© Sarah Wijzenbeek

Johannes Moser

Johannes Moser

Der deutsche Cellist Johannes Moser wurde am 14. Juni 1979 in München in eine traditionsreiche Musikerfamilie hineingeboren. Die berühmte Sopranistin Edda Moser ist seine Tante und sein Bruder Benjamin ein anerkannter Pianist. Den ersten Unterricht erhielt Johannes Moser bei seinem Vater Kai Moser, sein Studium absolvierte er bei David Geringas an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin. Schon bevor er im Jahr 2005 dort seinen Abschluss mit Auszeichnung machte, hatte er international auf sich aufmerksam gemacht. So erhielt er den Förderpreis des Schleswig-Holstein Musikfestivals 2001 und belegte 2002 beim Moskauer Tschaikowsky-Wettbewerb den zweiten Platz.

Moser hat mit den bedeutendsten Klangkörpern und Dirigenten unserer Zeit zusammengearbeitet, darunter das London Symphony Orchestra, Gewandhausorchester Leipzig, Royal Concertgebouw Orchestra, Gustavo Dudamel, Vladimir Jurowski und Christian Thielemann. 2007, 2008 und 2017 erhielt er je einen ECHO KLASSIK in den Kategorien Nachwuchskünstler des Jahres, Instrumentalist des Jahres und für das mit Andrei Korobeinikov eingespielte Album „Works for Cello & Piano“ mit Werken von Prokofjew, Rachmaninow und Skrjabin in der Kategorie Instrumentalist. Seit 2012 unterrichtet Johannes Moser an der Hochschule für Musik und Tanz Köln.

Samstag, 07.11.2020 11:00 Uhr Konzerthaus Dortmund
Dienstag, 17.11.2020 20:00 Uhr Residenz München

Johannes Moser, Württembergisches Kammerorchester, Case Scaglione

Wagner: Siegfried-Idyll, Tschaikowsky: Rokoko-Variationen A-Dur op. 33, R. Strauss: Celloromanze F-Dur, Beethoven: Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93

Dienstag, 08.12.2020 19:30 Uhr Stadthalle am Schloss Aschaffenburg

Johannes Moser, Württembergisches Kammerorchester, Case Scaglione

Beethoven: Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93, Tschaikowsky: Rokoko-Variationen op. 33, R. Strauss: Celloromanze F-Dur

concerti Klassik-Daily mit Holger Wemhoff – Folge 24 mit Johannes Moser

„Eine globale Vollbremsung“

In Zeiten von Corona blickt Moderator Holger Wemhoff im concerti Klassik-Daily ins Innere der Klassikszene. Folge 24 mit Johannes Moser. weiter

#deinconcertiabend mit Johannes Moser

Meisterhaft online

Cellist Johannes Moser gibt Online-Meisterkurse und spielt am 2.4. live bei #deinconcertiabend. weiter

Interview Johannes Moser

„Leute, werft euer Leben nicht weg für die Musik“

Auch wenn das Leben von Johannes Moser quasi von Geburt an von der klassischen Musik geprägt war, warnt der Cellist davor, ihr alles unterzuordnen. weiter

ONLINE-INTERVIEW

In der Welt von… Johannes Moser

In unserer Reihe „In der Welt von...“ begleiten wir, vernetzt durch Smartphone und Social Media, Künstler auf Reisen, zu spannenden Projekten und besonderen Ereignissen weiter

Reportage

Spiel mit!

Johannes Moser erarbeitet während seiner Frankfurter Residenz ein Konzert mit 12 Amateur-Cellisten in der Alten Oper weiter

BLIND GEHÖRT JOHANNES MOSER

„Wow, da hat Brahms noch geblättert!“

Der Cellist Johannes Moser hört und kommentiert CDs von Kollegen, ohne dass er erfährt, wer spielt weiter

Rezension Johannes Moser – Mendelssohn

Wesensverwandtschaft

Vorbildlich mischen Cellist Johannes Moser und Pianist Alasdair Beatson virtuose Attitüde und Leichtigkeit. weiter

CD-Rezension Johannes Moser

Bravouröse Cellowerke

Intensiv: Johannes Moser gelingen mit dem WDR SO meisterhafte Aufnahmen großer Cellokonzerte weiter