Ensemble Modern auf Tournee mit George Benjamin & Anna Prohaska

Künstlerische Symbiose

Das Ensemble Modern und George Benjamin feiern ihre dreißigjährige Freundschaft auf einer Tournee mit Sopranistin Anna Prohaska.

© Marco Borggreve

Singt Ravel, Filidei und Benjamin: Anna Prohaska

Singt Ravel, Filidei und Benjamin: Anna Prohaska

Der Komponist und Dirigent George Benjamin war nicht nur einer der Lieblingsschüler von Olivier Messiaen, sondern ist noch immer einer der bedeutendsten Vertreter der zeitgenössischen Musikszene. Gerade erst wurde der Brite für sein umfassendes Wirken mit dem hochdotierten Ernst von Siemens Musikpreis ausgezeichnet. In seiner Tätigkeit als Dirigent traf er 1993 erstmals auf das in Frankfurt am Main beheimatete Ensemble Modern – und war sofort Feuer und Flamme: „Die Musiker geben in ihren Konzerten immer 200 Prozent!“, schwärmt Benjamin, der vor allem die Entdeckerfreude und die reißerische Spielkraft des Ensemble Moderns schätzt. Seit seiner Gründung im Jahr 1980 hat sich das Orchester der Interpretation und Förderung von Gegenwartsmusik verschrieben und mit etlichen bekannten Komponisten zusammengearbeitet; darunter John Adams, Péter Eötvös, György Ligeti und Karlheinz Stockhausen. Die seit dreißig Jahren bestehende Freundschaft zwischen  Benjamin und dem basisdemokratisch organisierten Klangkörper wird nun gemeinsam mit Sopranistin Anna Prohaska in einer Tournee gefeiert.

Termine

Freitag, 23.02.2024 19:45 Uhr Casals Forum Kronberg

Ensemble Modern

cresc... Biennale für aktuelle Musik Rhein Main
Sonntag, 25.02.2024 18:00 Uhr Frankfurt LAB Frankfurt (Main)

Ensemble Modern, Yannick Mayaud & Luke Poeppel, Norbert Ommer

cresc... Biennale für aktuelle Musik Rhein Main
Mittwoch, 28.02.2024 19:30 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Saunders: Hauch#2 – Musik für Tanz

Ensemble Modern, Cocoon Dance Company, Rafaële Giovanola (Choreografie)

Montag, 11.03.2024 20:00 Uhr Alte Oper Frankfurt

Wallis Giunta, Amarcord, Ensemble Modern, HK Gruber

Hindemith: Kammermusik Nr. 1, Korngold: Suite aus „Viel Lärmen um Nichts“ op. 11, Schönberg/Schöllhorn: Begleitmusik zu einer Lichtspielszene op. 34, Weill/Muthspiel/Gruber: Die sieben Todsünden

Donnerstag, 14.03.2024 20:00 Uhr Kammermusiksaal Berlin

Anna Prohaska, Benjamin Bruns, Ludwig Mittelhammer, Kammerakademie Potsdam, …

Mendelssohn: 114. & 115. Psalm, Hör auf mein Bitten & Ave Maria, Hensel: Hiob (Kantate)

Donnerstag, 21.03.2024 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Aa: The Book of Water (DEA)

Mary Bevan (Sopran), Samuel West & Timothy West (Schauspiel), Ensemble Modern

Montag, 25.03.2024 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Façades

Wolfgang Katschner (Laute & Leitung), Anna Prohaska (Sopran), Emanuele Soavi Incompany, Lautten Compagney Berlin

Samstag, 20.04.2024 19:30 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin

Furrer: Violetter Schnee

Anna Prohaska (Silvia), Clara Nadeshdin (Natascha), Gyula Orendt (Jan), Jaka Mihelač (Peter), Otto Katzameier (Jacques), Martina Gedeck (Tanja), Vocalconsort Berlin, Matthias Pintscher (Leitung), Claus Guth (Regie)

Freitag, 26.04.2024 19:30 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin

Furrer: Violetter Schnee

Anna Prohaska (Silvia), Clara Nadeshdin (Natascha), Gyula Orendt (Jan), Jaka Mihelač (Peter), Otto Katzameier (Jacques), Martina Gedeck (Tanja), Vocalconsort Berlin, Matthias Pintscher (Leitung), Claus Guth (Regie)

Donnerstag, 02.05.2024 19:30 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin

Furrer: Violetter Schnee

Anna Prohaska (Silvia), Clara Nadeshdin (Natascha), Gyula Orendt (Jan), Jaka Mihelač (Peter), Otto Katzameier (Jacques), Martina Gedeck (Tanja), Vocalconsort Berlin, Matthias Pintscher (Leitung), Claus Guth (Regie)

Rezensionen

Rezension Anna Prohaska – Maria Mater Meretrix

Mutig

Mit Patricia Kopatchinskaja und der Camerata Bern ergründet Anna Prohaska den Mythos der Frauenfigur Maria im Lauf der Jahrhunderte. weiter

Rezension Ensemble Modern – Rihm: Jagden und Formen

Mit Liebe

Mit einer Live-Einspielung von „Jagden und Formen“ feiert das Ensemble Modern seine langjährige Freundschaft zum Komponisten Wolfgang Rihm. weiter

Rezension Anna Prohaska – Kurtág: Kafka-Fragmente

Fragmente verschmelzen zum Kunstwerk

Anna Prohaska und Isabelle Faust zerstreuen mit György Kurtágs „Kafka-Fragmenten" alle Schwellenängste gegenüber Neuer Musik. weiter

Kommentare sind geschlossen.