Termintipp Barocktage 2022

Vivaldi: Il Giustino

© Peter M. Mayr/harmonia mundi

René Jacobs

René Jacobs

In Zeiten zaghafter Zurückeroberung des Publikums können auch weniger bekannte Werke ins Theater locken. Die Staatsoper Unter den Linden versucht es mit einer Oper von Antonio Vivaldi, der mit seinen Instrumentalkonzerten populär wurde. Dass er auch aktiv für die Bühne komponierte, entdeckte man erst in den 1920er-Jahren. Der Spezialist für Alte Musik René Jacobs holt nun „Il Giustino“ ins Große Haus.

Anzeige

In barocker Üppigkeit erzählen fast einhundert Arien und ­Rezitative der Original-Partitur die Geschichte des Titelhelden Giustino, eines Bauern, der im antiken Rom zum Kaiser avanciert. Das Libretto strotzt außerdem von byzantinischen Heldinnen, wilden Tieren und Geistern.

Die versierte Opern-Regisseurin Barbora Horáková wird Ende November den Reigen aus Liebe und Intrigen, Macht und Erotik, Politik und Fantastereien in Szene setzen. Während die Oper zu Barockzeiten für Kastraten und Männerstimmen angelegt war, stehen in der Lindenoper Sängerinnen und Sänger auf der reichen Besetzungsliste, darunter mit Christophe Dumaux und Benno Schachter zwei gefragte Countertenöre.

Interpreten

Benno Schachtner (Anastasio)
Kateryna Kasper (Arianna)
Christophe Dumaux (Giostino)
Robin Johannsen (Leocasta)
Siyabonga Maqungo (Vitaliano)
Staatsopernchor
Akademie für Alte Musik Berlin
René Jacobs (Leitung)
Barbora Horáková (Regie)

Vergangene Termine

Dienstag, 06.12.2022
19:00 Uhr
Freitag, 02.12.2022
19:00 Uhr
Sonntag, 27.11.2022
19:00 Uhr
Freitag, 25.11.2022
19:00 Uhr
Dienstag, 22.11.2022
19:00 Uhr
Sonntag, 20.11.2022
18:00 Uhr Premiere
Staatsoper Unter den Linden bei Nacht

Barocktage Staatsoper Berlin

02. bis 11. Dezember 2022

Die Barocktage werden seit 2018 von der Staatsoper Unter den Linden in Zusammenarbeit mit dem Pierre Boulez Saal veranstaltet. Neben Musiktheater-Veranstaltungen stehen auch zahlreiche Konzerte herausragener Musiker der Alte-Musik-Szene auf dem Programm. weiter

Auch interessant

Opern-Kritik: Staatsoper Unter den Linden Berlin – Il Giustino

Im Schicksalsrad zwischen Barock und Gegenwart

(Berlin, 20.11.2022) Augenzwinkernd verbindet Regisseurin Barbora Horáková für Vivaldis Musikdrama Versatzstücke und Stilmittel aus unterschiedlichen Epochen, Kunst und Kitsch. René Jacobs eröffnet diesjährigen Barocktage an der Berliner Staatsoper mit der Akademie für Alte Musik Berlin. weiter

Deutschlandradio Kultur

Die Heimkehr des Odysseus

Gipfeltreffen der Alten Musik – gemeinsam mit dem flämischen B’Rock Orchestra ist der Meister der Alten Musik, René Jacobs, mit Monteverdis Oper „Il Ritorno d’Ulisse in Patria“ zu hören weiter

Interview René Jacobs

„Ich hätte gerne noch ein drittes Leben“

Als Altus machte René Jacobs mehr als ein Jahrzehnt Karriere. Heute zählt der Belgier zu den gefragtesten Operndirigenten weiter