Publikum des Jahres 2020

Jetzt abstimmen

© concerti

Wir suchen jetzt erst recht das Publikum des Jahres 2020!

Vom 1. November bis zum 6. Dezember 2020 haben alle Konzert- und Opernbesucher die Möglichkeit, auf concerti.de ihre Begeisterung und Aktivität zu zeigen.

Jetzt abstimmen

Die Eingabe Ihrer Emailadresse dient ausschließlich der Verifizierung und soll vor mehrfacher Stimmenabgabe schützen Wir senden Ihnen keine Werbung zu, alle Emailadressen werden nach Ablauf der Abstimmungsphase gelöscht.
Sie können diese Informationen jederzeit abbestellen.
Sie können Ihren Newsletter jederzeit abbestellen.

Die Suche nach dem Publikum des Jahres wird begleitet von unseren Partnern arcona Hotels, GeloRevoice, Fleurop und der Commerzbank.

Der aktuelle Stand der Abstimmung


Sortieren nach: Name | Stimmen
Theater Kiel
Dresdner Philharmonie (Dresden)
Oldenburgisches Staatstheater
Dresdner Musikfestspiele (Dresden)
Staatstheater Braunschweig
Stuttgarter Kammerorchester
Freiburger Barockorchester (Freiburg im Breisgau)
Sommerliche Musiktage Hitzacker
Theater Osnabrück
Heinrich-Schütz-Kantorei (Freiburg im Breisgau)
Staatsoperette (Dresden)
Württembergische Philharmonie Reutlingen
Theater Chemnitz
Internationale Tanztage (Oldenburg)
Schleswig-Holstein Musik Festival (Lübeck, Kiel, Hamburg, Wotersen, Rendsburg)
Akademie für Alte Musik Berlin
Collegium 1704 (Dresden)
Dresdner Kreuzchor (Dresden)
Staatskapelle Dresden
Gewandhaus zu Leipzig
Berliner Philharmoniker
Bamberger Symphoniker
Jazztage Dresden
Schwetzinger Mozartfest (Schwetzingen)
Theater Lübeck
Dresdner Kammerchor (Dresden)
Festspielhaus Hellerau (Dresden)
Semperoper (Dresden)
Stadttheater Bremerhaven
Akademie der Künste (Berlin)
Bayerische Staatsoper (München)
Festival Soli deo Gloria (Braunschweig)
Gürzenich-Orchester (Köln)
Heinrich Schütz Musikfest (Dresden, Bad Köstritz, Gera, Weißenfels)
Moritzburg Festival
Nationaltheater Mannheim
Theater und Philharmonie (Essen)
Alte Oper Frankfurt (Frankfurt am Main)
Barockorchester La Beata Olanda (Freiburg im Breisgau)
Celler Kammerorchester
Deutsche Oper (Berlin)
Duisburger Philharmoniker
Ensemble Resonanz (Hamburg)
Frauenkirche Dresden
Freiburger Bachchor (Freiburg im Breisgau)
Gärtnerplatztheater (München)
Hamburgische Staatsoper
Heidelberger Frühling
Kasseler Musiktage
KölnMusik (Kölner Philharmonie)
Konzerthaus Dortmund
lautten compagney (Berlin)
Meisterkonzerte (Braunschweig)
RIAS Kammerchor (Berlin)
Soli deo Gloria (Braunschweig)
Staatsoper Hannover
Staatstheater Kassel
Südwestdeutsches Kammerorchester (Pforzheim)
Thalia Theater (Hamburg)
Theater Bielefeld
Admiralspalast (Berlin)
Albert Konzerte Freiburg (Freiburg im Breisgau)
Allee Theater (Hamburg)
Bachfest Leipzig
Beethovenfest Bonn (Bonn, Bad Honnef, Troisdorf)
Berliner Klavierfestival
Berliner Solistenchor
Bielefelder Philharmoniker
Bochumer Symphoniker
Brandenburgisches Staatsorchester (Frankfurt an der Oder)
Chopin-Gesellschaft Hannover
Comedia Theater Köln
Deutsche Oper am Rhein (Düsseldorf)
Dialogkonzerte Oldenburg
Elbhangfest Dresden
Elbland Philharmonie Sachsen (Dresden)
Eutiner Festspiele
Festspiele Mecklenburg-Vorpommern (Ludwigslust, Klütz, Wismar, Hasenwinkel, Schwerin, Rostock, Ulrichshusen, Neustrelitz, Neubrandenburg, Greifswald, Stralsund, Redefin, Binz, Sellin, Stolpe, Rügen, Schwerin, Redefin)
Funkhaus Wallrafplatz (Köln)
Gerhart Hauptmann-Theater (Görlitz, Zittau)
Hamburg Ballett
Hamburger Kammerkunstverein
Hamburgische Vereinigung von Freunden der Kammermusik
HamburgMusik (Elbphilharmonie)
Havelländische Musikfestspiele (Nauen, Potsdam, Päwesin, Kremmen, Kleßen-Görne, Ziesar, Petzow, Werder an der Havel, Rosenau, Wachow)
Hochschule für Musik Hanns Eisler (Berlin)
Impuls - Festival für Neue Musik (Halle an der Saale, Dessau, Magdeburg, Halberstadt, Leipzig, Schönebeck, Wernigerode)
Internationale Händel-Festspiele Göttingen
Internationales Musikfestival Koblenz
Jüdische Musik- und Theaterwoche Dresden
Junges Orchester Hamburg
Kammerakademie Potsdam
Kammerchor Stuttgart
Kammermusik in der Haigstkirche (Stuttgart)
Kammerorchester Arcata Stuttgart
Kampnagel (Hamburg)
Klassik Open Air im Luitpoldhain (Nürnberg)
Konzerthaus Berlin
Kreuzkirche Dresden
Lassus-Chor München
Leipziger Symphonieorchester
Lüneburger Bachwoche
Magdeburger Domfestspiele
Morgenland Festival Osnabrück
Mosel Musikfestival (Trier, Bernkastel-Wehlen, Saarburg, Wittlich)
Mozartfest Augsburg
Mozartgesellschaft Schwetzingen
Musica Bayreuth
Musikalische Akademie des Nationaltheater-Orchesters Mannheim
Musikwoche Hitzacker
Musikwochen Weserbergland (Hameln)
Nachsommer Schweinfurt
NDR Radiophilharmonie (Hannover)
NDR Sinfonieorchester (Hamburg)
Neumarkter Konzertfreunde
Niederrheinische Sinfoniker (Krefeld, Mönchengladbach)
Nürnberger Symphoniker
Oper Frankfurt (Frankfurt am Main)
Orchesterzentrum NRW (Dortmund)
Philharmonisches Staatsorchester (Hamburg)
Pierre Boulez Saal (Berlin)
Sächsische Mozart-Gesellschaft (Dresden)
Schleswig-Holstein Musik Festival (Lübeck, Kiel, Itzehoe, Plön, Rendsburg, Lüneburg, Hamburg, Wotersen, Bad Segeberg, Flensburg, Husum, Neumünster)
Schleswig-Holsteinisches Landestheater (Flensburg, Rendsburg, Itzehoe, Schleswig, Husum, Niebüll)
Schwetzinger SWR Festspiele (Schwetzingen)
Sonntagskonzerte in Clärchens Ballhaus (Berlin)
STADEUM Stade
Stadthalle (Hagen)
Stadttheater Gießen
Studio der Württembergischen Philharmonie (Reutlingen)
TfN · Theater für Niedersachsen (Hildesheim)
Theater & Philharmonie Thüringen (Gera, Altenburg)
Theater Magdeburg
Theater Nordhausen
Theater und Orchester Heidelberg
Publikum des Jahres 2020: Start der Votingphase

„Ihre Stimme zählt!“

Die Abstimmungsphase für das Publikum des Jahres 2020 hat begonnen. weiter

Das Publikum des Jahres 2020: Juryvorsitzende Carolin Widmann

„Länge und Lautstärke des Beifalls sind keine Parameter für den Erfolg“

Die Jury zum Publikum des Jahres 2020 ist prominent besetzt. Den Vorsitz in diesem Jahr übernimmt die Violinistin Carolin Widmann. weiter

Das Publikum des Jahres 2020

Die Suche beginnt

Es geht in die nächste Runde: concerti sucht das Publikum des Jahres 2020. weiter

Das Publikum des Jahres 2019: Bamberger Symphoniker

Das ist das Publikum des Jahres 2019

Es steht fest: Die Bamberger Symphoniker haben das Publikum des Jahres 2019. Das Südwestdeutsche Kammerorchester Pforzheim erhält einen Sonderpreis. weiter

Nominiert zum „Publikum des Jahres 2019“: Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim

Vierzehn Musiker für eine ganze Stadt

Musikalische Grenzüberschreitungen sind beim Publikum des Südwestdeutschen Kammerorchesters Pforzheim gerne gesehen. weiter

Nominiert zum „Publikum des Jahres 2019“: Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Ein Publikum, das die Diversität der Hauptstadt widerspiegelt

Es ist das älteste Rundfunkorchester Deutschlands und hat womöglich das größte Publikum: Die Zuhörer des Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin sind nominiert zum „Publikum des Jahres 2019“. weiter

Das Publikum des Jahres 2019: Jurysitzung in Berlin

Wenn die Jury tagt…

In einer Woche startet die Jurysitzung für „Das Publikum des Jahres 2019“ in Berlin. weiter

Nominiert zum „Publikum des Jahres 2019“: Nationaltheater Mannheim

Innovativ und traditionsbewusst

Das Publikum des Nationaltheaters Mannheim steht voll und ganz hinter seinem Haus und bleibt dabei dennoch kritisch. weiter

Nominiert zum „Publikum des Jahres 2019“: Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

Publikumsliebling

Jährlich besuchen 90.000 Zuschauer die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. Tendenz steigend. weiter

Nominiert zum „Publikum des Jahres 2019“: Bamberger Symphoniker

Gelebte Neugierde

Wenn Aboplätze ins Testament kommen: Das Publikum der Bamberger Symphoniker erweist sich als besonders treu. weiter

Nominiert zum „Publikum des Jahres 2019“: Die Theater und Philharmonie Essen

Konstruktives Konstrukt

Die Theater und Philharmonie Essen begeistern jährlich 350.000 Besucher. weiter

Nominiert zum „Publikum des Jahres 2019“: Staatstheater Braunschweig

Ein Zeichen des Vertrauens

Das Staatstheater Braunschweig spielt auf der Klaviatur der großen Gefühle – und trifft beim Publikum auf Gegenliebe. weiter

Nominiert zum „Publikum des Jahres 2019“: Oper Köln

„Ein Geschenk des Himmels“

Die Oper Köln steht in der Gunst des Publikums so hoch wie selten zuvor – trotz einer nervenaufreibenden Sanierungsphase. weiter

Nominiert zum „Publikum des Jahres 2019“: Junges Orchester Hamburg

Ein junges Orchester, aber kein Jugendorchester

Das Junge Orchester Hamburg sprengt die Grenzen des klassischen Programms und begeistert sein Publikum mit seiner bunten und frischen Art und Spielweise. weiter

Nominiert zum „Publikum des Jahres 2019“: Deutsche Staatsphilharmonie

„Ein besonders buntes Publikum“

Die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz startet mit neuem Chefdirigenten in die Jubiläumssaison und bringt Musik auch in den ländlichen Raum. weiter

Das Publikum des Jahres 2019: Shortlist

Die zehn Nominierten stehen fest

Die Votingphase für das Publikum des Jahres 2019 ist beendet. weiter

Das Publikum des Jahres 2019: Jurymitglied Christiane Karg

„Manchmal habe ich Angst, dass in zehn Jahren kaum einer mehr klatscht“

Die Jury zum Publikum des Jahres 2019 ist prominent besetzt. Den Vorsitz in diesem Jahr übernimmt die Sopranistin Christiane Karg. weiter

Mein Publikumserlebnis ...

… Carolin Widmann

Während der Votingphase für das Publikum des Jahres 2019 fragen wir Künstler nach ihren besonderen Publikumserlebnissen. Heute erzählt Carolin Widmann. weiter

Mein Publikumserlebnis ...

… Simon Höfele

Während der Votingphase für das Publikum des Jahres 2019 fragen wir Künstler nach ihren besonderen Publikumserlebnissen. Heute erzählt Trompeter Simon Höfele. weiter

Mein Publikumserlebnis …

… Alondra de la Parra

Während der Votingphase für das Publikum des Jahres 2019 fragen wir Künstler nach ihren besonderen Publikumserlebnissen. Heute erzählt Dirigentin Alondra de la Parra. weiter

Weitere Artikel

Was wäre die Musik ohne Publikum?

Seit 2017 zeichnet concerti jedes Jahr das “Publikum des Jahres” aus. Auch für 2020 wird diese Auszeichnung vergeben und in diesem Jahr wird dem Wettbewerb eine noch größere Bedeutung zukommen.

Veranstalter, Künstler und Publikum hatten seit den Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie extrem große Herausforderungen zu bewältigen. Viele Konzert- und Opernhäuser, Konzertveranstalter und Orchester betonen immer wieder die Treue ihres Publikums auch in schweren Zeiten. Sei es, weil Menschen die Angebote des Streamings genutzt haben, oder weil es, bei der zaghaften Öffnungen der Häuser, nun die Hygienekonzepte unterstützt.

Das Engagement, um die Nähe zum Publikum aller Widrigkeiten zum Trotz aufrecht zu erhalten, verdient großen Respekt. Gleichzeitig möchte dieser Preis alle Konzert- und Operngänger ehren, die aktiv unser reichhaltiges Kulturleben in diesen Zeiten stärken.

Veranstalter können ihr Publikum wieder tatkräftig unterstützen: Ob auf Facebook, im Newsletter, mit einem persönlichen Aufruf vor der Veranstaltung oder auf der Rückseite von Eintrittskarten: Jede Stimme zählt!

1. Abstimmungsphase: 1.11.20 bis 6.12.2020
2. Bekanntmachung der Nominierten: 21.12.2020
3. Bewerbungsphase: bis 20.2.2021
4. Jurysitzung: März 2021
5. Bekanntmachung des Gewinnerpublikums: März 2021

1. Abstimmungsphase: Jede Stimme zählt!

Konzert- und Opernbesucher können in der Abstimmungsphase ihre Begeisterung zeigen und einen Veranstalter nennen, dessen Veranstaltungsangebot sie besuchen und dem sie sich besonders verbunden fühlen. Vorgeschlagen werden kann das Publikum von Veranstaltern klassischer Konzerte und Operaufführungen aus dem deutschsprachigem Raum. Die Stimmabgabe ist nur online auf concerti.de möglich.

Für die Stimmabgabe ist Angabe eine Emailadresse nötig. Die Emailadressen werden von concerti nicht für Werbung oder eine Kontaktaufnahme verwendet. Sie dienen ausschließlich der Identifizierung, sollen vor mehrfacher Stimmenabgabe schützen und werden nach Ablauf der Abstimmungsphase gelöscht.

Veranstalter haben während der Abstimmungsphase die Möglichkeit, ihr Publikum zur Teilnahme am Publikumsvoting einzuladen. Egal ob Abonnenten, Newsletterempfänger oder Socialmedia-Kontakte: Jede Stimme zählt und zeigt, wie aktiv das Publikum ist.

Damit auch kleinere Veranstalter eine Chance haben, wird eine Expertenrunde aus erfahrenen Journalisten und Kennern des regionalen Kulturlebens das Publikumsvoting ergänzen.

2. Die Nominierten: Der verdiente Etappensieg

Auf die Shortlist kommen jeweils die Top 5 des Publikumsvotings sowie der Expertenrunde. Schon die Nominierung zum Publikum des Jahres ist ein Ritterschlag und kann vom Veranstalter kommuniziert sowie das Nominierungs-Siegel auf allen Publikationen verwendet werden.

3. Bewerbungsphase: Jetzt will die Jury die Nominierten genauer kennenlernen.

Alle Veranstalter mit nominiertem Publikum können sich nun bis 28.2.2020 mit detaillierteren Unterlagen für ihr Publikum bewerben. Bewertet werden vier Kategorien:

  • Treue: Wie verlässlich und konstant sind die Besucher?
  • Begeisterung: Woran kann man die Begeisterung des Publikums ablesen?
  • Aktivität: Durch welche Aktivitäten zeichnen sich die Besucher aus?
  • Altersstruktur: Wie ist das Publikum zusammengesetzt?

Die Bewerbung durch den Veranstalter findet in erster Linie über ein Onlineformular statt. Darüber hinaus können weitere Unterlagen (z.B. Präsentationen, Texte, Bilder, Videos oder Statistiken) eingereicht werden, um der Jury das Publikum vorzustellen.

4. Jurysitzung: Es kann nur einen geben!

Aus den Nominierten wählt eine prominent besetzte Jury das Gewinner-Publikum. Die durch die Veranstalter eingereichten Unterlagen werden in einer Jurysitzung detailliert besprochen und bewertet. Jedes Jurymitglied kann jeweils max. 5 Punkte pro Kategorie vergeben, das Publikum mit den meisten Punkten gewinnt und trägt den Titel Publikum des Jahres 2020. Die Entscheidung der Jury wird zusammen mit einer Begründung veröffentlicht, eine Wertung der nachfolgenden Plätze wird nicht vorgenommen.

Die Jury 2020

  • Carolin Widmann, Geigerin und Professorin für Violine Professorin für Geige an der Hochschule für Musik und Theater “Felix Mendelssohn Bartholdy” Leipzig (Jury-Vorsitzende)
  • Prof. Christian Höppner, Generalsekretär Deutscher Musikrat e.V.
  • Gerald Mertens, Geschäftsführer Deutsche Orchestervereinigung e.V.
  • Holger Wemhoff, Chefmoderator Klassik Radio
  • Frank Haberzettel, Commerzbank
  • Reinhard Borowski, Marketing-Direktor G. Pohl-Boskamp
  • Gregor Burgenmeister, Herausgeber & Chefredakteur concerti
  • Ninja Anderlohr-Hepp, Redaktionsleitung concerti
  • Felix Husmann, Verlagsleiter concerti

5. Das Gewinnerpublikum: Glückwunsch!

Als Gewinn winkt ein erfrischender Überraschungsempfang für alle Gäste eines Konzert- oder Opernabends. Der Veranstalter darf den Titel Publikum des Jahres 2020 in der Kommunikation sowie das Siegel auf allen Publikationen verwenden. Darüber hinaus stiftet unser Partner GeloRevoice ein Preisgeld in Höhe von 5.000 EUR für die Nachwuchsarbeit.

Bisherige Preisträger:

Publikum der Duisburger Philharmoniker (2017)
Publikum der Weilburger Schlossfestspiele (2018)
Publikum der Bamberger Symphoniker (2019)
Anerkennungspreis für das Publikum des Südwestdeutschen Kammerorchesters Pforzheim (2019)

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme an der Abstimmung zum Publikum des Jahres 2020 ist ausschließlich online auf concerti.de möglich. Jede am Voting teilnehmende Person verfügt über eine Stimme. Mit der Teilnahme werden die Teilnahmebedingungen anerkannt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

concerti behält sich das Recht vor, Stimmabgaben auszuschließen, bei denen der Verdacht auf Manipulation der Ergebnisse vorliegt und/oder wenn automatisierte Eintragungen vermutet werden. Die Bereinigung dieser Stimmen erfolgt bereits innerhalb der Abstimmungsphase.

concerti übernimmt keine Gewährleistung für das jederzeit einwandfreie Funktionieren der Abstimmungsseite, insbesondere nicht für eine eventuelle Überlastung.

Für eingereichte Unterlagen übernimmt concerti keine Haftung, ein Anspruch ist ausgeschlossen.

concerti behält sich das Recht vor, diese Teilnahmebedingungen jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu ändern.

Datenschutz

Im Rahmen des Publikumsvotings werden Emailadressen erhoben. Diese werden ausschließlich zum Zweck des Wettbewerbs erhoben und sollen vor mehrfacher Stimmenabgabe schützen. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und nach Ende der Abstimmungsphase gelöscht. Darüber hinaus gelten die Datenschutzerklärung sowie die Nutzungsbedingungen von concerti.de.