Termintipp

Wagner: Tannhäuser

© Felix Broede/MG

Kent Nagano

Kent Nagano

Interpreten

Klaus Florian Vogt (Tannhäuser)
Kent Nagano (Leitung)
Kornél Mundruczó (Regie)

Termine

Sonntag, 07.05.2023
16:00 Uhr
Georg Zeppenfeld (Landgraf Hermann), Christoph Pohl (Wolfram von Eschenbach), Daniel Kluge (Walther von der Vogelweide), Levente Páll (Biterolf), Jennifer Holloway (Elisbeth), Tanja Ariane Baumgartner (Venus),
Mittwoch, 10.05.2023
18:00 Uhr
Weitere Informationen anzeigen
Sonntag, 14.05.2023
17:00 Uhr
Weitere Informationen anzeigen
Sonntag, 21.05.2023
16:00 Uhr
Weitere Informationen anzeigen

Vergangene Termine

Sonntag, 05.06.2022
17:00 Uhr
Weitere Informationen anzeigen
Donnerstag, 26.05.2022
17:00 Uhr
Weitere Informationen anzeigen
Donnerstag, 12.05.2022
17:30 Uhr
Weitere Informationen anzeigen
Sonntag, 08.05.2022
15:00 Uhr
Weitere Informationen anzeigen
Mittwoch, 04.05.2022
17:30 Uhr
Weitere Informationen anzeigen
Sonntag, 01.05.2022
17:00 Uhr
Weitere Informationen anzeigen
Sonntag, 24.04.2022
16:00 Uhr Premiere

Auch interessant

Opern-Kritik: Bayerische Staatsoper München – Lohengrin

Mein lieber Schwan, mein lieber Meteroit

(München, 3.12.2022) Die Bayerische Staatsoper verlockt mit einem musikalisch erstklassigen „Lohengrin“ in einer etwas seltsamen szenischen Verpackung. weiter

Opern-Kritik: Staatsoper Hamburg – Der fliegende Holländer

Müllsäcke und Nylonschnüre

(Hamburg, 23.10.2022) In seiner ersten Wagner-Inszenierung setzt Michael Thalheimer auf atmosphärische Abstraktion, die Psychologisierung der Protagonisten bleibt dabei oberflächlich. Generalmusikdirektor Kent Nagano steuert zu oft mit angezogener Handbremse durch die Sturmfluten in Wagners Partitur. weiter

Opern-Kritik: Hamburgische Staatsoper – Tannhäuser

Der Penis aus der Palme

(Hamburg, 24.4.2022) Der ungarische Film- und Schauspielregisseur Kornél Mundruczó hat zwar gute Ideen für Wagners romantische Oper, setzt sie aber nicht um. GMD Kent Nagano trifft im Graben auf demotivierte Philharmoniker. weiter