Livestream Sonderkonzert

Benefizkonzert unter den Linden

Am 15. November um 15 Uhr machen die Staatskapelle Berlin und Daniel Barenboim mit einem Sinfoniekonzert insbesondere auf die schwierige Situation von freischaffenden Kollegen aufmerksam und rufen zu deren Unterstützung auf mittels Spenden an den Nothilfefonds der Deutschen Orchester-Stiftung.

© Holger Kettner

Daniel Barenboim dirigiert die Staatskapelle Berlin

Daniel Barenboim dirigiert die Staatskapelle Berlin

„Die Ente bleibt draußen“ – und das Publikum auch. Loriots berühmte Badewannen-Auseinandersetzung zwischen Herrn Müller-Lüdenscheid und Herrn Dr. Klöbner dient nicht allein zur Unterhaltung, sondern offenbart zugleich die Untiefen menschlicher Kommunikation. Es geht letztendlich um Machtdemonstration und darum, wer das letzte Wort hat. Obwohl Entscheidungen getroffen werden und getroffen werden müssen, weiß doch niemand so genau, welcher der richtige Weg aus der Pandemie ist. Was wir aber wissen, ist, dass das kulturelle Leben in der Öffentlichkeit still steht. Schon wieder. Vor allem für freiberufliche Musiker ist die Lage nach wie vor dramatisch, denn sie verlieren ihre Lebensgrundlage, ohne Lohnfortzahlung, und nur wenige haben Rücklagen oder familiäre Absicherung.

Anzeige

„Die Musik- und Kulturlandschaft wird sich durch die Pandemie nachhaltig verändern“

Deswegen findet am Sonntag, 15. November, um 15 Uhr, in Kooperation mit dem rbb ein Sinfoniekonzert der Staatskapelle Berlin unter der musikalischen Leitung von Daniel Barenboim statt. Auf dem Programm stehen Beethovens Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 „Eroica“ sowie das Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur op. 58 gespielt von András Schiff im publikumsleeren Saal der Staatsoper Unter den Linden.

Anzeige

Die Musiker machen mit diesem Konzert insbesondere auf die schwierige Situation von freischaffenden Musikern aufmerksam und rufen zu deren Unterstützung auf mittels Spenden an den Nothilfefonds der Deutschen Orchester-Stiftung. „Für Musik und Kultur gab es wahrscheinlich bisher wenig Schlimmeres als diese Pandemie. Wir erleben eine sehr schwere Zeit und – was vielleicht noch schlimmer ist – können überhaupt nicht absehen, wie die Zeit sein wird, wie die Menschen geprägt sein werden, wenn es denn endlich vorbei sein wird“, sagt Generalmusikdirektor Daniel Barenboim. „Eine Rückkehr zur Normalität ist nur sehr schwer vorstellbar, denn die Musik- und Kulturlandschaft wird sich durch die Pandemie nachhaltig verändern. Das Überleben der so reichen deutschen (und europäischen!) Kulturlandschaft ist in großer Gefahr. Was mir am meisten Sorgen macht, ist, wie wenig Bedeutung Musik und Kultur heute im gesellschaftlichen Diskurs haben. Selbstverständlich kommt die Gesundheit zuerst, dann die Wirtschaft. Aber auch Kultur trägt zur Wirtschaft bei, und wir dürfen nicht vergessen, dass der Mensch auch einen Geist hat.“

concerti-Tipp:

Das Konzert wird um 15 Uhr live auf den Websites von rbb, Staatskapelle Berlin und Staatsoper Unter den Linden sowie auf den Facebook-Kanälen von rbbKultur, Staatskapelle Berlin und Staatsoper Unter den Linden kostenlos gestreamt sowie ab 20.04 Uhr bei rbbKultur im Radio gesendet. Am 16. November wird das Konzert um 23.45 Uhr außerdem im rbb Fernsehen ausgestrahlt.

Termine

Dienstag, 19.10.2021 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Kian Soltani, Staatskapelle Berlin, Daniel Barenboim

Schumann: Cellokonzert a-Moll op. 129, Sinfonien Nr. 3 Es-Dur op. 97 „Rheinische“ & Nr. 4 d-Moll op. 120

Mittwoch, 20.10.2021 19:00 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin

Mozart: Così fan tutte

Federica Lombardi (Fiordiligi), Marina Viotti (Dorabella), Paolo Fanale (Ferrando), Gyula Orendt (Guglielmo), Lucio Gallo (Don Alfonso), Barbara Frittoli (Despina), Staatsopernchor, Staatskapelle Berlin, Daniel Barenboim (Leitung), Vincent Huguet (Regie)

Samstag, 23.10.2021 19:30 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin

Puccini: Madama Butterfly

Aleksandra Kurzak (Cio-Cio-San), Natalia Skrycka (Suzuki), Anna Kissjudit (Kate Pinkerton), Roberto Alagna (Benjamin Franklin Pinkerton), Alfredo Daza (Sharpless), Andrés Moreno García (Goro), Adam Kutny (Fürst Yamadori), Grigory Shkarupa (Onkel Bonze), Žilvinas Miškinis (Kommissar), Staatsopernchor, Staatskapelle Berlin, Massimo Zanetti (Leitung), Eike Gramss (Regie)

Sonntag, 24.10.2021 18:00 Uhr Konzerthaus Dortmund

András Schiff

Beethoven: Klaviersonate Nr. 29 B-Dur op. 106 „Hammerklavier“, Schubert: Klaviersonate A-Dur D 959

Dienstag, 26.10.2021 20:15 Uhr Konzerthaus Dortmund

András Schiff, Musiker der Cappella Andrea Barca

Mozart: Quintett Es-Dur KV 452, Dvořák: Quintett A-Dur op. 81, Schubert: Klavierquintett A-Dur D 667 „Forellenquintett“

  • Anzeige
  • Freitag, 29.10.2021 20:15 Uhr Konzerthaus Dortmund

    András Schiff, Cappella Andrea Barca

    Mozart: Sinfonie Nr. 36 C-Dur KV 425 „Linzer“ & Klavierkonzerte Nr. 9 Es-Dur KV 271 „Jeunehomme“ & Nr. 23 A-Dur KV 488

    Sonntag, 31.10.2021 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

    András Schiff, Cappella Andrea Barca

    Mozart: Klavierkonzert Es-Dur KV 271 „Jeunehomme“, Sinfonie C-Dur KV 425 „Linzer“ & Klavierkonzert A-Dur KV 488

    Montag, 01.11.2021 17:00 Uhr Carmen Würth Forum Künzelsau

    András Schiff, Cappella Andrea Barca

    Mozart: Klavierkonzerte Es-Dur KV 271 „Jeunehomme“ & A-Dur KV 488, Sinfonie Nr. 36 C-Dur KV 425 „Linzer“

    Freitag, 26.11.2021 20:00 Uhr Kammermusiksaal Berlin

    András Schiff, Chamber Orchestra of Europe

    J. S. Bach: Orchestersuite Nr. 2 h-Moll BWV 1067 & Brandenburgisches Konzert Nr. 5 D-Dur BWV 1050, Mozart: Sinfonie Nr. 40 g-Moll KV 550 & Klavierkonzert Nr. 17 G-Dur KV 453

    Sonntag, 28.11.2021 18:00 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin

    Eötvös: Sleepless (UA)

    Victoria Randem (Alida), Linard Vrielink (Asle), Kathaina Kammerloher (Mother & Midwife), Hanna Schwarz (Old Woman), Sarah Defrise (Girl), Jan Martiník (Innkeeper), Tómas Tómasson (Man in Black), Roman Trekel (Boatman), Siyabonga Maqungo (Jeweler), Arttu Kataja (Asleik), Staatskapelle Berlin, Peter Eötvös (Leitung), Kornél Mundruczó (Regie)

    Auch interessant

    Sommerliche Musiktage Hitzacker 2021

    Träume werden wahr

    Bei den Sommerlichen Musiktagen Hitzacker dreht sich in diesem Jahr (fast) alles um Franz Schubert. weiter

    Opern-Kritik: Staatsoper Unter den Linden – Quartett

    Lust am Untergang

    (Berlin, 3.10.2020) Mit ihrer traditionell angesetzten Premiere zum Jahrestag der Wiedervereinigung landet die Staatsoper Unter den Linden einen großartigen Coup: Luca Francesconis Oper nach dem Schauspiel von Heiner Müller erklingt erstmals in deutscher Sprache. weiter

    450 Jahre Staatskapelle Berlin

    Zwischen Oper und Sinfonik

    Die Staatskapelle Berlin feiert ihr 450-jähriges Bestehen. weiter

    Rezensionen

    Rezension András Schiff – Brahms: Klavierkonzerte

    Unmittelbar und vital

    So hat man diese Werke noch nie gehört: Bei Brahms' Klavierkonzerten vertrauen András Schiff und das Orchestra of the Enlightenment auf kleine Besetzung – das Ergebnis überzeugt auf ganzer Linie. weiter

    Rezension Jörg Widmann & András Schiff – Brahms

    Einstimmigkeit im Duo

    Jörg Widmann und András Schiff blicken auf die beiden späten Klarinettensonaten von Johannes Brahms. Das Zusammenspiel ist symbiotisch. weiter

    Rezension Barenboim & Soltani – Mozart: Klaviertrios

    Herzensangelegenheit

    Michael Barenboim, Kian Soltani und Daniel Barenboim präsentieren sich bei Mozarts sämtlichen Klaviertrios als wohlklingende Einheit. weiter

    Kommentare sind geschlossen.