Online-Tipp: Livestream mit Werken von Salieri und seinen Schülern

Salieri – Lehrer und Pädagoge

Antonio Salieri war Lehrer vieler bedeutender Komponisten. Beim heutigen Konzert erklingen Werke von ihm und seinen Schülern.

© Felix Broede

Herbert Schuch

Herbert Schuch

Bis heute gilt Antonio Salieri für viele in erster Linie als Widersacher Mozarts. So soll er gar für dessen frühen Tod verantwortlich gewesen sein. Dabei belegen Quellen, dass Salieri ein großer Bewunderer Mozarts war und beide in gutem Verhältnis zueinander standen.

Durch dieses weitverbreitete Gerücht ist das Wirken des italienisch-österreichischen Komponisten in den Jahren nach seinem Tod immer mehr in den Hintergrund geraten. Dabei komponierte er nicht nur eine Vielzahl herausragender Werke: Er war auch wegweisend für viele junge Komponisten Ende des 18. und Anfang des 19. Jahrhunderts. Allein die Liste seiner Schüler ist so lang wie exquisit mit Namen wie Beethoven, Meyerbeer, Liszt oder Franz Xaver Mozart.

Konzertabend mit Antonio Salieri im Fokus

Diese Lehrer-Schüler-Beziehungen bringt Dirigent Reinhard Goebel gemeinsam mit der Geigerin Mirijam Contzen, dem Pianisten Herbert Schuch und dem WDR Sinfonieorchester auf die Bühne. Dabei nimmt Goebel gleichzeitig die Rolle des Chronisten ein, mit der er nicht nur die Werke von Salieri selbst, sondern auch die seiner Schüler Franz Schubert und Johann Nepomuk Hummel in den Vordergrund rückt.

Abgerundet wird der Konzertabend mit einer Sinfonie von Jan Václav Voříšek, der seinerseits ein Schüler Hummels war. Das Konzert im Funkhaus Köln ist im Livestream auf der Website des WDR zu erleben.

concerti-Tipp:

Klassiker neu interpretiert
WDR
14.6.2019, 20:00 Uhr
Werke von Salieri und seinen Schülern

Kommentare sind geschlossen.