Andrés Orozco-Estrada wird neuer Generalmusikdirektor der Stadt Köln

Wunschkandidat am Rhein

Ab 2025 übernimmt Andrés Orozco-Estrada als Generalmusikdirektor die musikalische Verantwortung für Gürzenich-Orchester und Oper.

© Werner Kmetitsch

Andrés Orozco-Estrada

Andrés Orozco-Estrada

Andrés Orozco-Estrada wird ab 2025 Generalmusikdirektor der Stadt Köln und somit auch Kapellmeister des Gürzenich-Orchesters. Der Kolumbianer beerbt damit François-Xavier Roth, der im Herbst seine achte und vorletzte Spielzeit in Köln beginnt. Orozco-Estrada war bereits 2013 heißer Kandidat für dieses Amt, damals noch in der Nachfolge von Markus Stenz. Für die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker war bereits im November 2022 nach einem Auftritt Orozco-Estradas als Gastdirigent klar, „dass hier eine besondere musikalische Partnerschaft möglich ist“, insbesondere weil der 45-Jährige „das gewünschte Profil perfekt verkörpert“. Kulturdezernent Stefan Charles ist überzeugt, dass Orozco-Estrada „die Entwicklung zu einem der herausragenden deutschen Orchester fortführen und mit eigenen Akzenten anreichern“ wird.

Sowohl in der Kölner Oper als auch in der Philharmonie wird Orozco-Estrada das Gürzenich-Orchester dirigieren. Sein künstlerischer Ansatz, klassische Musik abseits des Elitären der breiten Gesellschaft nahezubringen, passt auch zur Stadt am Rhein, die unter anderem mit der Kinderoper und dem Musikvermittlungsprogramm des Gürzenich-Orchesters ebendieses Ziel verfolgt. Der Hauptausschuss der Stadt Köln muss der Personalentscheidung noch zustimmen, dies gilt aber als Formsache.

Termine

Donnerstag, 22.02.2024 20:00 Uhr Liederhalle Stuttgart

Isabelle Faust, SWR Symphonieorchester, Andrés Orozco-Estrada

Brahms: Violinkonzert D-Dur op. 77, R. Strauss: Eine Alpensinfonie op. 64

Freitag, 23.02.2024 20:00 Uhr Liederhalle Stuttgart

Isabelle Faust, SWR Symphonieorchester, Andrés Orozco-Estrada

Brahms: Violinkonzert D-Dur op. 77, R. Strauss: Eine Alpensinfonie op. 64

Samstag, 24.02.2024 20:00 Uhr Konzerthaus Freiburg

Isabelle Faust, SWR Symphonieorchester, Andrés Orozco-Estrada

Brahms: Violinkonzert D-Dur op. 77, R. Strauss: Eine Alpensinfonie op. 64

Sonntag, 25.02.2024 11:00 Uhr Kölner Philharmonie

James Ehnes, Gürzenich-Orchester Köln, Juanjo Mena

Brahms: Violinkonzert D-Dur op. 77, Elgar: Sinfonie Nr. 2 Es-Dur op. 63

Sonntag, 25.02.2024 19:30 Uhr Rheingoldhalle Mainz

Isabelle Faust, SWR Symphonieorchester, Andrés Orozco-Estrada

Brahms: Violinkonzert D-Dur op. 77, R. Strauss: Eine Alpensinfonie op. 64

Montag, 26.02.2024 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

James Ehnes, Gürzenich-Orchester Köln, Juanjo Mena

Brahms: Violinkonzert D-Dur op. 77, Elgar: Sinfonie Nr. 2 Es-Dur op. 63

Dienstag, 27.02.2024 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

James Ehnes, Gürzenich-Orchester Köln, Juanjo Mena

Brahms: Violinkonzert D-Dur op. 77, Elgar: Sinfonie Nr. 2 Es-Dur op. 63

Samstag, 02.03.2024 18:00 Uhr Hochschule für Musik und Tanz Köln

JSO Köln Meets GO

Jugendsinfonieorchester der Rheinischen Musikschule, Gürzenich-Orchester Köln, François-Xavier Roth (Leitung)

Mittwoch, 06.03.2024 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Honegger: Le Roi David

Marie Heeschen (Sopran), Marie Henriette Reinhold (Alt), Markus Francke (Tenor), Kartäuserkantorei Köln, Gürzenich-Orchester Köln, Paul Krämer (Leitung), Ulrich Noethen (Rezitation)

Sonntag, 10.03.2024 11:00 Uhr Kölner Philharmonie

Trommelwirbel

Familienkonzert

Rezensionen

Rezension Hilary Hahn – Eclipse

Die Sonne geht auf

Geigerin Hilary Hahn, begleitet vom hr-Sinfonieorchester unter Andres Orozco-Estrada, verzaubert mit ihrem stilbewussten und sensiblen Spiel. weiter

Rezension François-Xavier Roth – Manoury: Lab.Oratorium

Diskursiv

Neue Musik in großer Besetzung: Das abendfüllende Stück „Lab.Oratorium“ von Philippe Manoury hinterlässt einen tiefen Eindruck und wirkt nach. weiter

Rezension Christopher Ward – Hans Rott Vol. 1

Auf Spurensuche

Das Gürzenich-Orchester Köln und Christopher Ward haben begonnen, das orchestrale Werk von Hans Rott in Gänze zu erschließen. weiter

Kommentare sind geschlossen.