Schwerfällig

CD-Rezension Daniel Barenboim

Schwerfällig

Hier holzt und säbelt es gewaltig: Daniel Barenboim und Gustavo Dudamel bemühen Brahms

Im vergangenen Jahr haben Daniel Barenboim und seine Berliner Staatskapelle unter Gustavo Dudamel die beiden Klavierkonzerte von Johannes Brahms aufgeführt. Nun liegen die Mitschnitte dieser Herkules-Aufgabe vor. Es gab damals etliche Hymnen nach den Konzerten zu lesen, allerdings hält sich die Begeisterung über diese CDs in Grenzen. Klar, dass Barenboim die Stücke seit Jahrzehnten genauestens kennt, und doch holzt, säbelt, stemmt er hier über die Maßen, oft schwerfällig, nur in leichten oder ruhigen Momenten herrlich farbenfroh wie in jungen Jahren. Hinter jede Note setzt er, oft auch Dudamel, ein Ausrufezeichen, als hätte Brahms sie alle mitkomponiert. Hat er aber nicht. So entsteht ein Tummelplatz für Tableaux, für einzelne Bilder und Stimmungen, die sich zu selten organisch verbinden und die, für sich betrachtet, oft etwas Gewolltes haben oder in ihrer Schönheit isoliert bleiben.

Brahms:
Klavierkonzerte Nr. 1 & 2

Daniel Barenboim (Klavier)
Staatskapelle Berlin
Gustavo Dudamel (Leitung)
Deutsche Grammophon
(2 CDs)

Weitere Rezensionen

Rezension Barenboim & Soltani – Mozart: Klaviertrios

Herzensangelegenheit

Michael Barenboim, Kian Soltani und Daniel Barenboim präsentieren sich bei Mozarts sämtlichen Klaviertrios als wohlklingende Einheit. weiter

CD-Rezension Elgar: The Dream of Gerontius

Klangmagie

Very British: Daniel Barenboim ist in erster Linie nicht dem Romantiker, sondern dem impressionistischen Klangmagier Edward Elgar auf der Spur weiter

CD-Rezension Daniel Barenboim – On My New Piano

Neuer Flügel, viele Farben

Daniel Barenboim präsentiert auf seinem neuen Flügel Sonaten von Scarlatti, Variationen von Beethoven, die erste Ballade von Chopin und Stücke von Liszt weiter

Termine

Samstag, 24.10.2020 19:00 Uhr Philharmonie Berlin

Smetana: Má vlast, mein Vaterland

Berliner Philharmoniker, Daniel Barenboim (Leitung)

Montag, 02.11.2020 19:30 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin

Beethoven: Missa Solemnis D-Dur op. 123

Genia Kühmeier (Sopran), Violeta Urmana (Alt), Klaus Florian Vogt (Tenor), René Pape (Bass), Staatsopernchor, Staatskapelle Berlin, Daniel Barenboim (Leitung)

Dienstag, 03.11.2020 20:00 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin

Beethoven: Missa Solemnis D-Dur op. 123

Genia Kühmeier (Sopran), Violeta Urmana (Alt), Klaus Florian Vogt (Tenor), René Pape (Bass), Staatsopernchor, Staatskapelle Berlin, Daniel Barenboim (Leitung)

Dienstag, 03.11.2020 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Beethoven: Missa Solemnis D-Dur op. 123

Genia Kühmeier (Sopran), Violeta Urmana (Alt), Klaus Florian Vogt (Tenor), René Pape (Bass), Staatsopernchor, Staatskapelle Berlin, Daniel Barenboim (Leitung)

Samstag, 28.11.2020 19:00 Uhr Philharmonie Berlin

Emmanuel Pahud, Berliner Philharmoniker, Daniel Barenboim

Busoni: Divertimento, Ibert: Flötenkonzert, Berlioz: Symphonie fantastique

Sonntag, 29.11.2020 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Emmanuel Pahud, Berliner Philharmoniker, Daniel Barenboim

Busoni: Divertimento, Ibert: Flötenkonzert, Franck: Sinfonie d-Moll

Montag, 14.12.2020 19:30 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin

Maurizio Pollini, Staatskapelle Berlin, François-Xavier Roth

Berlioz: Konzertovertüre „Le Corsaire“ op. 21, Chopin: Klavierkonzert Nr. 2 f-Moll op. 21, Schönberg: Pelleas und Melisande op. 5

Dienstag, 15.12.2020 20:00 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin

Maurizio Pollini, Staatskapelle Berlin, François-Xavier Roth

Berlioz: Konzertovertüre „Le Corsaire“ op. 21, Chopin: Klavierkonzert Nr. 2 f-Moll op. 21, Schönberg: Pelleas und Melisande op. 5

Sonntag, 20.12.2020 11:00 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin

Pierné: Die Kinder zu Bethlehem

Kinderchor der Staatsoper Unter den Linden, Mitglieder des Internationalen Opernstudios, Staatskapelle Berlin, Vinzenz Weissenburger (Leitung)

Donnerstag, 31.12.2020 18:00 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin

Beethoven: Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125

Julia Kleiter (Sopran), Marina Prudenskaya (Alt), Eric Cutler (Tenor), Michael Volle (Bass), Staatsopernchor, Staatskapelle Berlin, Daniel Barenboim (Leitung)

Auch interessant

Opern-Kritik: Staatsoper Unter den Linden – Quartett

Lust am Untergang

(Berlin, 3.10.2020) Mit ihrer traditionell angesetzten Premiere zum Jahrestag der Wiedervereinigung landet die Staatsoper Unter den Linden einen großartigen Coup: Luca Francesconis Oper nach dem Schauspiel von Heiner Müller erklingt erstmals in deutscher Sprache. weiter

450 Jahre Staatskapelle Berlin

Zwischen Oper und Sinfonik

Die Staatskapelle Berlin feiert ihr 450-jähriges Bestehen. weiter

Opern-Kritik: Staatsoper Berlin - Medea

Verpackt und verschoben

(Berlin, 7.10.2018) Andrea Breth inszeniert, Daniel Barenboim dirigiert Luigi Cherubinis vernachlässigte Mythenoper „Medea“. weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *