Beethoven neu erlebt

Rezension Philippe Jordan – Beethoven: Sinfonien Nr. 2 & 7

Beethoven neu erlebt

Philippe Jordan gelingt die Symbiose des edlen Wiener Klanges mit der Direktheit und Transparenz historischer Aufführungspraxis.

Eine Neueinspielung von Beethovensinfonien? Muss doch nicht sein angesichts der Vielzahl überzeugender Interpretationen von Gardiner bis Järvi, könnte man denken. Doch Philippe Jordan gelingt mit seinen Wiener Symphonikern etwas Erstaunliches: Die Symbiose des edlen Wiener Klanges mit der Direktheit und Transparenz historischer Aufführungspraxis, dynamisch beweglich und von Emphase befeuert. Großartig ist schon die selten gespielte, melodisch bestimmte Zweite, überwältigend dann die von Rhythmus dominierte Siebte: Schon die Introduktion des Kopfsatzes vibriert vor Innenspannung, die sich dann bei der Vorstellung des Hauptthemas triumphal entlädt. Mit durchweg raschen, aber nie überhetzten Tempi spielt das Orchester auf der sprichwörtlichen Stuhlkante. Beethovens revolutionärer Gestus, durch Abokonzertroutine mitunter bis zur Unkenntlichkeit reduziert – hier lässt er sich neu erleben.

Beethoven: Sinfonien Nr. 2 & 7

Wiener Symphoniker, Philippe Jordan (Leitung)
Wiener Symphoniker

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Renaud Capuçon – 21st Century Violin Concertos

Schöne Neue Welt

Renaud Capuçon beeindruckt mit drei ihm gewidmeten Kompositionen weiter

CD-Rezension Philippe Jordan

Beethovens Erbe

Philippe Jordan setzt mit den Wiener Symphonikern bei Schuberts späten Sinfonien auf fetzige Artikulationsschärfe weiter

CD-Rezension Philippe Jordan

Fein abgeschmeckt

Philippe Jordan bringt Ravels tänzerisches Tongedicht feinschmeckerisch zum Funkeln weiter

Auch interessant

TV-Tipp: Verdis „Don Carlos“ auf arte

Starbesetzte Saisoneröffnung in Paris

Heute Abend überträgt arte um 20:15 Uhr die Aufführung von Verdis „Don Carlos“ live aus der Bastille-Oper in Paris weiter

Opern-Kritik: Bregenzer Festspiele – Moses in Ägypten

Der Spielmacher namens Gott

(Bregenz, 31.7.2017) Lotte de Beer und den Puppenspielern von „Hotel Modern“ gelingt ein Geniestreich mit Rossini weiter

Wiener Staatsoper

Philippe Jordan wird neuer Musikdirektor

Heute wurde bekannt gegeben, dass der Schweizer Dirigent Philippe Jordan ab 2020 der neue Musikdirektor der Wiener Staatsoper wird weiter

Kommentare sind geschlossen.