Startseite » Rezensionen » Klassischer Pop

Rezension Jan Vogler – Popsongs

Klassischer Pop

Cellist Jan Vogler liefert einen individuellen Ritt durch die Musikgeschichte mit „Popsongs“ von früher und heute.

vonChristian Lahneck,

Cellist Jan Vogler hat die Musikgeschichte als Bearbeiter und Interpret durchforstet und „Popsongs“ von früher und heute zusammengestellt. Diese Erkundungstour mit fünfzehn Titeln beginnt bei Monteverdi und führt chronologisch über Gluck, Mozart, Rossini, Wagner, Gershwin bis zu John Lennon und Michael Jackson. Zu seinem Reise-Tross zählen das BBC Philharmonic und der umsichtige Omer Meir Wellber. Vogler hat sich auf Vokalmusik konzentriert – und entsprechend ist sein Anspruch, sein Cello gesanglich klingen zu lassen, etwa beim leidvollen Ausschnitt aus „Dido and Aeneas“ oder bei der Blumen-Arie aus „Carmen“, wo die tenorale Stimme durch ein baritonal singendes Cello ersetzt wird. Da hier vor allem die leisen Töne gelingen, bekommt die Arie eine eigene Form von Intimität, unterstützt vom farbigen und dennoch diskreten Orchester der BBC. Ein individueller Ritt durch die Musikgeschichte.

Jan Vogler
Jan Vogler

Popsongs
Werke von Monteverdi, Mozart, Gershwin, Michael Jackson u. a.

Jan Vogler (Violoncello), BBC Philharmonic Orchestra, Omer Meir Wellber (Leitung)
Sony Classical

Auch interessant

Rezensionen

Termine

Aktuelle Rezensionen

Anzeige

Audio der Woche

Musik des Mozart-Sohns Franz Xaver

Andriy Dragan und das Musikkollegium Winterthur entdecken die Klavierkonzerte des jüngsten Mozart-Sohns.

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!