Startseite » Rezensionen » Expressiv

CD-Rezension Schumann Quartett & Anna Lucia Richter

Expressiv

Vom ersten bis zum letzten Takt lebt diese Aufnahme des Schumann Quartetts und Sopranistin Anna Lucia Richter von großer Expressivität

vonChristian Lahneck,

Am Ende, im Finale aus Mendelssohns erstem Streichquartett, rauscht alles dahin. Das Schumann Quartett, benannt nach seinen Mitgliedern und nicht nach dem Komponisten, fackelt nicht lange und stürzt sich, mit offenbar reichlich Proben ausgerüstet, voller Verve ins Getümmel – und behält darin die Übersicht. Die ganze CD verrät diese Übersicht, künstlerisch und programmatisch. Denn zum Auftakt gibt es das a-Moll-Quartett von Robert Schumann und mittig hört man zweimal Aribert Reimann. Er hat auf der Grundlage zweier unvollendeter Choräle ein Adagio zu Schumanns Gedenken komponiert sowie dessen Lieder op. 107 mit Streichquartett-Begleitung eingerichtet. Den Sopran-Part singt Anna Lucia Richter, hell, klar, liedgeschult. Vom ersten bis zum letzten Takt lebt diese Aufnahme von ihrer Expressivität, im Lauten und Leisen ebenso wie im Schnellen und Verhaltenen. Eine klare Empfehlung.

Intermezzo
Schumann: Streichquartett Nr. 1
Reimann: Adagio zum Gedenken an Robert Schumann
Schumann/Reimann: 6 Gesänge op. 107
Mendelssohn: Streichquartett Nr. 1

Schumann Quartett, Anna Lucia Richter (Sopran)
Berlin Classics

Auch interessant

Rezensionen

Termine

Aktuelle Rezensionen

Anzeige

Audio der Woche

Musik des Mozart-Sohns Franz Xaver

Andriy Dragan und das Musikkollegium Winterthur entdecken die Klavierkonzerte des jüngsten Mozart-Sohns.

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!