Nur für die Flöte

CD-Rezension Emmanuel Pahud – Solo

Nur für die Flöte

Auch Musikliebhaber ohne besondere Affinität zur Flöte können dank Emmanuel Pahud von dieser Aufnahme in den Bann gezogen werden

Eine Doppel-CD mit Musik für Flöte solo – das, denkt man, ist eher was für Spezialisten, für passionierte Flötenliebhaber. Stimmt aber nicht. Auch „normale“ Musikliebhaber ohne besondere Affinität zur Flöte können von diesen Aufnahmen durchaus in den Bann gezogen werden, und das liegt zum einen an der klugen Programmatik, die barocke Werke mit solchen des 20. und 21. Jahrhunderts in erhellende Zusammenhänge stellt. Einen roten Faden bilden dabei Telemanns 12 Fantasien, neben denen die Individualität von grenzsprengenden Werken wie Luciano Berios „Sequenza I“ oder Matthias Pintschers „Beyond (a system of passing)“ um so stärker zum Ausdruck kommt. Zum anderen spielt Emmanuel Pahud diese Werke mit einem ungeheuer reichen klanglichen Spektrum und einer Intensität, die vermittelt, dass die Flöte das älteste Melodie-Instrument ist: nur Atem und eine Schneide, die ihn in Schwingung versetzt.

Solo
Telemann: Fantasien Nr. 1-12
Takemitsu: Air & Voice
Karg-Elert: Sonata appassionata op. 140
Widman: Petite Suite
Helps: Second Thoughts
Honegger: Danse de la Chevre
Pintscher: Beyond
Ferroud: Oriental Pieces Nr. 1-3
Nielsen: The Children are playing
Berio: Sequenza I
Pärt: Estländer
Varèse: Density 21.5
Marais: Les Folies d’Espagne

Emmanuel Pahud (Flöte)
Warner Classic

Weitere Rezensionen

Rezension Emmanuel Pahud – Mozart & Flute in Paris

Sympathische Begegnungen

Eine Reise durch Zeit und Raum nach Paris unternimmt Emmanuel Pahud mit hörbar inspirierten Mitspielern. Das bringt spannende und überraschende Entdeckungen. weiter

Rezension Emmanuel Pahud – Beethoven: Kammermusik für Flöte

Für echte Liebhaber

Besser als Emmanuel Pahud kann man die Flötenwerke von Beethoven kaum spielen – doch es fehlt die Herausforderung. weiter

Rezension Emmanuel Pahud – Vienne 1900

Erbe der Spätromantik

Hier musizieren eine erlesene Schar von Solisten wie Flötist Emmanuel Pahud oder Pianist Éric Le Sage auf der sprichwörtlichen Stuhlkante. weiter

Termine

Samstag, 02.04.2022 18:00 Uhr Nikolaisaal Potsdam

Emmanuel Pahud, Ramón Ortega Quero, Antje Weithaas, Maximilian Hornung, Simone …

Busoni: Divertimento für Flöte und Orchester B-Dur op. 52, Schumann: Phantasie für Violine und Orchester C-Dur op. 131, Honegger: Cellokonzert C-Dur, Bellini: Oboenkonzert Es-Dur, Curtoni: Il Ritmo della Terra (Auszüge), Beethoven: Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92, Uraufführungen von Näther, Nowitz & Freidel

Donnerstag, 26.05.2022 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Emmanuel Pahud, Berliner Philharmoniker, Paavo Järvi

Sibelius: Sinfonie Nr. 7 C-Dur op. 105, Tüür: Flötenko (UA), Beethoven: Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93

Freitag, 27.05.2022 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Emmanuel Pahud, Berliner Philharmoniker, Paavo Järvi

Sibelius: Sinfonie Nr. 7 C-Dur op. 105, Tüür: Flötenko (UA), Beethoven: Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93

Samstag, 28.05.2022 19:00 Uhr Philharmonie Berlin

Emmanuel Pahud, Berliner Philharmoniker, Paavo Järvi

Sibelius: Sinfonie Nr. 7 C-Dur op. 105, Tüür: Flötenko (UA), Beethoven: Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93

Auch interessant

Mein Publikumserlebnis ...

… Emmanuel Pahud

Während der Votingphase für das Publikum des Jahres 2019 fragen wir Künstler nach ihren besonderen Publikumserlebnissen. Heute erzählt Flötist Emmanuel Pahud. weiter

Anzeige
Opus Klassik 2019: Emmanuel Pahud

Die ganze Bandbreite

Egal ob im Orchester, als Kammermusiker oder als Solist. Egal ob Bach oder Rihm. Flötist Emmanuel Pahud zeichnet sich vor allem durch Vielseitigkeit aus und wird in diesem Jahr dafür mit einem OPUS Klassik geehrt. weiter

Durch den Monat mit ...

… Emmanuel Pahud

Der Flötist Emmanuel Pahud nimmt uns mit durch seinen Monat und erzählt von seinen Highlights und Geheimtipps. weiter

Kommentare sind geschlossen.