© Peter Rigaud

Arabella Steinbacher

Arabella Steinbacher

Arabella Steinbacher, die Violinvirtuosin mit dem „transparenten silbernen Ton" (Deutschlandradio), gehört ohne Zweifel zu den führenden Geigerinnen unserer Zeit. Ihr internationaler Durchbruch gelang ihr 2004 mit einem herausragenden Debüt beim Orchestre Philharmonique de Radio France unter der Leitung von Sir Neville Marriner in Paris. Bekannt für ihr außergewöhnlich großes Repertoire spielt Arabella Steinbacher nicht nur alle wichtigen Violinkonzerte der Klassik und Romantik, sondern auch Werke von Bartók, Berg, Glazunow, Katchaturian, Milhaud, Strawinsky, Szymanowski, Hindemith u.v.m. In Deutschland tritt die Arabella Steinbacher regelmäßig mit fast allen führenden Orchestern und Dirigenten auf. Auch weltweit feiert sie mit großen Orchestern und Dirigenten Erfolge.

Als CARE-Botschafterin unterstützt Arabella Steinbacher aktiv Menschen in Not, seitdem sie nach dem schweren Tsunami in Japan 2011 durch die betroffenen Gebiete reiste und Konzerte in Notunterkünften gab.

Arabella Steinbacher spielt seit ihrem dritten Lebensjahr Violine und studierte ab ihrem neunten Lebensjahr bei der renommierten Violinpädagogin Ana Chumachenco an der Hochschule für Musik und Theater München. Außerdem erfuhr sie prägende künstlerische Anregungen durch den israelisch-französischen Geiger Ivry Gitlis. Arabella Steinbacher spielt die „Booth" Stradivari aus dem Jahre 1716.

Sonntag, 22.09.2019 16:00 Uhr Philharmonie Berlin
Montag, 28.10.2019 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Arabella Steinbacher & Diana Tishchenko, Tabea Zimmermann, Claudio Bohórquez & Daniel Müller-Schott, Martin Spangenberg, Alexandre Baty, Markus Groh & Anna Vinnitskaya, Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Lawrence Foster & Andrew Litton

Schostakowitsch: Feierliche Ouvertüre op. 96, Berlioz: Konzertouvertüre „Römischer Karneval“ op. 9, Bartók: Rumänische Volkstänze Sz 68, Auszüge aus Schostakowitsch: Klavierkonzert Nr. 1 c-Moll op. 35, Beethoven: Tripelkonzert C-Dur op. 56, Bruch: Konzert für Violine, Viola & Orchester e-Moll op. 88, Brahms: Konzert für Violine, Violoncello & Orchester a-Moll op. 102

Sonntag, 03.11.2019 19:00 Uhr Residenz München

Arabella Steinbacher, Hochschulsymphonieorchester München, Marcus Bosch

Beethoven: Leonoren-Ouvertüre Nr. 3 op. 72b, Chatschaturjan: Violinkonzert d-Moll, Strawinsky: Petruschka

Freitag, 15.11.2019 19:30 Uhr Mozarteum Salzburg
Sonntag, 17.11.2019 11:00 Uhr Mozarteum Salzburg
Freitag, 14.02.2020 20:00 Uhr Komische Oper Berlin

Arabella Steinbacher, Orchester der Komischen Oper, Ainārs Rubiķis

Schostakowitsch: Tahiti Trot op. 16, Korngold: Violinkonzert D-Dur op. 35, Rodgers: My Funny Valentine, Debussy: Jeux, Ravel: Daphnis et Chloé (Auszüge)

Donnerstag, 07.05.2020 20:00 Uhr Prinzregententheater München

Münchener Aids-Konzert

Arabella Steinbacher (Violine), Alexej Gerassimez (Percussion), The King’s Singer, Münchener Kammerorchester, Clemens Schuldt (Leitung)

Online-Interview

In der Welt von … Arabella Steinbacher

In unserer Reihe „In der Welt von...“ begleiten wir, vernetzt… weiter

DVD-Rezension Arabella Steinbacher

Mit der nötigen Distanz

Arabella Steinbacher ging 2011 mit einer Mission nach Japan –… weiter

CD-Rezension Arabella Steinbacher

Denkanstöße statt Gefiedel

Hinreißend: Arabella Steinbacher mit Mozarts G-Dur-Konzert, an das sie sich… weiter

Interview Arabella Steinbacher

Man ist Musiker oder man wird es nie

Arabella Steinbacher über Oasen, Angeberstücke und das Heikle an Mozart weiter

Interview Arabella Steinbacher

„Man muss zäh sein“

Die Geigerin Arabella Steinbacher über ihren Weg ins internationale Konzertleben,… weiter

CD-Rezension Arabella Steinbacher

Harm- und farblos

Arabella Steinbacher und Robert Kulek spielen die Brahms Duos leider… weiter