Cornelius Meister

Cornelius Meister

Der 1980 in Hannover geborene Pianist und Dirigent Cornelius Meister erhielt schon früh Klavierunterricht von seinem Vater Konrad Meister. Später studierte er unter anderem bei seinem Vater in Hannover Klavier und Dirigieren sowie bei Dennis Russell Davies am Salzburger Mozarteum.
Mit 21 Jahren debütierte er an der Hamburgischen Staatsoper. Einladungen aus anderen deutschen Opernhäusern und aus dem Ausland folgten. Drei Jahre später arbeitete Cornelius Meister als Musikalischer Assistent von Pierre Boulez bei der Neuproduktion von Richard Wagners „Parsifal“ bei den Bayreuther Festspielen. Seit 2012 dirigiert er selbst regelmäßig an der Wiener Staatsoper, am Royal Opera House Covent Garden London und am Teatro alla Scala Mailand und leitete bereits zahlreiche namhafte Orchester wie das Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam, City of Birmingham Symphony Orchestra, BBC Philharmonic, Swedish Radio Symphony Orchestra, Orchestre de l’Opéra National de Paris sowie das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin.
Cornelius Meister dirigiert vor allem das Kernrepertoire mit Opern von Mozart und Wagner und Sinfonien von Beethoven, Brahms, Buckner, Tschaikowsky und Mahler. Er setzt sich aber auch dafür ein, dass seltener gespielte Werke zur Aufführung gebracht werden. So nahm er gemeinsam mit dem Radio-Symphonieorchester Wien sämtliche Sinfonien von Bohuslav Martinů auf und erhielt dafür 2018 den OPUS Klassik in der Kategorie „Dirigent des Jahres“.
Zwischen 2005 und 2012 war Cornelius Meister Generalmusikdirektor in Heidelberg. Ab 2010 war er Künstlerischer Leiter des Radio-Symphonieorchesters Wien, bis er 2018 als Generalmusikdirektor an die Staatsoper Stuttgart und zum Staatsorchester Stuttgart wechselte.
Sonntag, 05.12.2021 11:00 Uhr Liederhalle Stuttgart

Staatsorchester Stuttgart, Cornelius Meister

Mozart: Sinfonien Nr. 35 D-Dur KV 385 „Haffner“, Nr. 36 C-Dur KV 425 „Linzer“ & Nr. 38 D-Dur KV 504 „Prager“

Montag, 06.12.2021 19:30 Uhr Liederhalle Stuttgart

Staatsorchester Stuttgart, Cornelius Meister

Mozart: Sinfonien Nr. 39 Es-Dur KV 543, Nr. 40 g-Moll KV 550 & Nr. 41 C-Dur KV 551 „Jupiter“

Sonntag, 12.12.2021 18:00 Uhr Staatsoper Stuttgart

Wagner: Das Rheingold

Cornelius Meister (Leitung), Stephan Kimmig (Regie)

Mittwoch, 15.12.2021 19:00 Uhr Staatsoper Stuttgart

J. Strauss: Die Fledermaus

Cornelius Meister (Leitung), Philipp Stölzl (Regie)

Freitag, 17.12.2021 19:30 Uhr Staatsoper Stuttgart

Wagner: Das Rheingold

Cornelius Meister (Leitung), Stephan Kimmig (Regie)

  • Anzeige
  • Samstag, 18.12.2021 19:00 Uhr Staatsoper Stuttgart

    J. Strauss: Die Fledermaus

    Cornelius Meister (Leitung), Philipp Stölzl (Regie)

    Sonntag, 19.12.2021 18:00 Uhr Staatsoper Stuttgart

    Wagner: Das Rheingold

    Cornelius Meister (Leitung), Stephan Kimmig (Regie)

    Montag, 20.12.2021 19:00 Uhr Staatsoper Stuttgart

    J. Strauss: Die Fledermaus

    Cornelius Meister (Leitung), Philipp Stölzl (Regie)

    Dienstag, 28.12.2021 19:00 Uhr Staatsoper Stuttgart

    J. Strauss: Die Fledermaus

    Cornelius Meister (Leitung), Philipp Stölzl (Regie)

    Freitag, 31.12.2021 17:00 Uhr Staatsoper Stuttgart

    J. Strauss: Die Fledermaus

    Cornelius Meister (Leitung), Philipp Stölzl (Regie)

    Opern-Kritik: Staatsoper Stuttgart – Das Rheingold

    Manege frei fürs Welttheater

    (Stuttgart, 21.11.2021) Vor allem in seiner Personen(ver-)führung ins Destruktive läuft Stephan Kimmig zur Hochform auf, überlässt nach diesem Vorabend zum neuen Nibelungenring jedoch diversen Regiekollegen das Feld. Cornelius Meister hält am Pult zusammen, was bei dem gewagten szenischen Zugriff auch mal auseinanderzudriften droht. weiter

    Corona: Offener Brief von Dirigent Cornelius Meister

    So werden wir die Welt nicht retten

    Als Reaktion auf die erneute Schließung der deutschen Theater, Opern- und Konzerthäuser zur Eindämmung der Corona-Pandemie wendet sich Dirigent Cornelius Meister einem offenen Brief an die Politik und die Gesellschaft. weiter

    Blind gehört Cornelius Meister

    „Das ist sehr schön, warum hört man das nie?“

    Der Dirigent Cornelius Meister hört und kommentiert CDs von Kollegen, ohne dass er weiß, wer dirigiert. weiter

    Interview Cornelius Meister

    „Ich fühle mich bereits heimisch“

    Cornelius Meister feiert in diesem Monat seinen Einstand 
als GMD der Oper Stuttgart – und würde gerne den Ruf des Hauses als „Winter-Bayreuth“ neu beleben. weiter

    Porträt Cornelius Meister

    Ein Spezialist für vieles

    Einst war Cornelius Meister jüngster Generalmusikdirektor Deutschlands – heute ist er in aller Welt gefragt weiter

    CD-Rezension Cornelius Meister – Weinberger: Wallenstein

    Tönende Historienmalerei

    Sattes musikalisches Geschichtspanorama: Jaromír Weinbergers „Wallenstein“ ist eine der letzten tonal durchkomponierten großen Opern weiter

    CD-Rezension Cornelius Meister – Weinberg und Kabalewski

    Produktive Gegensätze

    Das aktuelle CD-Projekt von Cornelius Meister und dem ORF Radio-Symphonieorchester vereint zwei Komponistenpersönlichkeiten weiter

    CD-Rezension Aida Garifullina

    Ohne Druck

    Die russische Sopranistin Aida Garifullina legt bei Decca ihr Debüt-Album vor weiter