Auf den Punkt

Rezension Heinz Holliger – Éventail

Auf den Punkt

Oboist Heinz Holliger und Pianist Anton Kernjak treffen stets den besonderen Stil auf ihrem Streifzug durch die französische Musik von Saint-Saëns bis Messiaen.

Ein breites Panorama französischer Musik der Moderne, von Milhaud bis Messiaen, von Koechlin bis Casadesus, natürlich auch Ravel und Debussy, dazu noch Saint-Saëns aus der älteren Generation, stecken Heinz Holliger und Anton Kernja auf ihrem ECM-Album „Eventail“ ab. Dieser „Fächer“ präsentiert betörende Originalkompositionen und Bearbeitungen für Oboe und Klavier, allesamt meisterhaft umgesetzt. Etwa bei Ravel: sinnlich, schwelgerisch, fein ziseliert, klug dosiert, wie getupft, pastellfarben, dennoch ausdrucksstark. Beide Interpreten treffen jeweils genau die besondere Ästhetik, den Stil, die Atmosphäre, die Betriebstemperatur der unterschiedlichen Komponistenpersönlichkeiten. Holliger lässt sein Instrument auf vielerlei Arten singen und bildet die Stimmungen der Stücke eindrucksvoll ab, arbeitet je nach Stück den Witz, die Dramatik, das Betörende, Tänzerische, Verträumte und Vertrackte der Stücke heraus, sowie auch das jeweils Neuartige. Das gelingt auch im Duo mit Harfenistin Alice Belugou. Diese Produktion zieht einen unaufhörlich in ihren Bann.

© Priska Ketterer/ECM Records

Heinz Holliger

Éventail
Werke von Messiaen, Koechlin, Jolivet, Ravel, Debussy, Milhaud, Saint-Saëns & Cassadesus

Heinz Holliger (Oboe), Anton Kernjak (Klavier)
ECM

Weitere Rezensionen

Rezension Christian Gerhaher – Schoeck: Elegie op. 36

Beredte Reise

Christian Gerhaher beweist mit dem Kammerorchester Basel und Dirigent Heinz Holliger feinsinniges Gespür für die kleinen Sprachnuancen der „Elegie“. weiter

Rezension Heinz Holliger – Schubert: Unvollendete

Bewegend

Heinz Holliger und das Kammerorchester Basel beschließen mit der „Unvollendeten“ ihren Schubert-Zyklus und überzeugen durch eine prägnante, sehr persönliche Lesart. weiter

Rezension Heinz Holliger – Schubert: Sinfonien Nr. 2. & 3

Durchmischt

Schuberts Sinfonien geraten Heinz Holliger und dem Kammerorchester Basel etwas zu zaghaft, die Opernouvertüren hingegen überzeugen auf voller Linie. weiter

Termine

Freitag, 19.04.2024 20:00 Uhr Heinrich-Lades-Halle Erlangen

Sol Gabetta, Kammerorchester Basel, Heinz Holliger

Mendelssohn: Ouvertüre zu „Die Hebriden”, Britten:
Sinfonie op. 68, Schumann: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 97 „Rheinische Sinfonie“

Samstag, 20.04.2024 17:00 Uhr Carmen Würth Forum Künzelsau

Sol Gabetta, Kammerorchester Basel, Heinz Holliger

Britten: Sinfonie op. 68, Schumann: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 97 „Rheinische“

Kommentare sind geschlossen.