Rosenkranz und Tango

CD-Rezension Lautten Compagney – Misterio

Rosenkranz und Tango

Julia Schröder und die Lautten Compagney Berlin lassen die beiden Komponisten Biber und Piazzolla aufeinandertreffen

Auf dieser CD wird den spirituellen Anteilen in Astor Piazzollas „Tango nuevo“-Stücken auf den Grund gegangen. Dies von unerwarteter Seite: Die Geigerin Julia Schröder und die Lautten Compagney haben Piazzollas Musik mit den „Rosenkranz-Sonaten“ des Barockmeisters Heinrich Ignaz Franz Biber in einen Dialog gesetzt. Beides in gleicher Besetzung, was Klangvergleiche zulässt. Und siehe da: Es geht perfekt zusammen! Die Alte Musik-Spezialisten sind in beiden Sphären mit Neugier und brennender Leidenschaft bei der Sache. Jede Phrase wird prägnant ausformuliert, scharf umrissen, alles perfekt aufeinander eingestimmt. Die Barocktänze und ihre Affekte, die Bibers geistliche Kompositionen durchdringen, werden hier genauso lebhaft umgesetzt wie der einzigartige Tango-Duende bei Piazzolla, hier mit Laute und Cembalo, die überzeugend das Bandoneon geben. Experiment gelungen.

Misterio
Biber: Rosenkranz-Sonaten Nr. 1-3, 9, 10 & 14 & Partia V g-Moll aus „Harmonia artificioso ariosa“
Piazzolla: Café 1930, Oblivion, Fuga y Misterio, Jeanne y Paul & La Muerte del Ángel

Julia Schröder (Barockvioline), Lautten Compagney Berlin
deutsche harmonia mundi

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Händel/Vinci: Didone abbandonata

Verlassen

Wolfgang Katschner hat mit der Lautten Compagney und einer illustren Sängerschar eine atmosphärisch dichte, stimmige, packende, bunte Einspielung von „Didone abbandonata“ vorgelegt weiter

CD-Rezension Händel – Neun deutsche Arien

Nuanciert

Händels deutsche Arien mit erfahrenen Virtuosen und einer Newcomerin weiter

CD-Rezension 1517 – Mitten im Leben

Luther-Crossover

Luther stand „mitten im Leben“, das belegen viele seiner berühmten Zitate – dies versuchen auch das Calmus Ensemble und die Lautten Compagney zu vermitteln weiter

Termine

Samstag, 14.12.2019 18:00 Uhr Hauptkirche St. Jacobi Hamburg

Monteverdi: Marienvesper

Magdalene Harer & Veronika Winter (Sopran), Henning Voss (Altus), Jan Kobow (Tenor), Luciano Lodi (Bariton), Ralf Grobe (Bass), lautten compagney berlin, Gerhard Löffler (Leitung)

Dienstag, 17.12.2019 19:00 Uhr Villa Elisabeth Berlin

ORATORIO, J. S. Bach: Weihnachtsoratorium – zum Mitsingen

Singakademie zu Berlin, lautten compagney Berlin,Wolfgang Katschner (Leitung)

Sonntag, 22.12.2019 17:00 Uhr Reinoldihaus Dortmund
Donnerstag, 26.12.2019 16:00 Uhr Berliner Dom

Krippenspiel

Kinderkonzert
Donnerstag, 26.12.2019 20:00 Uhr Sophienkirche Mitte Berlin

J. S. Bach: Weihnachtsoratorium

Julia Giebel (Sopran), Julia Böhme (Alt), Benedikt Kristjánsson (Tenor), Cornelius Uhle (Bass), Kammer- und Mädchenchor der Sing-Akademie zu Berlin, Staats- und Domchor Berlin, lautten compagney berlin, Kai-Uwe Jirka

Dienstag, 31.12.2019 18:00 Uhr Gethsemanekirche Berlin

Circle Line: Renaissance meets Minimal Music

lautten compagney Berlin, Wolfgang Katschner (Leitung)

Donnerstag, 19.03.2020 19:00 Uhr Berliner Dom
Montag, 13.04.2020 15:00 Uhr Johann-Sebastian-Bach-Kirche Arnstadt
Freitag, 24.04.2020 19:30 Uhr Scharoun Theater Wolfsburg

Marionettentheater

lautten compagney Berlin, Marionettentheater Carlo Colla e Figli

Sonntag, 31.05.2020 17:00 Uhr Stadthalle Osterode

Händel: Giustino

Internationale Händel-Festspiele Göttingen

Auch interessant

Anzeige
CD-Verlosung Lautten Compagney Berlin – „Circle Line“

Renaissance trifft auf Minimal Music

Das neue Album der Lautten Compagney Berlin „Circle Line“ verbindet Musik von Guillaume Dufay mit Werken von Philip Glass. concerti verlost 4 CDs. weiter

Blind gehört: Wolfgang Katschner von der Lautten Compagney Berlin

„Hört sich nach guter Laune an“

Wolfgang Katschner von der Lautten Compagney Berlin hört und kommentiert CDs von Kollegen, ohne dass er erfährt, wer spielt weiter

Festival Alter Musik in Bernau

Vielseitige Töne

Das Festival Alter Musik präsentiert in der Bernauer St. Marienkirche zum 24. Mal fünf Konzerte mit unterschiedlichen Formaten weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *