Elbphilharmonie Konzertkino

Umsonst und draußen

Ende August werden Konzerte aus dem Großen Saal erstmals live auf den Elbphilharmonie-Vorplatz übertragen

© Maxim Schulz

Elbphilharmonie im Morgenlicht

Elbphilharmonie

Zum Ende der Hamburger Sommerferien beamt die Elbphilharmonie ihren Großen Saal eine knappe Woche lang auf den Vorplatz an der Elbe und bietet dort kostenloses Public Viewing von fünf Konzerten an. Von Sonntag, den 27. bis Donnerstag, den 31. August 2017 werden in Echtzeit die Darbietungen von vier internationalen Orchestern übertragen, deren Auftritte den „Elbphilharmonie Sommer“ beschließen: das Shanghai Symphony Orchestra unter der Leitung von Yu Long und mit Stargeiger Maxim Vengerov, das Baltic Sea Philharmonic unter Kristjan Järvi, das Gustav Mahler Jugendorchester unter Ingo Metzmacher und das Ensemble Anima Eterna Brugge.

Am 1. September eröffnet dann das NDR Elbphilharmonie Orchester mit der traditionellen „Opening Night“ seine neue Konzertsaison. Auch dieses Konzert mit Chefdirigent Thomas Hengelbrock und Schauspieler Klaus Maria Brandauer wird unter freiem Himmel zu erleben sein.

© Michael Zapf

Thomas Hengelbrock

Thomas Hengelbrock

Elbphilharmonie Konzertkino: Public Viewing in Hamburg

NDR Kultur überträgt die „Opening Night“ am 1. September 2017 im Radio und begleitet auch die vier ersten Konzertkino-Abende mit Live-Moderationen vor Ort. Die Public-Viewing-Aktion wird ermöglicht durch die SAP, Principal Sponsor der Elbphilharmonie, die ihren digitalen Erlebnisraum „Cube“ mit großer LED-Außenwand zwei Wochen lang für das Publikum vor der Elbphilharmonie zur Verfügung stellt. Denn auch während der Hamburg Cruise Days vom 8. bis 10. September 2017 bildet der Cube von SAP eine der Attraktionen am Fluss: Dort ist dann eine Auswahl der besten Konzertmitschnitte aus der Eröffnungssaison zu erleben.

Das Konzertkino flimmert über eine LED-Wand an einer der Außenseiten des Cube. Innen ist der begehbare Medienwürfel mit mehreren Monitoren ausgestattet, auf denen diverse Angebote aus der und über die Elbphilharmonie laufen, wie etwa der Drohnenflug durch das Gebäude. Deshalb ist der Cube auch schon ab 12 Uhr geöffnet.

Konzerte auch im Live-Stream

Damit beim Public Viewing auch das entsprechende spätsommerliche Draußen-Feeling aufkommt, gibt es Sitzkissen, auf denen man es sich auf den zur Elbe hin absteigenden Treppenstufen gemütlich machen kann.

Da am 28. August 2017 kein Konzert in der Elbphilharmonie stattfindet, wird dieser Abend auf dem Vorplatz mit der Ausstrahlung eines Konzertmitschnittes aus der Saison 2016/17 in der Elbphilharmonie gestaltet. Beginn ist 20 Uhr.

Für alle, die nicht auf dem Vorplatz der Elbphilharmonie dabei sein können: Die Konzerte am 27., 29., 30. und 31. August sowie am 1. September 2017 werden auch online im Live-Stream übertragen.

concerti-Tipp

Elbphilharmonie Konzertkino
Zeitraum: 27.8. – 1.9.2017
Mitwirkende: Shanghai Symphony Orchestra, Baltic Sea Philharmonic, Anima Eterna Brugge u.a.
Ort: Hamburg

Termine

Montag, 05.10.2020 18:30 Uhr Laeiszhalle Hamburg

Katharina Konradi, Jonathan Abernethy, Balthasar-Neumann-Ensemble, Thomas Hengelbrock

Mozart/Hengelbrock: Opernauszüge, Mozart: Sinfonie C-Dur KV 551 „Jupiter“

Montag, 05.10.2020 21:00 Uhr Laeiszhalle Hamburg

Katharina Konradi, Jonathan Abernethy, Balthasar-Neumann-Ensemble, Thomas Hengelbrock

Mozart/Hengelbrock: Opernauszüge, Mozart: Sinfonie C-Dur KV 551 „Jupiter“

Dienstag, 06.10.2020 20:00 Uhr Die Glocke Bremen

Katharina Konradi, Jonathan Abernethy, Balthasar-Neumann-Ensemble, Thomas Hengelbrock

Mozart: Sinfonie Nr. 41 C-Dur „Jupiter-Sinfonie” sowie Opern-Auszüge

Mittwoch, 07.10.2020 20:00 Uhr Forum Merzhausen

Balthasar-Neumann-Ensemble, Thomas Hengelbrock

Mozart/Hengelbrock: Szenen einer Ehe, Mozart: Sinfonie Nr. 41 C-Dur KV 551 „Jupiter“

Freitag, 30.10.2020 20:00 Uhr Festspielhaus Baden-Baden

Brahms: Ein Deutsches Requiem op. 45

Katharina Konradi (Sopran), Matthias Goerne (Bariton), Balthasar-Neumann-Ensemble, Thomas Hengelbrock (Leitung)

Samstag, 31.10.2020 16:00 Uhr Festspielhaus Baden-Baden
Samstag, 31.10.2020 20:00 Uhr Festspielhaus Baden-Baden

Brahms: Ein Deutsches Requiem op. 45

Katharina Konradi (Sopran), Matthias Goerne (Bariton), Balthasar-Neumann-Ensemble, Thomas Hengelbrock (Leitung)

Mittwoch, 18.11.2020 20:00 Uhr Gasteig München

Fazıl Say, Münchner Philharmoniker, Thomas Hengelbrock

Zimmermann: Heroische Prosodie, Mozart: Klavierkonzert A-Dur KV 414, Beethoven: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 „Eroica“

Donnerstag, 19.11.2020 20:00 Uhr Gasteig München

Fazıl Say, Münchner Philharmoniker, Thomas Hengelbrock

Zimmermann: Heroische Prosodie, Mozart: Klavierkonzert A-Dur KV 414, Beethoven: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 „Eroica“

Freitag, 20.11.2020 20:00 Uhr Gasteig München

Fazıl Say, Münchner Philharmoniker, Thomas Hengelbrock

Zimmermann: Heroische Prosodie, Mozart: Klavierkonzert A-Dur KV 414, Beethoven: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 „Eroica“

Auch interessant

Interview Thomas Hengelbrock

„Er war eine singuläre und extreme Gestalt“

Thomas Hengelbrock über Konzertmarathons, Beethoven als ersten freischaffenden Komponisten und über seine Bewunderung für den Wiener Klassiker. weiter

TV-Tipp NDR: Musik entdecken mit Thomas Hengelbrock

Die Brahms-Sinfonien

Morgen früh um 8 Uhr zeigt der NDR die zweite Folge von „Musik entdecken mit Thomas Hengelbrock“ im Fernsehen. Dieses Mal dreht sich alles um Brahms weiter

NDR Kultur: Opening Night der Elbphilharmonie

All about Beethoven

Heute eröffnet das Residenzorchester der Elbphilharmonie seine Saison mit Werken von Beethoven. NDR Kultur überträgt das Konzert ab 19 Uhr weiter

Rezensionen

Rezension Thomas Hengelbrock – Schubert & Schumann

Sinfonie trifft Sakrales

Die „Unvollendete“ von Schubert ist ein experimenteller Wurf. Das zeigt Thomas Hengelbrock und beleuchtet sie neuartig mit geistlicher Chorsinfonik. weiter

CD-Rezension Elbphilharmonie First Recording

Auratischer Glanz

Die NDR Elbphilharmonie unter Thomas Hengelbrock feiert Premiere im neuen Konzertsaal weiter

CD-Rezension Thomas Hengelbrock – Mendelssohn: Elias

Neu erfunden

Thomas Hengelbrock gelingt eine Referenzaufnahme von Mendelssohns bekanntestem Oratorium weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *