concerti Februar-Ausgabe 2018

Druckfrisch: die concerti Februar-Ausgabe!

Freuen Sie sich auf unsere Februar-Ausgabe mit spannenden Interviews, interessanten Künstler- und Festivalporträts, neuen Opernkritiken und vielen Termintipps

© concerti

concerti-Cover Februar 2018

concerti-Cover Februar 2018

„Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen“. Die geflügelten Worte des Dichters Matthias Claudius könnten auch das Motto dieser Ausgabe sein. So spricht Daniel Hope unter anderem über seine neue CD, die den Titel „Journey to Mozart“ trägt – eine spannende wie klangvolle Reise in den Mozart’schen Kosmos.

Auch Ravenna ist stets eine Reise wert, insbesondere dann, wenn Cristina Muti, die Ehefrau des Dirigenten, zum Klassikfestival lädt, wie Peter Krause zu berichten weiß. Unser Opernexperte sah sich vor Ort für uns um und erzählt, was das idyllische Städtchen in der Emilia-Romagna so besonders macht. Unsere Autorin Teresa Pieschacón Raphael wiederum blickt auf die Menuhin Competition, die dieses Jahr in Genf stattfindet und die großen Geigerinnen und Geiger von morgen in Wettbewerb treten lässt. Außerdem traf Katherina Knees Gabriel Le Magadure kurz vor dessen Weiterreise für unser „Blind gehört“-Interview: Der Geiger des Quatuor Ébène befindet sich derzeit mit seinen Kollegen auf großer Tournee. Und ich verrate nicht zu viel, wenn ich sage, dass auch der weitgereiste Le Magadure eine Menge zu erzählen hat.

Übrigens: Sieben Konzerte deutschlandweit in sieben Tagen: Der Geiger Daniel Hope wird vom 21. bis 27. Februar unter anderem im Münchner Prinzregententheater, der Düsseldorfer Tonhalle, dem Konzerthaus Berlin und der Hamburger Elbphilharmonie gastieren – und nebenher auf unserer Facebook-Seite von seinem Tourneeleben erzählen. Gemeinsam mit dem Zürcher Kammerorchester, dessen Musikdirektor er seit 2016 ist, hat Hope feinste Wiener Klassik mit Werken von Gluck, Haydn und Mozart im Programm, mit dem er seine neue CD „Journey to Mozart“ mit Werken nicht nur des Salzburger Komponisten, sondern auch von dessen Zeitgenossen vorstellt. Folgen Sie uns und Daniel Hope also auf facebook.de/concertimagazin

concerti gibt es bequem im Jahresabo oder an einer unserer mehr als 1.000 Auslagestellen.

Termine

Samstag, 25.09.2021 20:00 Uhr Alte Oper Frankfurt

West-östlicher Divan

Daniel Hope (Violine), Gaurav Mazumdar (Sitar), Shahbaz Hussain Khan (Tambura), Sebastian Knauer (Klavier & Luthéal)

Donnerstag, 21.10.2021 20:00 Uhr Fruchthalle Kaiserslautern

Daniel Hope, Jacques Ammon

Werke von Dvořák, Copland, Zeisl, Eisler, Rózsa, Gershwin u. a.

Donnerstag, 21.10.2021 20:00 Uhr Fruchthalle Kaiserslautern

Weite Horizonte

Daniel Hope (Violine), Jacques Ammon (Klavier)

Freitag, 29.10.2021 20:00 Uhr Frauenkirche Dresden

Zürcher Kammerorchester, Daniel Hope

Telemann: Konzert für zwei Violinen und Streicher G-Dur TWV 52:G1 „Dresdner Konzert“, Vivaldi: Konzert für vier Violinen und Streicher h-Moll op. 3/10 RV 580, Sinding: Suite im alten Stil für Violine und Klavier op. 10 (Bearbeitung für Streichorchester), Tschaikowsky: Streichsextett d-Moll op. 70 „Souvenir de Florence“

Donnerstag, 25.11.2021 21:00 Uhr Konzerthaus Berlin

Daniel Hope, Jacques Ammon, Avi Avital

Musik und Talk mit Daniel Hope (auf Englisch)
Freitag, 31.12.2021 18:00 Uhr Philharmonie Essen

100 Jahre Hollywood

Silvesterkonzert
Donnerstag, 13.01.2022 21:00 Uhr Konzerthaus Berlin

Daniel Hope, Jacques Ammon, zu Gast: N.N.,

Musik und Talk mit Daniel Hope
Dienstag, 01.02.2022 20:00 Uhr Die Glocke Bremen

Daniel Hope, Zürcher Kammerorchester

Price: Adoration, Bernstein: Suite aus „West Side Story“, Duke Ellington: Come Sunday, Weill: Song-Suite, Copland: Old American Folk Songs, Gershwin: Song-Suite

Mittwoch, 02.02.2022 20:00 Uhr Prinzregententheater München

Daniel Hope, Zürcher Kammerorchester

Werke von Gershwin, Bernstein, Copland, Duke Ellington u. a.

Sonntag, 06.02.2022 20:00 Uhr Staatstheater Braunschweig

Daniel Hope, Zürcher Kammerorchester

Price: Adoration, Bernstein: Suite aus „West Side Story“, Duke Ellington: Come Sunday, Weill: Song-Suite, Copland: Old American Folk Songs, Gershwin: Song-Suite

Auch interessant

concerti Januar/Februar-Ausgabe 2021

Druckfrisch: die concerti Doppelausgabe im neuen Jahr!

Freuen Sie sich auf die concerti Doppelausgabe im neuen Jahr 2021 mit spannenden Interviews, interessanten Porträts und vielen Rezensionen. weiter

concerti Dezember-Ausgabe 2020

Druckfrisch: die concerti Dezember-Ausgabe!

Freuen Sie sich auf die concerti Dezember-Ausgabe 2020 mit Geschenktipps, spannenden Interviews, interessanten Porträts und Rezensionen. weiter

concerti November-Ausgabe 2020

Druckfrisch: die concerti November-Ausgabe!

Freuen Sie sich auf die November-Ausgabe 2020 mit spannenden Interviews, interessanten Porträts und bundesweiten Termintipps. weiter

Rezensionen

Rezension David Philip Hefti – Shades of Love

Exotischer Herzschmerz

„Shades Of Love“ enthält fünfzehn Titel aus koreanischen TV- und Webserien, schmachtend vorgetragen vom Zürcher Kammerorchester unter David Philip Hefti und hochkarätigen Solisten. weiter

CD-Rezension Daniel Hope – Journey to Mozart

Persönliche Erinnerungen

Porträt der Mozartzeit: Daniel Hope und das Zürcher Kammerorchester spielen in kleiner Besetzung und liefern mit vibratoarmem Spiel ein überaus transparentes Klangbild weiter

CD-Rezension Daniel Hope - The Romantic Violinist

Romantische Spurensuche

Die Sänger haben es vorgemacht, jetzt ziehen die Instrumentalisten nach und begeben sich auf die Spuren berühmter Vorgänger. Daniel Hope hat den Stargeiger der deutsch-österreichischen Romantik, Joseph Joachim, für sich entdeckt. Joachim setzte auf Emotion und tiefempfundene Kantabilität. Bruchs Violinkonzert… weiter

Kommentare sind geschlossen.