Niedersachsen

Samstag, 15.05.2021 19:30 Uhr Theater Osnabrück

Magnard: Guercœur (abgesagt)

Dirk Schmeding (Regie)

Samstag, 15.05.2021 19:30 Uhr Staatsoper Hannover, staatstheater-hannover.de

Britten: Turn of the Screw

Marco Lee (The Prologue), Sarah Brady (The Governess), Solist des Knabenchores der Chorakademie Dortmund (Miles), Weronika Rabek (Flora), Monika Walerowicz (Mrs. Grose), Sunnyboy Dladla (Quint), Barno Ismatullaeva (Miss Jessel), Niedersächsisches Staatsorchester Hannover, Stephan Zillas (Leitung), Immo Karaman (Inszenierung)

Samstag, 15.05.2021 20:00 Uhr Stadthalle Braunschweig

Martin Grubinger & Friends (abgesagt)

Martin Grubinger & Friends

Sonntag, 16.05.2021 11:00 Uhr Hannover Congress Centrum

Mahler: Sinfonie Nr. 8 Es-Dur

KunstFestSpiele Herrenhausen
Dienstag, 18.05.2021 19:30 Uhr Theater Osnabrück

Requiem

Andreas Hotz (Leitung), Mauro de Candia (Choreografie & Regie)

Donnerstag, 20.05.2021 19:30 Uhr Theater Osnabrück

Magnard: Guercœur

Dirk Schmeding (Regie)

Donnerstag, 20.05.2021 19:30 Uhr Galerie Herrenhausen

Pierre Laurent Aimard & Tamara Stefanovich, N. N.

Boulez: Structures 2 für zwei Klavier, Birtwistle: Keyboard Engine für zwei Klaviere, Bartók: Sonate für zwei Klaviere und Schlagzeug Sz. 110

Freitag, 21.05.2021 19:30 Uhr Theater Osnabrück

Bernstein: Trouble in Tahiti

An-Hoon Song (Leitung), Guillermo Amaya (Regie)

Sonntag, 23.05.2021 15:00 Uhr Theater Osnabrück

Greiffenhagen: Die Comedian Harmonists

Dan Martin (Ari Leschnikoff), Kim Schrader (Erich Collin), Wolfgang Mirlach (Harry Frommermann), Marco Vassalli (Roman Cycowski), Alexandre Pierre (Robert Biberti), Florian Appel (Leitung), Felix Seiler (Regie)

Mittwoch, 26.05.2021 19:30 Uhr Theater Osnabrück

Greiffenhagen: Die Comedian Harmonists

Dan Martin (Ari Leschnikoff), Kim Schrader (Erich Collin), Wolfgang Mirlach (Harry Frommermann), Marco Vassalli (Roman Cycowski), Alexandre Pierre (Robert Biberti), Florian Appel (Leitung), Felix Seiler (Regie)

Opern-Kritik: Staatsoper Hannover – The Turn of the Screw

Am Rande des Wahnsinns

(Hannover, 23.4.2021) Immo Karaman setzt bei Brittens Psychothriller „The Turn of the Screw“ auf effektvolle Horrorfilmszenarien in Schwarzweiß. weiter

Opern-Kritik: Theater Osnabrück – Trouble in Tahiti

Der Lack ist ab!

(Osnabrück, 20.2.2021) Der Stream als theatrales Vergnügen: Guillermo Amayas lebenswahre Inszenierung lässt das Paar Dinah und Sam sogar in den eigenen vier Wänden ernsthaft auf Social Distance gehen. weiter

Nominiert zum „Publikum des Jahres 2020“: Staatstheater Braunschweig

Seit hunderten von Jahren

Das traditionsreiche Staatstheater Braunschweig steht mit seinem Publikum in ständigem Austausch. weiter

Nominiert zum „Publikum des Jahres 2020“: Oldenburgisches Staatstheater

Aller guten Dinge sind sieben

Das Oldenburgische Staatstheater beeindruckt mit vielfältigem Angebot. weiter

Opern-Kritik: Staatsoper Hannover – Carmen

Carmens Töchterchen

(Hannover, 24.10.2020) Zwischen Musical, Revue und Performance verlegt Barbora Horáková Bizets Evergreen in die Jugendkultur der Gegenwart, ersetzt damit alte Klischees durch neue. weiter

Interview Stephan Zilias

„Denjenigen, der einfach alles kann, gibt es nicht“

Stephan Zilias konnte viel von den großen Dirigenten lernen. Jetzt ist er selbst Generalmusikdirektor und zog dafür mit Familie nach Hannover. weiter

Sommerliche Musiktage Hitzacker 2020

Tradition und Innovation

Mit neuem, spektakulärem Programm und zahlreichen renommierten Gästen feiern die Sommerlichen Musiktage Hitzacker ihr 75-jähriges Jubiläum. weiter

Musikalische Spurensuche: Hannover

Virtuosen, Kapellmeister – und ein astronomisch versierter Komponist

Als historisch bedeutsame Musikmetropole wird Hannover noch immer unterschätzt. Eine Tour durch die Stadt kann Abhilfe schaffen. weiter

Nominiert zum „Publikum des Jahres 2019“: Staatstheater Braunschweig

Ein Zeichen des Vertrauens

Das Staatstheater Braunschweig spielt auf der Klaviatur der großen Gefühle – und trifft beim Publikum auf Gegenliebe. weiter

Staatstheater Hannover: Puccini „Tosca“

Wenn alle Täter zugleich auch Opfer sind

Vasily Barkhatov inszeniert unter der Leitung von Kevin John Edusei Puccinis „Tosca“ als bildgewaltiges Psychodrama. weiter

Staatsoper Hannover

Opernplatz 1
30159 Hannover

Termine & Artikel

NDR Landesfunkhaus Hannover

Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 22
30169 Hannover

Termine & Artikel

Stadthalle Braunschweig

Leonhardplatz
38102 Braunschweig

Termine & Artikel

Theater für Niedersachsen

Theaterstraße 6
31141 Hildesheim

Termine & Artikel

Theater Lüneburg

An den Reeperbahnen 3
21335 Lüneburg

Termine & Artikel

Osnabrückhalle

Schlosswall 1
49074 Osnabrück

Termine & Artikel