Startseite » Vermischtes » Rap-Battle mit Beethoven

„Virtual Reality: Musik 360 Grad“ in Dortmund

Rap-Battle mit Beethoven

Das Konzerthaus Dortmund bietet Klangerfahrungen und Lebensdaten im virtuellen Raum.

vonIrem Çatı,

Welche Art Musik würde Ludwig van Beethoven wohl heute machen? Jazz oder vielleicht sogar Hip-Hop? In dem virtuellen Spiel „Beethoven//Opus 360“ jedenfalls erzählt der Komponist rappend seine Lebensgeschichte. Interaktiv erfahren Teilnehmer aller Altersklassen so die wichtigsten Stationen und Eckdaten seines Lebens. Mutige können Beethoven sogar in einem Rap-Battle gegenübertreten und ihr Talent unter Beweis stellen. Das von den Brüdern Arthur und Victor Abs in Kooperation mit dem Beethoven-Haus Bonn entwickelte Lernprojekt ist neben anderen spannenden Programmen im Rahmen der 23. Museumsnacht im Konzerthaus Dortmund zu erleben.

Auch das Mahler Chamber Orchestra, das für seine unkonventionellen und teils virtuellen Konzertformate bekannt ist, steuert einen Beitrag bei. Während die Besucher mit Hilfe von VR-Headsets sich durch das virtuelle Orchester bewegen, reagiert der Klang einer mehrdimensionalen Aufnahme des Ensembles in Echtzeit auf den Rundgang. Aber auch analog kann man während der Museumsnacht im Konzerthaus aktiv sein und sich beispielsweise an Samba-Trommel oder Kontrabass ausprobieren.

Termine

Auch interessant

Rezensionen

Anzeige

Audio der Woche

Musik des Mozart-Sohns Franz Xaver

Andriy Dragan und das Musikkollegium Winterthur entdecken die Klavierkonzerte des jüngsten Mozart-Sohns.

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!