Beethoven-Entdecker

Rezension Kristian Bezuidenhout – Beethoven

Beethoven-Entdecker

Kristian Bezuidenhout entdeckt Beethoven: Zum gelungenen Auftakt liefert er die Konzerte Nr. 2 und 5 gemeinsam mit dem Freiburger Barockorchester.

Kristian Bezuidenhout hat sich Mozarts Solo-Werke am Hammerflügel erschlossen, Haydn für sich entdeckt, Mendelssohn erkundet – nur bei Beethoven klaffte eine Lücke, die er nun mit einer Gesamtaufnahme der Klavierkonzerte schließen wird. Zum Auftakt liefert er die Konzerte Nr. 5 und 2 (in dieser Reihenfolge), an seiner Seite spielt das von Pablo Heras-Casado geleitete Freiburger Barockorchester. Schon der Beginn des Es-Dur-Konzerts erscheint wie eine große Improvisation, durchaus frei in den Tempo-Relationen. Dieser Ansatz gibt die Richtung vor. Beethoven klingt hier taufrisch, als sei die Tinte gerade erst getrocknet. Wären nur alle Aufgüsse im Beethoven-Jubiläums-Jahr so aufrüttelnd, so lebendig und detailfreudig wie dieser. Ob beim Paukenwirbel, bei den Tremoli der Geigen oder bei Bezuidenhouts Behandlung des nachgebauten historischen Graf-Flügels – diese Aufnahme bietet reichlich Entdeckungen.

© Marco Borggreve

Kristian Bezuidenhout

Kristian Bezuidenhout

Beethoven: Klavierkonzerte Nr. 2. & 5

Kristian Bezuidenhout (Hammerklavier), Freiburger Barockorchester, Pablo Heras-Casado (Leitung)
harmonia mundi

Weitere Rezensionen

Rezension Kristian Bezuidenhout – Mendelssohn

Euphorischer Aufbruchston

Schwungvoller, inniger und technisch versierter als Kristian Bezuidenhout kann man Mendelssohn kaum spielen. weiter

Rezension Kristian Bezuidenhout – Haydn: Klaviersonaten

Aufpoliert

Bei Kristian Bezuidenhout wird der Hammerflügel zum rhetorischen Medium für eine Musik, die leider immer noch von vielen unterschätzt wird. weiter

CD-Rezension Mark Padmore – Schubert: Winterreise

Bote dahinter

Eine superbe Allianz: Tenor Mark Padmore und Kristian Bezuidenhout haben Schuberts „Winterreise“ aufgenommen weiter

Termine

Samstag, 28.08.2021 19:30 Uhr Nikolaisaal Potsdam

20 Jahre Kammerakademie Potsdam

Anna Prohaska (Sopran), Kristian Bezuidenhout (Klavier), Kammerakademie Potsdam, Antonello Manacorda (Leitung)

Freitag, 10.09.2021 20:00 Uhr Die Glocke Bremen
Samstag, 18.09.2021 15:00 Uhr Johann-Sebastian-Bach-Kirche Arnstadt

J. S. Bach: Johannes-Passion

Thüringer Bachwochen
Samstag, 02.10.2021 11:00 Uhr Reitstadel Neumarkt

Isabelle Faust, Kristian Bezuidenhout

Jubiläumsfestival der Neumarkter Konzertfreunde
Sonntag, 05.12.2021 16:30 Uhr Alte Oper Frankfurt

Kristian Bezuidenhout

Mozart: Rondo a-Moll KV 511, Klaviersonaten B-Dur KV 570, F-Dur KV 533 & c-Moll KV 457

Sonntag, 05.12.2021 21:00 Uhr Alte Oper Frankfurt
Sonntag, 12.12.2021 16:00 Uhr Kölner Philharmonie

Kristian Bezuidenhout, Stuttgarter Kammerorchester, Thomas Zehetmair

Bartók: Divertimento Sz 113, Haydn: Sinfonie d-Moll Hob. I:80 & Klavierkonzert D-Dur Hob. XVIII:11

Montag, 24.01.2022 19:30 Uhr Galerie Herrenhausen

Kristian Bezuidenhout, Rachel Pdger

Mozart: Violinsonaten e-Moll KV 304, D-Dur KV 306, G-Dur KV 301 & B-Dur KV 454

Montag, 31.01.2022 15:00 Uhr Mozart Ton- und Filmsammlung Salzburg
Dienstag, 01.02.2022 19:30 Uhr Mozarteum Salzburg

Auch interessant

Interview Kristian Bezuidenhout

„Und dann wird Beethoven zum Serienkiller!“

Kristian Bezuidenhout über Mozart-Interpretationen am Steinway, Beethovens wahren Charakter und Bach als Kosmopoliten. weiter

ECHO Klassik 2017: Kristian Bezuidenhout

Besessen von Mozart

Kristian Bezuidenhout und das Freiburger Barockorchester erhalten einen ECHO Klassik für ihre gemeinsame Aufnahme mit Mozart-Klavierkonzerten, die Lust auf mehr macht weiter

Porträt Kristian Bezuidenhout

Im Herzen ein Romantiker

Kristian Bezuidenhout probt auf dem Hammerklavier die Kunst der Improvisation weiter

Kommentare sind geschlossen.