Fettfrei

CD-Rezension Isabelle Faust & Kristian Bezuidenhout – Bach

Fettfrei

Isabelle Faust spielt ungemein schlank und die Dialoge mit Kristian Bezuidenhout lassen nichts an Transparenz zu wünschen übrig

Kristian Bezuidenhout hat sich längst vom Mozart-Kenner zum Allrounder zwischen Barock und Romantik entwickelt. Er tritt am Hammerflügel auf oder, wie bei dieser Neuerscheinung, als Cembalist. Auf dieser Doppel-CD ist er der Partner von Isabelle Faust, mit der er Bachs sechs Sonaten für Geige und eben Cembalo aufgenommen hat. Es entstehen wunderbar reflektierte Gespräche zu zweit, nachdenklich, melancholisch, freudig erregt, heiter. Faust spielt ungemein schlank, fettfrei sozusagen, und trotzdem mit hohem Nährwert. Ihre dynamischen Abstufungen gelingen extrem fein, die Geige (nicht die Stradivari, sondern eine Stainer-Geige von 1658) klingt hell und silbrig. Die Dialoge mit Bezuidenhout lassen nichts an Transparenz zu wünschen übrig, zumal der Pianist klug genug ist, das Cembalo aus seiner möglichen Starrheit zu erlösen. Diese Aufnahme besitzt Tiefe und hohen Kunst- und Unterhaltungswert.

Bach: Sonaten für Violine & Cembalo BWV 1014-1019

Isabelle Faust (Violine), Kristian Bezuidenhout (Cembalo)
harmonia mundi

Weitere Rezensionen

Rezension Isabelle Faust – Bach: Violinkonzerte

Voller Lebendigkeit

Isabelle Faust interpretiert Bachs Violinkonzerte ohne einen Hauch von Mühe, alles wirkt selbstverständlich und organisch. weiter

Rezension Isabelle Faust – Mozart: Violinsonaten

Mit Freude und Überzeugung

Im ersten Teil aller „Klaviersonaten mit Violinbegleitung“ nimmt Isabelle Faust den Gattungsbegriff wörtlich, hält sich solistisch zurück und begleitet einfühlsam das Fortepiano. weiter

CD-Rezension Isabelle Faust – Schubert: Oktett

Patiniertes Silber

Für Schuberts einzigartiges Oktett hat Isabelle Faust eine erlesene Schar von Musikern um sich versammelt weiter

Termine

Sonntag, 12.01.2020 11:00 Uhr Bayerische Staatsoper
Montag, 13.01.2020 20:00 Uhr Bayerische Staatsoper
Dienstag, 14.01.2020 20:00 Uhr Bayerische Staatsoper
Samstag, 18.01.2020 19:30 Uhr Beethoven-Haus Bonn
Sonntag, 19.01.2020 19:30 Uhr Beethoven-Haus Bonn
Montag, 20.01.2020 19:30 Uhr Beethoven-Haus Bonn
Montag, 27.01.2020 19:30 Uhr Brucknerhaus Linz
Freitag, 28.02.2020 20:00 Uhr Prinzregententheater München

Isabelle Faust, Akademie für Alte Musik Berlin, Bernhard Forck

Werke von J. S. Bach & C. P. E. Bach

Sonntag, 01.03.2020 19:00 Uhr Philharmonie Essen

Isabelle Faust, Bernhard Forck, Xenia Löffler, Akademie für Alte Musik Berlin

J. S. Bach: Konzert d-Moll für zwei Violinen BWV 1043, Konzert c-Moll für Oboe, Violine und Streicher BWV 1060, Concerto g-Moll BWV 1056R, Triosonate Nr. 5 C-Dur BWV 529 & Concerto d-Moll BWV 1052R, C. P. E. Bach: Sinfonie C-Dur Wq 182 Nr. 3

Montag, 09.03.2020 20:00 Uhr Kammermusiksaal Berlin

Isabelle Faust, Xenia Löffler, Akademie für Alte Musik Berlin, Bernhard Forck

J. S. Bach: Konzert für zwei Violinen und Streicher d-Moll BWV 1043, Triosonate C-Dur nach BWV 529, Konzert für Oboe, Violine und Streicher c-Moll nach BWV 1060, Violinkonzerte d-Moll nach BWV 1052 & g-Moll nach BWV 1056,C. P. E. Bach: Sinfonie C-Dur Wq 182/3

Auch interessant

Interview Isabelle Faust

„Die Kammermusik ist mir heilig“

Geigerin Isabelle Faust über ihre letzte Uraufführung, Neue Musik und das gute musikalische Verhältnis von Verstand und Intuition. weiter

Kurz gefragt Isabelle Faust

„Besonders nervig ist die Musik im Flugzeug“

Isabelle Faust gehört zu den führenden Geigerinnen der Welt – und ist doch herrlich-herzlich unkompliziert. Hier spricht sie über ... weiter

Porträt Trio Faust

Kopf und Körper

Im Triospiel suchen Isabelle Faust, Jean-Guihen Queyras und Alexander Melnikov die ideale Balance – musikalisch wie menschlich weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *