williams: Suite aus „Star Wars“

Montag, 20.03.2023 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Albrecht Mayer, Philharmonisches Staatsorchester Hamburg, Peter Ruzicka

Schumann: Ouvertüre zu „Manfred“ op. 115, Ruzicka: Aulodie für Oboe und Orchester, Varèse: Arcana, Williams: Suite aus „Star Wars“

Sonntag, 23.04.2023 11:00 Uhr Liederhalle Stuttgart

Albrecht Mayer, Staatsorchester Stuttgart, Alondra de la Parra

Prokofjew: Sinfonie Nr. 1 D-Dur op. 25 „Symphonie classique“, Elgar/Jacob: Soliloquy, Vaughan Williams: Oboenkonzert a-Moll, Márquez: Sinfonía Imposible

Montag, 24.04.2023 20:00 Uhr Liederhalle Stuttgart

Albrecht Mayer, Staatsorchester Stuttgart, Alondra de la Parra

Prokofjew: Sinfonie Nr. 1 D-Dur op. 25 „Symphonie classique“, Elgar/Jacob: Soliloquy, Vaughan Williams: Oboenkonzert a-Moll, Márquez: Sinfonía Imposible

Mittwoch, 10.05.2023 19:00 Uhr Stadthalle Chemnitz

Albrecht Mayer, Robert-Schumann-Philharmonie, Guillermo García Calvo

Elgar: Soliloquy, Hidas: Oboenkonzert, Mahler: Sinfonie Nr. 7 e-Moll

Donnerstag, 11.05.2023 19:00 Uhr Stadthalle Chemnitz

Albrecht Mayer, Robert-Schumann-Philharmonie, Guillermo García Calvo

Elgar: Soliloquy, Hidas: Oboenkonzert, Mahler: Sinfonie Nr. 7 e-Moll

Auch interessant

Moritzburg Festival 2021

Exquisite Raritäten rund um das Jagdschloss

Das Moritzburg Festival ist Magnet für Künstler der ersten internationalen Garnitur. weiter

concerti Klassik-Daily mit Holger Wemhoff – Folge 64 mit Albrecht Mayer

„So alt bin ich doch noch gar nicht“

In Zeiten von Corona blickt Moderator Holger Wemhoff im concerti Klassik-Daily ins Innere der Klassikszene. Folge 64 mit Albrecht Mayer. weiter

Lieblingsstück Albrecht Mayer

Hector Berlioz: Symphonie fantastique

Oboist Albrecht Mayer stellt Verschwörungstheorien zu seinem Lieblingsstück, der „Symphonie fantastique“ von Hector Berlioz, auf. weiter

Kommentare sind geschlossen.