© Marco Borggreve

Andris Nelsons

Andris Nelsons

Der lettische Dirigent Andris Nelsons wurde 1978 in Riga geboren und wuchs in einer Musikerfamilie auf. Früh erhielt er Trompetenunterricht an der Emil-Dārziņš-Musikfachschule des Konservatoriums in Riga, später studierte er an der lettischen Musikakademie und wechselte für seinen Studienabschluss an das Konservatorium St. Petersburg zu Alexander Titow. Seine ersten musikalischen Erfahrungen sammelte er als Trompeter der Lettischen Nationaloper in Riga, interessierte sich aber zunehmend für das Dirigieren. Er nahm an Meisterkursen von Neeme Järvi und Jorma Panula teil und erhielt Privatunterricht bei Mariss Jansons. Im Jahr 2003 wurde Andris Nelsons im Alter von 24 Jahren Chefdirigent an der Rigaer Nationaloper, wo er unter anderem durch seine Inszenierung von Wagner „Der Ring des Nibelungen“ für Aufsehen sorgte.

Von 2006 bis 2009 besetzte er den Posten des Chefdirigenten bei der Nordwestdeutschen Philharmonie Herford, 2008 war er in gleicher Position beim City of Birmingham Symphony Orchestra tätig. Gleichzeitig gastierte er an diversen internationalen Opernbühnen, 2010 dirigierte er bei den Bayreuther Festspielen Wagners „Lohengrin“. Seit 2014 ist er Chefdirigent des Boston Symphony Orchestra und übernimmt ab 2018 den Posten des Gewandhauskapellmeisters in Leipzig.

Donnerstag, 10.12.2020 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Baiba Skride, Berliner Philharmoniker, Andris Nelsons

Gubaidulina: Offertorium, Mahler: Sinfonie Nr. 1 D-Dur „Titan“

Freitag, 11.12.2020 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Baiba Skride, Berliner Philharmoniker, Andris Nelsons

Gubaidulina: Offertorium, Mahler: Sinfonie Nr. 1 D-Dur „Titan“

Samstag, 12.12.2020 19:00 Uhr Philharmonie Berlin

Baiba Skride, Berliner Philharmoniker, Andris Nelsons

Gubaidulina: Offertorium, Mahler: Sinfonie Nr. 1 D-Dur „Titan“

Donnerstag, 17.12.2020 20:00 Uhr Gewandhaus Leipzig

Beethoven: Missa solemnis D-Dur op. 123

Amanda Majeski (Sopran), Mihoko Fujimura (Mezzosopran), Klaus Florian Vogt (Tenor), James Rutherford (Bass), MDR-Rundfunkchor, Gewandhausorchester, Andris Nelsons (Leitung)

Freitag, 18.12.2020 20:00 Uhr Gewandhaus Leipzig

Beethoven: Missa solemnis D-Dur op. 123

Amanda Majeski (Sopran), Mihoko Fujimura (Mezzosopran), Klaus Florian Vogt (Tenor), James Rutherford (Bass), MDR-Rundfunkchor, Gewandhausorchester, Andris Nelsons (Leitung)

Dienstag, 29.12.2020 20:00 Uhr Gewandhaus Leipzig

Beethoven: Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125

Amanda Majeski (Sopran), Mihoko Fujimura (Mezzosopran), Klaus Florian Vogt (Tenor), James Rutherford (Bass), MDR-Rundfunkchor, GewandhausChor, GewandhausKinderchor, Gewandhausorchester, Andris Nelsons (Leitung)

Mittwoch, 30.12.2020 20:00 Uhr Gewandhaus Leipzig

Beethoven: Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125

Amanda Majeski (Sopran), Mihoko Fujimura (Mezzosopran), Klaus Florian Vogt (Tenor), James Rutherford (Bass), MDR-Rundfunkchor, GewandhausChor, GewandhausKinderchor, Gewandhausorchester, Andris Nelsons (Leitung)

Donnerstag, 31.12.2020 17:00 Uhr Gewandhaus Leipzig

Beethoven: Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125

Amanda Majeski (Sopran), Mihoko Fujimura (Mezzosopran), Klaus Florian Vogt (Tenor), James Rutherford (Bass), MDR-Rundfunkchor, GewandhausChor, GewandhausKinderchor, Gewandhausorchester, Andris Nelsons (Leitung)

Donnerstag, 28.01.2021 20:00 Uhr Gewandhaus Leipzig
Freitag, 29.01.2021 20:00 Uhr Gewandhaus Leipzig
TV-Tipp: Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker mit Andris Nelsons 2020

Frohes Neues!

Andris Nelsons dirigiert das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker. weiter

Tanglewood Festival des Boston Symphony Orchestra

Sommer in Massachusetts

Seit 1937 zieht das Boston Symphony Orchestra nach der Saison ins nahegelegene Tanglewood und begeistert dort seine Anhänger mit kunterbuntem Musikprogramm. weiter

Gewandhauskapellmeister Andris Nelsons wird 40

Der Unverdorbene

Der Gewandhauskapellmeister Andris Nelsons repäsentiert eine aufstrebende Generation von Dirigenten. Heute feiert er seinen 40. Geburtstag weiter

TV-Tipp arte: Nelsons dirigiert Dvořák

Willkommen in Leipzig!

Pünktlich zur Amtseinführung als Gewandhauskapellmeister zeigt arte heute um 18:20 Uhr ein Leipzig-Konzert mit Andris Nelsons weiter

TV-Tipp: Strawinskys „Le sacre du printemps" auf arte

Nelsons’ Frühlingsopfer

Heute strahlt arte um 18:25 Uhr Strawinskys „Le sacre du printemps" aus – Andris Nelsons dirigiert das Gewandhausorchester Leipzig weiter

Interview Andris Nelsons

„Das Leben selbst bereichert das Musizieren“

Klassik als elitäre Kunst? Nicht für Andris Nelsons: Für ihn ist es wichtig, den Geist einer Stadt zu atmen, um dort zu dirigieren weiter

Interview Andris Nelsons

„Der Komponist ist der Diktator“

Der Dirigent Andris Nelsons über das Arbeiten im Traum, dirigierende Komponisten und die Fähigkeit zur Selbstkritik weiter

Rezension Neujahrskonzert 2020

Breites Spektrum

Erstmals hat Andris Nelsons das traditionelle Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker geleitet. Das Ergebnis: Viel Gefühl und gelungene Überraschungen. weiter

Rezension Andris Nelsons – Schostakowitsch

Gute Alternative

Beim Boston Symphony Orchestra unter Andris Nelsons fehlt hier bei wuchtigen oder ironischen Passagen gelegentlich der letzte Biss. weiter

CD-Rezension Andris Nelsons – Bruckner & Wagner

Hingabe und Wanken

Andris Nelsons hat das Gewandhausorchester Leipzig auf sich eingeschworen – es spielt Bruckner und Wagner mit Hingabe und großer Präzision weiter

CD-Rezension Andris Nelsons – Bruckner: Sinfonie Nr. 3

Vielversprechend

Auftakt zu einem neuen Zyklus aller Sinfonien von Anton Bruckner – erstmals wird sich Andris Nelsons diesen Werken ausführlich widmen weiter

CD-Rezension Andris Nelsons

Musikalisch vertraut

Andris Nelsons und das Boston Symphony Orchestra faszinieren mit einer sehr klaren Schostakowitsch-Interpretation weiter