Multimedia-Tipp: Silvesterkonzert Berliner Philharmoniker – Lahav Shani

Guten Rutsch!

Gemeinsam mit Dirigent Lahav Shani und Geigerin Janine Jansen läuten die Berliner Philharmoniker mit ihrem Silvesterkonzert den Jahreswechsel ein. Das Konzert wird in TV, Radio und Kinos übertragen.

© Marco Borggreve

Lahav Shani

Lahav Shani

Bereits seit mehreren Jahren stimmt das mittlerweile zur festen Tradition gewordene Silvesterkonzert der Berliner Philharmoniker feierlich auf den anstehenden Jahreswechsel ein. Programmatisch steht der Abend dieses Mal ganz im Zeichen der gediegenen Wiener Kaffeehauskultur. Da Chefdirigent Kirill Petrenko krankheitsbedingt absagen musste, springt kurzfristig Dirigent Lahav Shani ein, um das alte Jahr gemeinsam mit den Berliner Philharmonikern gebührend zu verabschieden. Für alle, die dem stimmungsvollen Spektakel nicht vor Ort im großen Saal der Berliner Philharmonie beiwohnen können, wird das Konzert im TV, Radio und Stream übertragen. Zudem ist das Event deutschlandweit in über 150 Kinos live auf großer Leinwand zu erleben.

Die ersten Wienerisch angehauchten Düfte versprüht dabei die Ouvertüre zu „Die Fledermaus“ von Johann Strauss, die 1874 uraufgeführt wurde und als Höhepunkt der „Goldenen Operettenära“ gilt. Ein deutliches Kontrastprogramm dazu bietet hingegen die Suite Nr. 2 aus Strawinskys „Feuervogel“, die dem Publikum in der kalten Jahreszeit ordentlich einheizt.

Geigerin Janine Jansen gastiert beim Silvesterkonzert der Berliner Philharmoniker

Natürlich geht kein Silvesterkonzert ohne besonderen Stargast über die Bühne: Die weltweit renommierte niederländische Geigerin Janine Jansen beweist ihr viel gewürdigtes Virtuosentum in den ausdrucksstarken Melodien von Max Bruchs berühmtem ersten Violinkonzert sowie im flehend-schmachtenden „Liebesleid“ des 1875 in Wien geborenen Fritz Kreisler. Krönender Abschluss eines tänzerischen Abends ist Maurices Ravels 1920 fertiggestellte impressionistische Orchesterchoreografie „La Valse“.

concerti-Tipp:

Silvesterkonzert der Berliner Philharmoniker
31. Dezember 2021, 17:00 Uhr, Berliner Philharmonie
Janine Jansen (Violine), Berliner Philharmoniker, Lahav Shani (Leitung)
Liveübertragung in über 150 ausgewählten Kinos sowie im Radio auf rbb Kultur
TV-Übertragung auf arte um 18:35 Uhr (live-zeitversetzt)

Programm:

Johann Strauss: Ouvertüre zu „Die Fledermaus“
Bruch: Violinkonzert Nr. 1 g-Moll
Strawinsky: Suite Nr. 2 aus „Der Feuervogel“
Kreisler: Liebesleid
Ravel: La Valse

Termine

Mittwoch, 30.11.2022 20:00 Uhr Isarphilharmonie München

Janine Jansen, Chamber Orchestra of Europe, Antonio Pappano

Ravel: Le Tombeau de Couperin, Prokofjew: Violinkonzert Nr. 1 op. 19, Dvořák: Serenade für Orchester, Kodály: Tänze aus Galánta

Freitag, 02.12.2022 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Bruno Delepelaire, Berliner Philharmoniker, Tugan Sokhiev

Dvořák: Karneval, Konzertouvertüre op. 92, Lalo: Cellokonzert d-Moll, Tschaikowsky: Schwanensee-Suite

Samstag, 03.12.2022 19:00 Uhr Philharmonie Berlin

Bruno Delepelaire, Berliner Philharmoniker, Tugan Sokhiev

Dvořák: Karneval, Konzertouvertüre op. 92, Lalo: Cellokonzert d-Moll, Tschaikowsky: Schwanensee-Suite

Sonntag, 04.12.2022 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Bruno Delepelaire, Berliner Philharmoniker, Tugan Sokhiev

Dvořák: Karneval, Konzertouvertüre op. 92, Lalo: Cellokonzert d-Moll, Tschaikowsky: Schwanensee-Suite

Sonntag, 04.12.2022 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Janine Jansen, Chamber Orchestra of Europe, Antonio Pappano

Ravel: Le Tombeau de Couperin, Prokofjew: Violinkonzert Nr. 1 D-Dur, Dvořák: Serenade E-Dur op. 22, Kodály: Galántai táncok

Montag, 05.12.2022 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Janine Jansen, Boris Brovtsin, Hana Chang & Sonoko Miriam Welde, Timothy …

Schostakowitsch: Zwei Stücke für Streichoktett op. 11, Bacewicz: Quartetto for four Violinsonate, Prokofjew: Sonate für zwei Violinen C-Dur op. 56, Mendelssohn: Oktett Es-Dur op. 20

Donnerstag, 08.12.2022 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Mitsuko Uchida, Berliner Philharmoniker, Andris Nelsons

Schönberg: Klavierkonzert op. 42, Bruckner: Sinfonie Nr. 7 E-Dur

Freitag, 09.12.2022 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Mitsuko Uchida, Berliner Philharmoniker, Andris Nelsons

Schönberg: Klavierkonzert op. 42, Bruckner: Sinfonie Nr. 7 E-Dur

Samstag, 10.12.2022 19:00 Uhr Philharmonie Berlin

Mitsuko Uchida, Berliner Philharmoniker, Andris Nelsons

Schönberg: Klavierkonzert op. 42, Bruckner: Sinfonie Nr. 7 E-Dur

Donnerstag, 15.12.2022 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Camilla Nylund, Berliner Philharmoniker, Christian Thielemann

Wagner: Vorspiel & Karfreitagszauber aus „Parsifal“, R. Strauss: Vier letzte Lieder, Pfitzner: 3 Orchestervorspiele aus „Palestrina“, J. S. Bach: Präludion und Fuge Es-Dur BWV 552

Auch interessant

TV-Tipp 3sat 25.6.: Berliner Philharmoniker live in der Berliner Waldbühne

Berliner Luft

Die Berliner Philharmoniker laden zu ihrem traditionellen Saisonabschlusskonzert in die Berliner Waldbühne. 3sat übertragt im TV. weiter

Nominiert zum „Publikum des Jahres 2021“: Berliner Philharmoniker

Seit 140 Jahren treu ergeben

Das Publikum der Berliner Philharmoniker findet man nicht nur in ihrer Heimstätte, sondern auch in den Wohnzimmern der Welt. weiter

TV-Tipp: Waldbühnenkonzert der Berliner Philharmoniker

Unter freiem Himmel

rbbKultur überträgt das Waldbühnenkonzert der Berliner Philharmoniker live von der Freilichtbühne im Berliner Olympiapark. weiter

Rezensionen

Rezension Lahav Shani – Weill: Sinfonie Nr. 2

Ungewöhnliche Kombination

Das Rotterdam Philharmonic Orchestra mit seinem Chefdirigenten Lahav Shani präsentiert transparent klingenden Weill und Schostakowitsch. weiter

Rezension Janine Jansen – 12 Stradivari

Wertvolle Töne

Mit klar fokussiertem Ton spielt Geigerin Janine Jansen ein leichtlebiges Programm auf zwölf verschiedenen Stradivari-Instrumenten. Begleitet wird sie vom Pianisten Antonio Pappano. weiter

Rezension Lahav Shani – Beethoven: 7. Sinfonie & 4. Klavierkonzert

Abokonzertniveau

Die Personalunion als Solist und Dirigent gelingt Lahav Shani hörbar gut. Nur bei Beethovens Siebter mangelt es an Innenspannung. weiter

Kommentare sind geschlossen.